Suesskartoffel_Orangen_Eis_0755

Süßkartoffel-Orangen-Eis: Sommerlich fruchtig. (vegan & zuckerfrei)

Dieses Eis-Rezept ist mal wieder das beste Beweis dafür, dass eine gesunde Ernährung kein Verzicht, sondern Genuss bedeutet. Denn dieses Süßkartoffel-Orangen-Eis ist Genuss pur. An Cremigkeit kaum zu überbieten und auch geschmacklich ein richtiges Highlight. Gesund ist es sowieso. Süßkartoffeln sind ja wahre Nährstoff-Powerpakte und ein äußerst beliebtes Superfood. Ich mag sie sehr gerne in Eintöpfen und Curries. Sie lassen sich aber mindestens genauso gut in Süßspeisen verarbeiten. Hättest du das gedacht? Mein Eis-Rezept ist so ein wunderbares Beispiel für die Vielseitigkeit dieser Superfrucht.

Suesskartoffel_Orangen_Eis_0753

So einfach wie genial

Das Süßkartoffel-Orangen-Eis-Rezept habe ich kürzlich für einen Blogger-Workshop entwickelt den ich für Süßkartoffeln aus North Carolina gegeben habe. Das Rezept schwirrte schon eine ganze Weile in meinem Kopf, denn irgendwie war ich mir sicher, dass fruchiges Eis mit Süßkartoffeln wunderbar passen würde. Dass es aber so gut passt, so lecker schmeckt und dazu noch so einfach in der Zubereitung ist, davon war selbst ein wenig überrascht. Auch weil es aus lediglich drei gesunden Zutaten besteht. Im Grunde genommen hätte ich es sogar mit nur zwei Zutaten hinbekommen. Für die Cremigkeit habe ich jedoch noch ein klein wenig selbst gemachte Cashewmilch dazu gegeben. Ansonsten konzentriert sich das Eis-Rezept auf die zwei Hauptzutaten, nämlich Süßkartoffeln und Orangen. Ganz pur und ohne viel Schnickschnack.

Suesskartoffel_Orangen_Eis_0762 Suesskartoffel_Orangen_Eis_0767

Und auch zusätzlich süßen braucht man diese Rezeptur nicht. Deshalb ist das Eis komplett zuckerfrei. Die Süße erhält man über die reine Kraft der Früchte. Die Süßkartoffel hält sich hierbei jedoch geschmacklich dezent im Hintergrund und ist vor allem für die wunderbare Cremigkeit verantwortlich. Dafür kommt der Orangengeschmack im Eis so richtig schön zur Geltung. Geschmacklich ist das ein wahres ein Highlight. Deshalb gehört das Süßkartoffel-Orangen-Eis schon jetzt zu meinen persönlichen Sommer-Eis-Favoriten.

In meinen bisherigen Clean-Eating-Eis-Rezepten habe ich, aufgrund der guten cremigen Konsistenz, oftmals zu Cashews gegriffen. Das gleiche cremige Ergebnis lässt sich aber mit der Süßkartoffeln erzielen.

Suesskartoffel_Orangen_Eis_0747

Und noch einen Vorteil gibt es bei der Verarbeitung mit Süßkartoffeln zu Eis. In vielen Clean-Eating-Rezepten wird Eis gerne mit Bananen zubereitet. (Nice Cream) Der starke Bananengeschmack ist jedoch nicht immer jedermanns Sache. Wer hierfür eine leckere, gesunde Alternative zu Bananen im Eis sucht, wird die Süßkartoffel lieben. Im Gegensatz zu Bananen drängt sie sich geschmacklich gar nicht in den Vordergrund, sondern überzeugt in erster Linie mal für ihr cremiges Endergebnis. Das Eis ist wirklich ein Garant mit Gelingarantie.

Bei mir zuhause sowie im Blogger-Workshop waren auf jeden Fall alle sehr begeistert. Und auch die Kombination mit Orangen kam sehr gut an, was dem Eis diese sommerlich-fruchtige Frische verleiht.

Für die Zubereitung habe ich übrigens gefrorene Orangenstücke verwendet. Dazu werden die Orangen vorher geschält, in grobe Stücke geschnitten und eingefroren. Das Prinzip ist also ähnlich wie bei der Zubereitung von Nice Cream, nur das für die anschließende Zubereitung zu den gefrorenen Orangen noch Süßkartoffelpüree zugefügt wird. So lässt sich ein leckeres und gesundes Sommer-Eis tatsächlich in weniger als 5 Minuten zubereiten.

Wenn du magst kannst du das Eis nach Belieben noch mit weißer Schokolade (ein Rezept zum Selbermachen gibt es hier) und gehackten Haselnüssen überziehen.

Süßkartoffel-Orangen-Eis

Zutaten für 4 Portionen Eis

300 g Süßkartoffeln

500 g geschälte gefrorene Orangen

50 ml Cashewmilch

Zubereitung Cashewmilch

100 g Cashew mit 200 ml Wasser fein mixen.

Zubereitung

  1. Backofen auf 200° vorheizen. Süßkartoffeln mit einer Gabel einstechen und im Backofen ca. 45-50 Minuten backen.
  2. Sobald das Innere der Süßkartoffel weich ist (das ist der Fall, wenn karamellisierter Saft austritt) längs einschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Masse abkühlen lassen.
  3. Süßkartoffelstampf mit der Gabel zerdrücken und Masse in einen Mixer füllen. Cashewmilch und gefrorenen Orangen zugeben und zur Eismasse verarbeiten.
  4. Eismasse sofort genießen, oder ins Eisfach geben und gefrieren lassen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Gabi 17. Juli 2017 at 18:07

    Das schmeckte ausgesprochen gut – und so schnell gemacht (naja, wenn man dran denkt, Orangen ins Gefrierfach zu tun!) …

  • Reply Nadine 31. Juli 2017 at 13:42

    Ist es wichtig, dass die Süßkartoffeln gebacken werden? Kochen ginge doch schneller… Und filettierst du die Orangen oder lässt du die Haut dran? LG… Nadine

    • Reply Adaeze 31. Juli 2017 at 13:52

      Liebe Gabi, du kannst die Süßkartoffeln natürlich auch kochen. Die Verarbeitung im Ofen finde ich jedoch schonender und einfacher. Die Orangen habe ich vor dem Einfrieren geschält. Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausprobieren. Adaeze

    Leave a Reply