Gesunde Schokoherzen und warum die Dinge manchmal anders laufen als geplant.

In Anbetracht des bevorstehenden Valentinstags dachte ich, passen die köstlichen gesunden Schokoherzen mit Aprikosenfüllung noch mal ganz wunderbar. Das Rezept teile ich am Ende des Blogposts mit dir. Bisher waren sie nämlich lediglich in meiner Weihnachtsrezeptesammlung zu finden. Wenn du also deinem Herzensmenschen noch ein (Schoko-)Herzchen schenken möchtest, dann mach dich ran ans Rezept. Es ist schnell zubereitet, besteht aus gesunden Zutaten und natürlich oberlecker.

Aber nun zu einem anderen Thema… Vielleicht hast du bemerkt, dass es in den letzten Wochen ein wenig ruhiger, als gewohnt, auf dem Blog zuging. 

Was soll ich sagen, meine dezente Abstinenz ist natürlich hauptsächlich nur einem Grund zu verdanken. Ich nenne es ganz bewusst „verdanken“, denn mein Buch, NATÜRLICH GUT Entspannt essen, gesund und glücklich leben, das diese Woche erschienen ist, ist mein großes Herzensprojekt, das in den letzten Wochen und Monaten einfach unglaublich viel Raum eingenommen und mir einiges abverlangt hat. 

Zeitgleich zum offiziellen Erscheinungstermin, sind am 10.02.2020 auch meine Health Food Workshop-Reihen mit Buchvorstellung gestartet. Da gab und gibt es natürlich allerlei zu organisieren. Die letzten Wochen waren deshalb irgendwie verrückt, weshalb ich aktuell noch nicht ganz in meinen regulären Blog-Rhythmus zurückgefunden habe. Manchmal laufen die Dinge eben etwas anders als geplant, aber so ist das eben. Und keine Panik. In den nächsten Wochen wird sich alles wieder einpendeln – auch, weil ich aufgrund meines Buches noch super viele Rezepte in petto habe, die es leider damals nicht ins Buch geschafft haben. Die Seitenanzahl ist ja irgendwann mal begrenzt. Mit meinen Rezepten hätte ich allerdings locker noch ein weiteres Buch füllen können. Fotografiert sind sie zum Großteil auch schon ;) weshalb ich sie dir nun nach und nach einfach auf dem Blog vorstellen werde. Du darfst dich also freuen. 

Dass mein Buch, NATÜRLICH GUT, nun überall erhältlich ist, ist für mich immer noch total surreal. Ein paar Tage vor dem offiziellen Erscheinungstermin hatte mich mein Verlag mit dem ersten Exemplar überrascht. Als ich an diesem Tag die Post in Empfang nahm, hätte ich niemals mit meinem Buch gerechnet. Kein Wunder also, dass ich, ahnungslos wie ich war, beim Öffnen des Pakets im ersten Moment in eine leichte Panik-Schockstarre verfiel. Es mag sein, dass das gerade etwas komisch klingt, aber genau so war es. 

In diesem Projekt steckt so viel Liebe und mein ganzes Herz – es auf einmal physisch – ohne Vorwarnung – in den Händen zu halten, war in der Situation einfach vollkommen merkwürdig. Den kleinen Schock habe ich natürlich schnell verdaut und nach ein paar Minuten auch einen ersten Blick reingeworfen. Das PDF kenne ich in der Theorie ja in und auswendig, in der Praxis hat es mich erst mal ein wenig Mut gekostet einen Blick reinzuwerfen. Und was soll ich sagen: es ist toll geworden und genau so, wie ich es mir gewünscht habe.

Dieses Buch ist für Dich!

Dieses Buch ist ein absolutes Herzensprojekt, das ich für Dich geschrieben habe. Mein Wunsch ist es, möglichst viele Menschen zu einem gesunden Leben in Balance zu inspirieren. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir frei von Dogmen, Verzicht und erhobenen Zeigefinger, unsere persönlichen Gesundheitsziele erreichen und das Lebens- und Ernährungs-Modell finden können, das zu uns passt. 

Mir ist wichtig zu betonen, dass ein glückliches Leben niemals nur an deiner Ernährung gemessen wird. Es geht um so viel mehr. Es geht um die Einheit von Körper, Geist und Seele, um den achtsamen Umgang mit dem eignen Selbst und um die nötige Balance im Alltag. Erst das Zusammenspiel aus den unterschiedlichen Säulen – im Buch spreche ich in diesem Zusammenhang vom Naturally-Good-Prinzip – kann letztendlich zu mehr Glück, Zufriedenheit und ganzheitlicher Gesundheit führen. 

