Einfach smart – So formulierst und erreichst du deine ziele

Ein Ziel ohne Plan ist lediglich ein Wunsch.

Antoine de Saint-Exupery

Dieses Zitat ist ein einfacher Satz, in dem so viel Wahrheit, Weisheit und Wissen steckt. In diesem Blogbeitrag verrate ich dir deswegen, wie du deine Ziele formulierst, verfolgst und schließlich erreichst. Eben alles, damit sie keine Wünsche bleiben! Du erfährst, was es mit SMARTen Zielen auf sich hat und welche einfache Methode aus dem Projektmanagement dahintersteckt. Und eines vorweg: Sie klappt immer!

Vom Wunsch zum Ziel

Egal ob Vorsatz oder Ziel – im Prinzip ist es das Gleiche. Wenn wir uns zu Beginn eines neuen Jahres vornehmen, ab jetzt sportlicher zu werden, gesünder zu essen und uns mehr Zeit für uns zu nehmen, sind das Wünsche. Erst wenn du deinen Wunsch konkretisierst und einen Plan entwickelst, wie du ihm näherkommen willst, wird dein Wunsch zum Ziel. Der Schriftsteller Antoine de Saint-Exupery hat es also ziemlich perfekt auf den Punkt gebracht mit seinem Zitat am Anfang des Beitrags.

SMARTe Ziele definieren

Egal ob Berufsalltag oder Privatleben – Ziele helfen uns fokussiert zu arbeiten und uns selbst weiterzuentwickeln. Die SMART-Methode wiederum ebnet den Weg hin zu Zielen, die wir tatsächlich erreichen und uns nicht nur langfristig wünschen. Denn SMART bedeutet nicht nur, dass die Ziele besonders clever oder klug sein müssen, sondern beschreibt in genau fünf Worten, wie „gute“ Ziele aufgebaut sein sollten: S – spezifisch, M – messbar, A – attraktiv, R – realistisch, T – Terminiert. Wir gehen im Folgenden jeden einzelnen Punkt Schritt für Schritt und mit anschaulichen Beispielen durch.

S – spezifisch

Erster Grundsatz: Formuliere spezifische Ziele. Was wünschst du dir wirklich, wenn du „sportlicher“ werden möchtest? Möchtest du öfter Walken, Joggen oder Rad fahren? Oder willst du dir mehr Zeit für Yoga nehmen, häufiger ein Home-Workout starten oder flexibler werden und deinen Körper regelmäßig dehnen? Definiere exakt, was du verfolgst!

M – messbar

Du hast ein spezifisches Ziel gefunden? Perfekt! Überlege jetzt, wie du es messen und somit die Zielerreichung überprüfen kannst. Beim Sport können das beispielsweise eine Zeitangabe oder Strecke sein (z.B. 2 Kilometer Joggen). Mit Blick auf gesunde Ernährung könntest du dir beispielsweise vornehmen, dreimal pro Woche frisch zu kochen und ein neues Rezept auszuprobieren.

A – attraktiv

Im nächsten Schritt solltest du dir die Frage stellen, warum du dein Ziel erreichen möchtest – was es also attraktiv für dich macht es zu fokussieren und darauf hinzuarbeiten. Im Jogging-Beispiel könnte das die Teilnahme an einem Lauf sein oder als Training für Körper, Geist und Seele oder um das Immunsystem zu stärken und langfristig gesünder zu leben.

R – realistisch

Niemand ist perfekt. Und darum geht es auch gar nicht. Achte bei deinen Zielen deshalb darauf, dass du sie realistisch gestaltest. Du möchtest deinen Zuckerkonsum reduzieren, hast dich aber noch nicht wirklich mit dem Thema auseinandergesetzt? Gib dir Zeit, lese dich ein und setze dir ein smartes, realistisches Ziel, das du mit vielen Zwischenzielen erreichen wirst. Zum Beispiel das Hauptziel: „In einem Monat werde ich zugesetzten Zucker auf Produktverpackungen erkennen und solche Produkte nicht mehr kaufen.“ Zwischenziele können beispielsweise das Lesen von Büchern, das Ausmisten von Küchenschränken oder das Ausprobieren neuer (zuckerfreier) Rezepte sein.

T – terminiert

Letztlich terminierst du deine gesteckten Ziele, sodass du fokussiert an ihnen arbeiten und ihre Erreichung messen kannst (siehe Punkt M – messbar). Bleibe auch hier unbedingt realistisch und spezifisch (siehe Punkt S und M). Zurück zum Zucker-Beispiel: „In einem Monat werde ich die Zutatenlisten aller meiner Vorräte überprüft haben und solche mit zugesetztem Zucker ausgemistet und verschenkt haben. Beim Einkaufen achte ich ab jetzt auf Zuckerzusätze.“

Werde aktiv mit der SMART-Methode

Du siehst: Jedes Ziel beginnt mit einem Wunsch. Egal welcher Wunsch es ist: Mit der SMART-Methode kannst du dir klare Ziele definieren, die du verfolgen möchtest. Der richtige Moment mit dem Definieren und Verfolgen deiner Ziele anzufangen ist übrigens immer genau JETZT. Deswegen nimm dir sofort ein Stück Papier, dein Notizheft oder Memo-Funktion auf dem Handy oder dem PC und definiere ein SMARTes Ziel.

Du benötigst Inspiration? Auf meinem Blog gibt es bereits einige Beiträge und Podcasts, die zum Thema passen und die ich dir empfehlen möchte:

Du wünscht Dir mehr Motivation?

Melde dich zu meinem Newsletter an. Hier bleibst du auf dem Laufenden und erhältst wöchentliche Tipps, Motivation und gesunde Rezepte für dein gesundes Leben. Außerdem erfährst du hier als erstes, wenn die Naturally Good Academy wieder startet. Sie ist mein 4-wöchiger Online-Kurs in dem es um gesunde Ernährung, Bewegung, Entspannung und ein gesundes Mindset geht.

Deine Newsletter-Anmeldung ist kostenlos. Ich freue mich, wenn du dabei bist!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Melde dich zum kostenlosen Newsletter an.

Und erhalte das Clean Eating Booklet mit vielen Infos & Tipps für deine gesunde Ernährung.