Pumpkin-Spice Chia-Bowl mit Kürbispüree, gebackenen Äpfeln und Walnüssen.

Dass ich eine große Schwäche für die kleinen Powersamen habe, dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Falls du meinen Blog schon länger verflogst, dann sind dir wahrscheinlich auch schon einige meiner Chia-Pudding-Rezepte bekannt.Vielleicht hast du das ein oder andere auch bereits ausprobieren können? Wie dem auch sei… Meine große Vorliebe für Chia-Pudding ist kein Zufall. Schließlich sind Chiasamen eine denkbar einfache Möglichkeit, seinem Körper etwas Gutes zu tun. Aufgrund ihres hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehaltes liefern bereits in kleinsten Mengen viel Energie, Kraft und Ausdauer, und das sogar über einen langen Zeitraum. Kein Wunder also, dass Chiasamen vor allem bei aktiven Menschen und Ausdauersportlern sehr beliebt sind. Mit anderen Worten: Ein Chia-Pudding ist die perfekte Mahlzeit, um lange satt und leistungsfähig zu bleiben.

So weit, so gut…

So sehr ich Chia-Pudding im Sommer liebe, an den kälteren Tagen des Jahres finde ich es einfach bekömmlicher, warm in den Tag zu starten. Eine warme Bowl trifft im Herbst und Winter einfach mehr meinen Geschmack. Auf Chia-Pudding verzichten möchte ich aber dennoch nicht. Denn wer hat eigentlich behauptet, dass Chia-Pudding grundsätzlich kalt gegessen werden muss? Eben.

Genau deshalb teile ich heute mit dir mein Rezept für diese warme Chia-Bowl. Sie ist unglaublich köstlich und enthält alles, was wonach wir uns jetzt sehnen: wärmende Gewürze wie Nelken, Muskatnuss, Zimt und Kurkuma, saisonale Äpfel (gebackene, wenn du magst), knackige Walnüsse und Schokolade. Schokolade ist doch der Stimmungsaufheller schlechthin, richtig? Warum also nicht gleich einen großen Löffel in die Bowl geben? Warum das in dieser Kombination nicht nur lecker, sondern auch super gesund ist, erfährst du wenn du weiterliest :)

Bowl übrigens Pumpkin-Spice Chia-Bowl

Ich nenne diese Bowl übrigens Pumpkin-Spice Chia-Bowl, weil sich hierin die typische Pumpkin-Spice-Gewürzmischung versteckt. Falls du dir als Basis hiervon davon gleich einen etwas größeren Vorrat für andere Rezepte mischen möchtest, dann findest du mein Pumpkin-Spice-Gewürz-Rezept zum Selbermachen in diesem Beitrag. Aber damit nicht genug… Erahnst du welche Zutat in der Bowl noch versteckt ist? Genau das, was in einer richtigen Herbst-Bowl nicht fehlen darf… Kürbis. Zum Chia-Pudding habe ich noch 1-2 Esslöffel Kürbispüree eingerührt und alles zusammen erwärmt. Und das schmeckt sooo gut. Und damit es nicht nur bei den 1-2 Esslöffel Kürbispüree bleibt, gibt es noch mehr Kürbis – und zwar in Form eines Kürbis-Schokopuddings. Logisch? Ja, denn das, was mit Süßkartoffel funktioniert (hier ist mein Rezept für Süßkartoffel-Schokopudding), funktioniert auch mit Kürbis. Meine einfache Rezeptanleitung, für alle Chocoholics unter uns: Zum Kürbispüree wird lediglich etwas Rohkakao gegeben. Die Masse kannst du anschließend nach Belieben mit ein wenig Honig oder Ahornsirup süßen. Super gesund und unglaublich lecker.

Und keine Sorge. Das Rezept mag sich jetzt vielleicht ein wenig aufwendig anhören? Ist es aber nicht. Wie immer lässt sich alles super schnell vor- bzw. zubereiten. Als Meal Prep Tipp empfehle ich dir die Chiasamen über Nacht einzuweichen, und auch das Kürbispüree lässt sich sehr gut vorbereiten (es hält sich 1-2 Wochen im Kühlschrank) und passt zu vielen anderen Rezepten, wie im klassischen Porridge. Ein Rezept passend dazu findest du hier.

Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren und freue mich aufs Feedback.

Pumpkin-Spice Chia-Pudding-Bowl mit Kürbispüree und gebackenen Äpfeln

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Breakfast
Keyword: chia,, chiapudding, glutenfrei, vegan,
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 4 EL EL Chia Samen
  • 250 ml Mandel-Drink oder Pflanzen-Drink deiner Wahl
  • 2-3 ganze Nelken
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Kurkuma
  • Walnüsse
  • 1-2 Äpfel
  • 1-2 EL Kürbispüree

Für den Kürbis-Schokopudding

  • Etwas Honig oder Ahornsirup nach Belieben
  • 1-2 EL Rohkakao
  • 1-2 EL Kürbispüree
  • 1 Kürbis falls du das Kürbispüree zubereitest

Anleitung

  • Chia Samen und Mandel-Drink in einer Schüssel verrühren und ca. 20 Minuten (oder über Nacht quellen lassen).

Für das Kürbispüree

  • Kürbis in zwei Hälften schneiden, Entkernen und in den Backofen geben. Bei 200 Grad ca. 35-40 Minuten backen. Sobald der Kürbis weich ist, mit einem Zauberstab zu Püree verarbeiten. Das Kürbispüree hält sich im Kühlschrank ca. 1-2 Wochen.
  • Chia-Pudding mit etwas Flüssigkeit in einem Topf geben. Gewürze und Kürbispüree zufügen und leicht erwärmen.
  • Äpfel entkernen und in Scheiben schneiden. Nach Belieben 2-3 Minuten in einer Pfanne von jeder Seite backen.
  • Chia-Pudding in eine Bowl geben und mit gebackenen Äpfel, Walnüssen und Schoko-Pudding toppen.

Zubereitung Kürbis Schoko-Pudding

  • Kürbispüree mit Rohkakao verrühren. Nach Belieben mit ein wenig Honig oder Ahornsirup süßen.
Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Nina 12. Oktober 2018 at 10:37

    Mmmmh, mal wieder ein tolles Rezept von dir, liebe Adaeze! Habe es gleich gestern ausprobiert. Der Kürbis Schoko-Pudding war auch soo lecker!
    Ich mag Chia Samen auch total gerne und bin froh, ein warmes Rezept gefunden zu haben. Hoffentlich folgen weitere :) Liebe Grüße Nina

    • Reply Adaeze 12. Oktober 2018 at 10:47

      Liebe Nina,
      vielen lieben Dank für dein tolles Feedback :) Freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. Ich mag die warme Chia Bowl bei den aktuellen Temperaturen auch viel lieber. ;)
      Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
      Adaeze

    Leave a Reply