Ein gesunder Lebensstil ist für mich kein Trend und auch nichts Kurzfristiges. Auch dies niemals von außen gesteuert sein. Anstatt sich immer wieder neuen Trends anzupassen, wünsche ich mir, dass wir wieder lernen in uns hinein zu spüren und mehr auf unser Bauchgefühl hören. Erst so lernen wir unsere Bedürfnisse kennen und in den Mittelpunkt zu stellen. Gibt es zum Beispiel in deiner Ernährung Dinge, auf die du im Alltag nicht verzichten kannst und möchtest? Das ist völlig in Ordnung. Ohne die eigenen Geschmacksvorlieben und Gewohnheiten mit einzubeziehen, wirst du niemals entspannt in Bezug auf deine Ernährung sein.

Um diese und mehr Themen geht es in NATÜRLICH GUT Entspannt essen, gesund und glücklich leben. Passend dazu findest du viele Tipps, wie es dir gelingt, entspannter, gesünder und glücklicher zu essen und zu leben sowie über 100 gesunde Rezepte in gewohnter Naturally-Good-Manier ;) 

Ich bin fest davon überzeugt, dass gesund leben ein Lebensgefühl ist, das inspiriert und Raum für Wachstum bietet.

Meine Vision ist es dieses Gefühl in dir zu entfachen und dir gleichzeitig nachhaltige und einfache Tipps und Lösungen für deinen Alltag mit an die Hand zu geben. 

Nun hoffe ich natürlich, dass Dich mein Buch, zu einem gesünderen Leben in Balance motiviert und inspiriert, und dabei mindestens genauso gut gefällt, wie mir.

Gesunde Lebkuchen mit Aprikosenfüllung und Schokolade

Das Rezept ist vegan, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit12 Min.
Gericht: Kleinigkeit, Plätzchen, snacks
Keyword: gesundbacken, glutenfrei, hirse, hirsebrei, porridge, vegan, glutenfrei, lebkuchen, linsen-chili, one pot, vegan, glutenfrei, plätchen, weihnachtsplätzchen
Portionen: 15 Stück
Autor: Adaeze

Zutaten

  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g flüssiges Kokosöl
  • 2 EL Aprikosenmus ( s. mein Tipp zum Selbermachen)
  • 50 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g Medjool Datteln
  • 1 EL Reissirup oder Honig
  • 1 Saft und Zesten von 1 ausgepressten Bio-Orangee
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt
  • Flüssige Schokolade zum Verzieren

Anleitung

  • Den Backofen auf 175° vorheizen. Die Trockenfrüchte würfeln und kleinschneiden. Orangenschale abreiben. Orangensaft auspressen und beiseite stellen.
  • Für selbst gemachtes Aprikosenmus weichst du lediglich getrocknete Aprikosen in etwas Wasser ein und pürierst sie anschließend mit einem Pürierstab zu einer feinen Masse.
  • Nun die übrigen Zutaten mit Orangensaft und -schale in einer Schüssel geben und kräftig mit den Händen verkneten. Der Teig sollte gut durchfeuchtet sein und eine klebrige Masse ergeben.
  • Den Teig herzförmig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in die Herzmitte mit dem Finger eine kleine Vertiefung machen.
  • Die Lebkuchen Herzen ca. 12 Minuten im Ofen backen und gut auskühlen lassen. Anschließend das Aprikosenkompott in die Vertiefung geben und die Lebkuchen nach Belieben mit flüssiger Schokolade überziehen.
Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Nadine 14. Februar 2020 at 11:29

    Hallo Adaeze,
    ich ziehe wirklich den Hut vor dir, dass du so mit dir im Reinen bist und du den Weg zu dir selbst gefunden hast. Das würde ich auch gern erreichen wollen und das Buch ist ein idealer Wegweiser. Ich würde gern die Yoga lernen und so ein prozentiges Wohlbefinden zu erreichen. Liebe Grüße Nadine

  • Leave a Reply

    Melde dich zum kostenlosen Newsletter an.

    Und erhalte das Clean Eating Booklet mit vielen Infos & Tipps für deine gesunde Ernährung.