Kokos Overnight Oats mit Erdbeeren-Sauce | Gesundes Power-Frühstück

Den Tag mit einem gesunden ausgewogenen Frühstück zu starten tut gut. Ehrlicherweise müssen wir jedoch zugeben, dass den Wenigsten morgens Zeit zum Vorbereiten – geschweige denn für ein ausgedehntes Frühstück bleibt. Dennoch sollte das Frühstück aufgrund von Zeitmangel keinesfalls ausgelassen werden. Vor allem die erste Mahlzeit des Tages kann einen entscheidenden Einfluss auf weitere Mahlzeiten des Tages haben. Lassen wir unser Frühstück aufgrund einfach „sausen“, laufen wir öfter Gefahr uns durch den Tag zu snacken.

Am Morgen sind unsere körpereigenen Speicher leer; werden sie nicht mit den richtigen Energielieferanten gefüllt (z. B. schnellverdauliche Kohlenhydrate), fährt unser Blutzuckerspiegel „Achterbahn“. Die Folgen: Sobald dieser im „Keller“ ist tritt der besagte Heißhunger-Effekt ein. Aus Zeitmangel greifen wir dann oftmals wieder auf Ungesundes zurück, womit ein Teufelskreis beginnt aus dem wir vor allem in stressigen Phasen nur schwer ausbrechen können.

So muss es jedoch nicht laufen. Es gibt viele leckere und gesunde Frühstücks-Rezepte die schnell vorzubereiten sind und uns einen soliden Start in den Tag garantieren. Overnight Oats sind für mich der Klassiker und dankbar wenn am Morgen wenn wenig Zeit bleibt. Sie sind die perfekte Meal Prep Mahlzeit und sorgen trotzdem für Abwechslung auf dem Frühstücksteller. Aufgrund der zahlreichen Variationsmöglichkeiten durch unterschiedliche Toppings, können sie jeden Morgen völlig anders schmecken.

Wann immer möglich, bevorzuge ich saisonale Zutaten. Derzeit haben bei uns ja eine Reihe heimischer Obst und Gemüsesorten Saison. Und da Erdbeeren zu unseren heimischen Superfoods gehören und ich die Verbindung mit Kokos einfach perfekt finde, habe ich ein leckeres Rezept für Kokos Overnight Oats mit Erdbeer-Sauce.

Grundsätzlich spielt es keine Rolle, für welche Obst-, Getreide- oder Pflanzen-Drink-Sorte du dich bei der Zusammenstellung entscheidest. Haferflocken passen immer sehr gut, können aber genauso gut durch eine glutenfreie Variante mit Buchweizenflocken ersetzt werden. Zusammen mit Nüssen, Samen und Gewürzen werden die Flocken anschließend in einem Pflanzen-Drink deiner Wahl und am besten über Nacht eingeweicht. Wie gesagt, finde ich dieses Rezept mit Kokos und Erdbeeren wahnsinnig köstlich. Auf dem Blog findest du aber noch viele weitere Rezeptvarianten für Overnight Oats.

Mein Tipp: Falls du deine Overnight Oats im Sinne von einer Meal-Prep-Mahlzeit für ein für ganze Woche im Voraus zubereitest, dann empfehle ich dir sie aufgrund der schnelleren Verderblichkeit in Wasser einzuweichen.

5 von 1 Bewertung
Kokos Overnight Oats mit Erdbeer-Sauce
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
5 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 
Gericht: Breakfast
Portionen: 2 Portionen
Autor: Adaeze
Zutaten
  • 45 g Haferflocken
  • Je 1 EL Kürbis- Sonnenblumen-, Cashewkerne
  • 2 El Chia Samen
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 TL Vanille Pulver
  • 1 TL Zimt
  • 150 ml Kokosmilch
  • 100 ml Wasser
  • 200 g Erdbeeren
  • 1 EL Reissirup
Anleitungen
  1. Haferflocken mit Chia Samen, Kürbis-, Sonnenblumen- und Cashewkernen, Kokosflocken und 1/2 TL Vanillepulver in eine Schüssel geben. Kokosmilch und Wasser zufügung. Die Mischung verrühren und über Nacht bedecken und quellen lassen.

  2. Am nächsten Morgen: Erdbeeren waschen und putzen und vierteln. Eine handvoll Erdbeeren für später beiseite legen. Die übrigen Erdbeeren in einen Topf geben. Reissirup und 1/2 TL Vanillepulver zugeben und 5-6 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Wer die Erdbeer-Sauce etwas feiner mag, kann sie anschließend kurz mit dem Pürierstab pürieren.

  3. Die Overnight Oats aus dem Kühlschrank nehmen (gegebenfalls noch mal verrühren oder etwas Flüssigkeit zufügen, falls sie zu fest sind), in ein Glas geben und mit Erdbeer-Sauce toppen. Nach Belieben mit Kokosflocken und weiteren Erdbeeren garnieren.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Nadine 7. Juni 2018 at 12:42

    Das Rezept ist sehr lecker.
    Mir fehlen jedoch leider die Nährwertangaben pro Portion.
    Wäre toll, wenn sie noch hinzugefügt würden.

    • Reply Adaeze 7. Juni 2018 at 15:25

      Liebe Nadine, bei meinen Rezepten sind die Nährwertangaben bisher nie angegeben. Eventuell kommt das in Zukunft noch dazu :)
      Liebe Grüße,
      Adaeze

    Leave a Reply