Saisonal, lecker und gesund: Pflaumenkuchen {glutenfrei}

Meine Stars in diesem Herbst sind eindeutig die Pflaumen. Warum? Die violetten Früchtchen sind einfach herrlich vielfältig und schmecken pur genau so wie als Mus, Kompott sowie im Kuchen oder Porridge. Wer jetzt lostigert und sich auf dem Markt oder im Laden fragt, was der Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschen ist, kann beruhigt sein. Weltweit gibt es nämlich über 2000 Pflaumensorten. Die Zwetschen (oder wie wir hier in Süddeutschland sagen „Zwetschgen“) sind also nur eine von vielen Vertretern der Pflaumenfamilie. Das bedeutet: egal ob Zwetsche, Zwetschge oder Pflaume – bei allen kannst du beherzt zugreifen. Denn neben dem guten Geschmack liefern sie noch reichlich Gesundheits-Benefits.

Das Zeug zum Superfood

Wer Pflaumen liebt, wird diese Nachricht feiern: Pflaumen sind echt gesund! Hier habe ich für dich auf einen Blick zusammengefasst, was sie so zu bieten haben:

  • Vitamin C und Zink unterstützen unser Immunsystem und bereiten uns super auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor.
  • Carotinoide schmeicheln unseren Augen und können die Sehkraft stärken.
  • B-Vitamine tun Nerven und Stoffwechsel gut. Zudem können sie die Blutfettwerte normalisieren und bei der Wundheilung helfen.
  • Ballaststoffe machen lange satt und sorgen für einen ausgewogenen Blutzuckerspiegel.
  • Fruchtzucker sowie -säuren regen den Darm an und können leicht abführend wirken.

Hast du jetzt auch Lust auf Pflaumen bekommen? In meinem leckeren Pflaumenkuchen kommen sie perfekt zur Geltung. Außerdem kommt er ohne raffinierten Zucker und Weizenmehl aus. Genießen ohne Reue also. Guten Appetit!

PS: Das Pflaumenkompott für den Kuchen kannst du super in größeren Mengen vorbereiten und es vielfältig auch für andere Rezepte einsetzen. 

Saftiger Pflaumenkuchen {glutenfrei}

Dieser Kuchen ist saftig süß und dennoch ohne raffinierten Zucker gebacken.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit30 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Dessert
Keyword: glutenfrei, Pflaumen, pflaumenkuchen, zwetschgen
Portionen: 12 Stücke
Autor: Simonetta

Zutaten

  • 100 g Plfaumenkompott
  • 3 Stück Bio-Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 200 ml Mandelmilch
  • 500 g frische Pflaumen
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Butter oder Kokosöl für die Tarteform

Anleitung

  • Das Pflaumenkompott mit den Eiern in einer Schüssel verquirlen. 
  • Zimt mit den gemahlenen Mandeln, dem Mehl und dem Backpulver in einerseparaten Schüssel vermischen und anschließend mit der Mandelmilch nach und nach unter die Eier-Zwetschgen-Mischung rühren.
  • Den Teig in eine gefettete Tarteform (ca. 28 cm Durchmesser) geben. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwetschgen waschen, entkernen und achteln. Danach auf dem Kuchen im Kreis verteilen.
  • Den Kuchen ca. 25–30 Minuten backen, danach herausnehmen, abkühlen lassen und mit Zimt bestreuen.
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply