#22 Podcast: Energielevel steigern: 5 Tipps, wie du dein Energielevel erhöhst.

Kommst du morgens nur schwer aus dem Bett? Hast du tagsüber kaum Energie, bist müde und ausgelaugt? Manchmal hat man schon beim Klingeln des Weckers das Gefühl, dass dieser Tag einfach nichts wird. Oft nehmen wir so einen schlechten Tag einfach als gegeben hin und finden uns damit ab.

Die Wahrheit aber ist: Wir haben es selbst in der Hand und können täglich darüber entscheiden, wie wir uns fühlen wollen. 

Unsere Stimmung, unsere Gefühle und unsere körperliche Verfassung können wir immer zu 100% beeinflussen. 

Wie das funktioniert? Vermeide Energieräuber und erhöhe dein Energielevel, um voll und ganz in deine Kraft zu kommen. Erst wenn du in deiner vollen Kraft bist, bleibst du fokussiert und kannst dir das Leben erschaffen, wovon du träumst.

Ganz bewusst etwas für dich zu tun und dich mit dir zu verbinden, unterstützt dich darin, dein Energielevel zu steigern. Mit einem starken Mindset und gesunden Lebensgewohnheiten wirst du täglich in dich investieren und es schaffen, besser auf dich zu achten. Von den vielen positiven Nebenwirkungen kannst du auf allen Ebenen profitieren. 

Mit welchen 5 effektiven Tipps du dein Energielevel ganz einfach täglich steigern kannst, das verrate ich dir in dieser Podcastfolge. Du erfährst…,

  • wie du es schaffst, morgens voller Power zu starten, obwohl du dich eigentlich völlig kraft- und energielos fühlst
  • warum es so wichtig ist, dich täglich mit dir selbst zu verbinden
  • wie du Energieräuber und negative Gedanken los wirst
  • welche Nahrungsmittel auf dein Energielevel Einfluss nehmen können.
  • weshalb dich Energie-Inseln im Alltag immer wieder darin unterstützen, in deiner Mitte zu bleiben und dein Energielevel zu erhöhen.

Du kannst die Folge überall kostenlos in den Podcast-Apps anhören.

🌟 iTunes 🌟 Spotify 🌟 Android

5 Tipps wie du dein Energie-Level steigerst

Mit einem kraftvollen Start in den Morgen lädst du deine Akkus für den Tag auf und hast automatisch viel mehr Energie für den ganzen Tag. Damit dir das gelingt, teile ich meine Tipps mit, wie du dein Energielevel ganz einfach erhöhst:

1. Atme ganz bewusst tief ein und aus.

Oftmals atmen wir viel zu schnell und zu flach. Dadurch bekommt unser Körper zu wenig Sauerstoff und damit gleichzeitig zu wenig Energie. Konzentriere dich darauf, bewusst in den Bauch zu atmen, indem du die Hand auf den Bauch legst und spürst, wie er sich beim Atmen ausdehnt und zusammenzieht. 

2. Beweg dich an der frischen Luft.

Je mehr Energie du verbrauchst, umso mehr Energie schenkt dir dein Körper! 

Ab nach draußen. Gönne dir und deinem Körper Bewegung und so viel frische Luft wie möglich. Bewegung ist das beste Mittel, um deine Energie aufzuladen. Durch Bewegung erzeugst du mehr Energie. 

Meine Empfehlung lautet deshalb: Mach regelmäßige Bewegung zur Routine. Am besten gleich morgens. Ob du ein paar Minuten spazierst, eine kleine Runde läufst, mit dem Rad fährst oder schwimmen gehst, bleibt dir überlassen. Hauptsache du bewegst dich und bringst damit deinen Organismus in Schwung. Lies auch noch mal in diesem Artikel, wie du dir eine Morgenroutine aufbauen und Bewegung gleich am Morgen zu deiner Routine machen kannst.

Es geht nicht darum, dass du gleich jeden Morgen 10km joggen musst. Sei dir lediglich darüber bewusst, dass jede Form von Bewegung dich in Schwung bringt und deinem Körper mehr Energie liefert. Mein Tipp: Nutze auch deine Mittagspause und Feierabend um in Bewegung zu bleiben.

3. Vermeide energieraubende negative Gedanken

„Du wirst morgen sein, was du heute denkst“. 

Buddha

Oft verschwenden wir viel zu viel Zeit und Energie in unbegründete Sorgen und Ängste. Das ist nicht nur unproduktiv – denn der Lauf der Dinge lässt sich durch Sorgen sowieso nicht beeinflussen – sondern macht uns auch noch unglücklich. Deine Gedanken sind unglaublich machtvoll. Je positiver sie besetzt sind desto besser wirst du dich fühlen. Verabschiede dich möglichst von jeglichen energieraubenden negativen Gedanken. Du kannst sie sowieso nicht beeinflussen und sie ziehen dein Energielevel stetig nach unten.

Nutze hierfür auch das Prinzip der Affirmation. Darunter versteht man positive Glaubenssätze. Beschäftige dich also anstatt mit Ängsten lieber mit positiven Botschaften. Das kann zum Beispiel sein: „Ich werde meine Ziele erreichen“ oder „Ich vertraue auf mich und meine Fähigkeiten“. Versuche bewusst mit solchen Gedanken in den Tag zu starten und lege dir deine persönlichen Affirmationen zurecht. 

4. Finde deine „Energie-Inseln“

Selbstliebe und Achtsamkeit sind unglaublich wichtig für einen gesunden Alltag.

„Deine erste Pflicht des Tages ist es, dich selbst glücklich zu machen“. 

Für mich bedeutet das, sich täglich Zeit für sich zu nehmen und „Energie-Inseln“ einzubauen, also kurze Momente, bei denen du Auftanken kannst. Besonders morgens ist das wichtig. Eine kurze Runde Yoga, ein ausgewogenes Frühstück oder in Ruhe Zeitung lesen – was auch immer dir den Start in den Tag erleichtert: versuche bewusst solche kleinen Gewohnheiten und Zeit für dich selbst einzubauen. Denn nur wenn du selbst glücklich bist, kannst du auch andere glücklich machen.

5. Meide Energieräuber und setze auf Nahrungsmittel, die deinem Körper Energie liefern.

Nahrung versorgt deinen Körper mit Energie. So weit, so gut, aber bist du dir darüber im Klaren, wie essentiell deine Nahrungsauswahl tatsächlich für deine tägliche Energie ist?

„Lebensmittel sind Mittel, um zu leben“. Sprich: Über deine Nahrungsauswahl bestimmst du deine Lebensenergie und kannst gesundheitlich das Beste für dich herausholen. Achte darauf, Lebensmittel zu vermeiden, die deinem Körper Energie entziehen. Hierzu zählen Lebensmittel wie Zucker, Weizenmehl und Alkohol. Warum? Sie enthalten hauptsächlich einfache Kohlenhydrate, die der Körper schnell verbrennt. Nach dem kurzen Power-Kick fällst du deshalb in ein regelrechtes Energieloch und hast am Ende noch weniger Energie als zuvor.

Keine Angst: Verzichten brauchst du in deiner Ernährung dennoch auf nichts! Gegen einen maßvollen Genuss hin und wieder ist nichts einzuwenden. 

Wie du all die Tipps nachhaltig in deinen Alltag integrieren kannst, auf dich achtest und das beste für deine Gesundheit herausholst, erfährst du auch in meinem Onlinekurs „Gesund essen und leben leicht gemacht“. Hier bekommst du mehr Informationen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Melde dich zum kostenlosen Newsletter an.

Und erhalte das Clean Eating Booklet mit vielen Infos & Tipps für deine gesunde Ernährung.