Pink Ingwer Shots: Mehr Energie dank der richtigen Nährstoffe

Es gibt Tage, an denen scheint dir jede kleine Aufgabe zu viel. An anderen Tagen hingegen haben wir bereits 1000 Dinge vor dem ersten Kaffee erledigt. Vielleicht kennst du diese Tage auch. Aber woran liegt das? Wie viel Energie unser Körper hat, wird durch unterschiedliche Faktoren bestimmt. Viele davon können wir selbst beeinflussen. Eine bewusste Ernährung und angepasste Lebensgewohnheiten stehen dabei an oberster Stelle. Am Ende des Beitrags teile ich ein Rezept für einen absoluten Energie-Booster – einen Pink Ingwer Shot. Ingwer Shots haben zahlreiche gesunde Eigenschaften. Hier findest du noch einen ausführlichen Beitrag zu den gesundheitlichen Vorteilen von Ingwer Shots. Das Beste: sie liefern sofort Energie, indem sie unseren Organismus und Stoffwechsel einmal komplett aufwirbeln.

Fühlst du dich gerade etwas Energie- und kraftlos? Dann probiere mein neues Rezept für Pink Ingwer Shots am besten gleich aus. Vorher verrate ich dir, was Energie überhaupt ist, wie sie entsteht und was du für dich im Alltag tun kannst, um dein Energielevel zu steigern.

Was ist eigentlich Energie?

In der TCM (Traditionellen chinesischen Medizin) steht der Begriff Energie für die Lebensenergie Qi, die gleichmäßig fließt und alle Organe miteinander verbindet. Sie hält unseren Körper am Leben und treibt ihn an. Und hier kommt wiederum die Auswahl deiner Nahrungsmittel ins Spiel. Über ausgewogene und gesunde Lebensmittel, erhältst du deine Lebensenergie.

Unsere Lebensenergie ist die Energie, die unseren Körper am Leben hält.

Was passiert bei der Umwandlung von Lebensmitteln?

Um diese Lebensenergie zu erhalten muss unser Essen zunächst in Energie umgewandelt werden. Hierbei helfen uns die 100 Billionen kleine Kraftwerke in unserem Körper – die Mitochondrien. Sie befinden sich in unseren Zellen und produzieren die gesamte Energie für unseren Körper und unser Gehirn.

Diese Energie wird jedoch nicht unmittelbar aus der Nahrung gewonnen, sondern über das in allen Körperzellen gespeicherte Adenosin-Tri-Phosphat (ATP = Energiewährung). ATP liefert die notwendige Energie je nach Beanspruchung. Da der ATP-Speicher in den Muskeln nur sehr gering ist und auch nur begrenzt zur Verfügung steht, muss er über die Energieträger Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß stetig neu gefüllt werden. Auch nimmt die Produktion von ATP mit steigendem Alter ab, weshalb dann auch unsere Energie automatisch abnimmt. Aber für unsere Energie spielen noch andere Stoffe eine Rolle. Vitamine und Spurenelementen, wie Eisen oder Selen, verbessern zum Beispiel die ATP-Produktion. Wie du siehst, gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeit um über deine Nahrungsauswahl auf die Bereitstellung von Energie einzuwirken.

Wovon hängt mein Energielevel ab?

Unser persönliches Energielevel hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Versorgung mit den richtigen Nährstoffen, sowie angepasste Lebensgewohnheiten, wie ausreichend Schlaf und Bewegung sowie eine gute mentale Gesundheit, spielen in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle.

Die gute Nachricht: wir können viel tun, damit wir uns insgesamt fitter fühlen und haben es zum Großteil selbst in der Hand. Die Versorgung mit den richtigen Nährstoffen, ist Grundvoraussetzung für die Produktion von ATP – also der Entstehung von Energie in deinem Körper.

Was sind typische Energieräuber

Alkohol

Zu viel Alkohol schadet und belastet auf Dauer die Leber. Das wiederum äußert sich schnell durch Müdigkeit. Vor allem unsere Leber braucht Pausen, um sich zu entgiften.

Wassermangel

Wenn wir auf Dauer zu wenig Wasser trinken, werden unsere Organe nicht mit ausreichend Sauerstoff versorgt. Das führt dazu, dass sich unser Organismus nicht vollständig und ausreichend von Schad- und Giftstoffen befreien kann. Die Folgen: Kopfschmerzen, Energielosigkeit, ein fahles Hautbild.

Fast Food

Fett- und zuckerreiche Lebensmittel belasten unsere Leber und werden als Fett in der Leber und den Zellen eingelagert, was zusätzlich auch den Abbau von Schadstoffen hemmt.

Stress

Stress gilt als Energieräuber Nummer 1. Mit einem „normalen“ Level an Stress kommt unser Körper im Alltag sehr gut klar. Problematisch wird das Ganze, wenn wir Dauerstress ausgesetzt sind. Dauerstress lässt Entzündungen entstehen und greift unsere Zellgesundheit an. Die Folgen: es besteht erhöhte Krankheitsgefahr, da unser Immunsystem geschwächt ist.

Schlafmangel

Schlechter Schlaf und Schlafmangel sind oftmals Folgen von Stress. Nachts laufen unsere körpereigenen Reparatursysteme auf Hochtouren. Wird dieser Vorgang dauerhaft aufgrund von Schlafmangel unterbrochen, dann kann er sich kaum erholen bzw. von Schad- und Giftstoffen befreien. Dauerhafter Schlafmangel erhöht das Risiko, krank zu werden.

Wie du siehst, hast du viele Dinge selbst in der Hand um dein Energielevel zu steigern. Ein leckeres Rezept für einen Pink Ingwer Shot habe ich dir nachfolgend angefügt.

Pink Ingwer Shots

Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Drinks
Keyword: Ingwer shots
Autor: Adaeze

Zutaten

  • 1 rohe Rote Bete
  • 1 Grapefruit
  • 1 Stück Ingwer Daumengroß
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Leinöl

Anleitung

  • Zitrone und Grapefruit schneiden pressen.
  • Ingwerknolle und Rote Bete Knolle in der Saftpresse pressen.
  • Anschließend alle Zutaten miteinander mischen und Leinöl dazugeben.

Anmerkungen

Mein Tipp: Bereite Ingwer Shots gleich in größerer Menge zu. Gekühlt halten sie sich wunderbar mehrere Tage im Kühlschrank.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply