Gesunde Kirsch-Marmelade {schnell zubereitet & ohne Zucker}

Die Kirschzeit gehört für mich mit zur schönsten Zeit des Jahres. Kirschenessen versprüht das ultimative Sommer-Feeling bei der eine gewisse Leichtigkeit und Unbeschwertheit mitschwingt. Das macht einfach gute Laune. Schon als Kind habe ich es geliebt, körbeweise Kirschen zu pflücken. Dass am Ende bereits ein Großteil auf der Stelle vernascht und die Kirsch-Ausbeute entsprechend klein war, lag jedes Mal in der Natur der Sache. Den saftigen kleinen Powerfrüchten konnte ich noch nie widerstehen – erst recht nicht, wenn die Kirschzeit in vollem Gange ist und die Früchte besonders reif und prall sind. Widerstehen sollten wir aber auch gar nicht. Schließlich sind Kirschen super gesund und der perfekte Snack zu jeder Tageszeit. Zugreifen ist also ausdrücklich erwünscht. Die zahlreichen antioxidativen Eigenschaften die unsere heimischen Superfrüchte zu bieten haben, sollten wir unbedingt für unsere Gesundheit nutzen.

Kirschenessen lohnt sich!

  • Kirschen können beim Abnehmen helfen
  • Kirschen halten aufgrund ihrer oxidativen Kraft, jung und schön
  • Kirschen wirken entwässernd
  • Kirschen schützen die Zellen
  • Kirschen machen fit

Wusstest du, dass Kirschen wunderbare Vitamin C-Bomben sind. Allein 100 g Kirschen können bereits bis zu 15 mg Vitamin C enthalten. Das Besondere an Kirschen sind die darin enthaltenen Anthocyane. Anthocyane sind sekundäre Pflanzenstoffe, die in blauen, violetten, roten oder blauschwarzen Gemüsearten und Früchten vorkommen und für die natürliche Färbung verantwortlich sind. Sie zählen zu den kraftvollsten Antioxidantien in der Natur, die unsere Zellen stärken und vor Alterung schützen können. Die blauen und roten Antocyane zu denen man Kirschen zählt, gehören zur Untergruppe der Polyphenole. Vor allem dann, wenn Pflanzen den ganzen Tag direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind (Hochsommer), bilden manche davon zum natürlichen Schutz spezielle Stoffe. Diese besonders stark schützenden Stoffe, Polyphenole genannt, die sich in der Schale von vielen Beeren wie Acai, Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren Johannisbeeren, etc), Trauben, Kirschen, Blutorangen oder auch Rotkohl befinden, können zellschädigende freie Radikale abwehren.

Durch ihren hohen Anthocyan-Anteil wird Kirschen deshalb eine nachgewiesene Schutzwirkung gegen Entzündungen, vorzeitige Alterung, viele Studien behaupten sogar gegen Krebs, nachgesagt.

Greife also unbedingt, öfter zu Kirschen! Ein leckeres und einfaches Rezept für eine gesunde Kirschmarmelade habe ich für dich nachfolgend. Sie ist super schnell gemacht, kommt ohne Gelierzucker und raffinierten aus und hat einen Fruchtanteil von 100%. Um die vielen Vitamine zu erhalten, habe ich die Marmelade nur kurz eingekocht. Gewürze wie Zimt oder gemahlene Vanille passen hierzu hervorragend und geben dem Ganzen eine besonders leckere Note. Mein Tipp: Falls du Schoko-Fan bist, dann gib zwei Esslöffel Rohkakao unter die Kirschmarmelade. Kirschen und Schokolade sind immer eine Traum-Kombi. Das Endergebnis ist auf jeden Fall köstlichst und wahnsinnig lecker.

Was denkst du?

Kirsch-Marmelade {ohne Gelierzucker}
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Gericht: Breakfast, Dessert
Portionen: 500 Gramm
Autor: Adaeze
Zutaten
  • 500 g süße Kirschen entsteint
  • 1 Orange Saft
  • 3 EL Chia Samen
  • 4 EL Reissirup oder mehr, je nach Geschmack
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 2 EL Rohkakao nach Belieben
Anleitungen
  1. Kirschen waschen und entsteinen. Orange entsaften.

  2. Kirschen, Orangensaft und Vanille in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren kurz einkochen, bis die Früchte weich sind. Von der Herdplatte nehmen und kurz abkühlen lassen. Anschließend nach Belieben mit Reissirup süßen. Die Masse mit einem Pürierstab oder Mixer fein mixen. Zum Schluss Chia Samen unter die Fruchtmasse rühren. Die Marmelade ca. 15 Minuten quellen lassen, in ein Glasgefäß füllen und gut verschließen.

  3. Falls dir die Marmelade zu flüssig erscheint, dann gib’ noch ein paar Chia-Samen hinzu.
  4. Die Marmelade hält sich im Kühlschrank ca. 5-6 Tage und passt zu Joghurt, Pfannkuchen, Waffeln, Müsli und mehr.
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply