Pilzgulasch mit Hähnchen und karamellisierten Pflaumen

Pflaume kann nicht nur süß. Genauso gut wie im Kuchen, Crumble und Kompott lassen sich Pflaumen auch herzhaft in deiner Küche verwenden. Herzhaft finde ich schmeckt das sogar richtig, richtig köstlich. Da es bereits eine ganze Reihe von süßen Pflaumen-Rezepten auf dem Blog gibt und sich nach meiner kleinen Umfrage in den Instagram Stories, über 80 Prozent mehr herzhafte Rezeptinspirationen mit Pflaume gewünscht haben, ist dieses Rezept entstanden. Eigentlich hatte ich es ja bereits eine ganze Weile im Kopf, denn Pflaume und Pilze sind gerade nicht nur saisonal verfügbar, sie harmonieren auch geschmacklich perfekt miteinaner, wie ich finde. Aufgrund der arbeitsintensiven letzten Wochen, (nein, mein Buchprojekt ist immer noch nicht ganz vom Tisch ;) bin ich leider einfach nicht dazu gekommen das Rezept zu testen. Dass es traumhaft gut und köstlich wird, hatte ich mir zwar schon gedacht, aber dass es tatsächlich so gut wird… Probiere es unbedingt selbst aus. Es ist definitiv jetzt schon mein großer Herbstfavorit.

Mein Rat an dich: Koche es unbedingt gleich in doppelter Menge vor um auch am nächsten Tag (Meal Prep!) noch etwas davon zu haben.

Und nein, über das Thema Pilze aufwärmen brauchst du dir bitte keine Sorgen machen. Das ist eine ziemlich alte und verstaubte Haushaltsregel, die in Zeiten moderner Kühlschränke keine Gültigkeit mehr hat.

Wenn du Pilze richtig zubereitest und lagerst, dann kannst du sie problemlos auch am nächsten Tag aufgewärmt verzehren. Dazu solltest du das Pilzgericht lediglich nach dem Abkühlen rasch im Kühlschrank aufbewahren. So machen sich keine möglichen gesundheitsschädlichen Keime breit. Ein weiterer Tipp von mir wäre nicht gleich alle Pilze auf einmal mitzukochen, sondern einen Teil davon ungekocht für den nächsten Tag aufzuheben. Sobald du das Gericht am nächsten Tag erwärmst, kanns du die frischen Pilze zufügen und sie mitdünsten.

Wie dem auch sei… Das Rezept solltest du unbedingt ganz schnell ausprobieren. Ich finde es so köstlich. Außerdem passt es aufgrund der saisonalen Zutaten und Gewürze wie Pilze, Pflaumen, Zwiebeln, Zimt, Thymian und Majoran ganz wunderbar in diese frühherbstliche Jahreszeit. Was denktst du? Ich freue mich über dein Feedback.

P.s. Falls du vegetarisch oder vegan lebst, dann lass das Hähnchenfleisch einfach weg und gib stattdessen die doppelte Menge Pilze hinzu. Das Rezept schmeckt mindestens genauso gut ohne Fleisch. :)

Pilzgulasch mit Hähnchen und karamellisierten Pflaumen

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: hähnchen, low carb, Pflaumen, pilze, pilzgulasch
Portionen: 4 Personen
Autor: Adaeze

Zutaten

  • 600 g Bio Hähnchenbrustfilets
  • 300 g Frische Pflaumen
  • 400 g Frische Pilze z. B. Champignons
  • 2 weiße Zwiebeln
  • 1-2 rote Zwiebeln
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 100 ml trockener Rotwein (oder Gemüsebrühe) optioonal
  • 3-4 EL Balsamico Essig
  • 1 TL getr. Majoran
  • 1/2 TL getr. Thymian
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz + Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Anleitung

  • Hähnchenbrustfilets waschen, trockentupfen und würfeln. Weiße Zwiebeln schälen und würfeln. Pilze putzen und halbieren. Pflaumen waschen, entsteinen und halbieren. Rote Zwiebel schälen und vierteln.
  • Einen Topf mit 1 EL Olivenöl erhitzen. Rote Zwiebelhälften darin kurz glasig dünsten. Mit Kokosblütenzucker leicht karamellisieren. Pflaumenstücke und Balsamico Essig zufügen und alles leicht einköcheln lassen (ca. 7 Mintuen). Die Pflaumenstücke sollten nicht verkochen, sondern bissfest bleiben.
  • In der Zwischenzeit einen zweiten Topf mit 1 EL Olivenöl erhitzen. Zwiebelwürfel zugeben und darin 3-4 Minuten glasig dünsten. Anschließend das Hähnchenfleisch und Gewürze zugeben und rundum braun anbraten. Alles mit Rotwein (oder Gemüsebrühe ablöschen) und Pilze und karamellisierte Pflaumen zufügen. Das Hähnchen-Pilzgulasch noch weitere 5 – 7 Minuten leicht einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply