Quinoa-Salat mit Kiwi* und selbst gemachtem Zaziki

Ihr wisst, wie sehr ich auf Beeren stehe! Was ihr vielleicht noch nicht wisst: Auch die Kiwi zählt zu den Beerenfrüchten. Und das passt gut! Denn was die Nährstoffe angeht, kann die grüne Frucht locker mit dem roten Beerenobst mithalten. Seit 2015 gibt es sogar eine goldene Sorte vom Kiwi-Unternehmen Zespri. Sie nennt sich „Zespri SunGold“ und hat (gold)gelbes Fruchtfleisch. Das tolle an beiden Sorten: Sie schmecken sowohl pur, im Obstsalat, Dessert oder Müsli als auch in pikanten Gerichten. Noch ein weiterer Vorteil der SunGold von Zespri ist, dass ihr sie mit Schale essen könnt. Habt ihr das schon mal ausprobiert? Am Ende des Blogposts findet ihr ein herrlich sommerliches Rezept für einen Quinoa-Salat mit Kiwi.

*Enthält Werbung für Zespri Kiwi 

Voller Vitamine und Mineralstoffe

Bevor es zur Zubereitung geht hier noch ein paar Fakten zu den Inhaltsstoffen der Kiwi. Sowohl die grüne als auch die goldene Sorte liegen mit 80 kcal pro 100 Gramm was den Kaloriengehalt von Obst angeht im Mittelfeld. Noch dazu liefern sie reichlich Ballaststoffe, Kalium und Vitamin C. Damit tun sie Darm, Muskeln sowie Immunsystem gleichermaßen gut. Das heißt Kiwis zaubern Leichtigkeit sowie Health Benefits in deine Rezepte und passen super in den Sommer – als Meal Prep-Gericht für die Arbeit, als Snack zum Picknick oder einfach pur zum auslöffeln.

Optimal für Meal Prep

Wenn du Rezepte mit Kiwi in Kombination mit Milchprodukten vorbereiten und später essen möchtest, solltest du allerdings eines beachten: Die Kiwifrüchte enthalten nämlich das Enzym Actinidain. Das hört sich zwar wild an, ist aber völlig ungefährlich. Es spaltet lediglich bei längerer Lagerung Milch-Eiweiße und macht Gerichte mit Milchprodukten sauer. Falls du also ein Müsli oder Milchshake mit Kiwis to go genießen möchtest, kannst du entweder die Kiwi kurz blanchieren (das führt dazu, dass Actinidin inaktiviert wird). Oder du schnippelst die Kiwi sowie deine anderen Zutaten vor, nimmst Milch, Joghurt und Co. in einem separaten Glas mit und vermischst alles kurz vor dem Servieren. 

Kiwis perfekt lagern

Zum Schluss habe ich noch einen Tipp für dich, wie du Kiwis optimal aufbewahren kannst. Reife Kiwis lagerst du am besten im Kühlschrank. So bleiben sie lange frisch. Falls dir die grünen Früchtchen allerdings noch zu hart sind, kannst du sie auch mit Äpfeln, Birnen oder Orangen in einer Papiertüte bei Raumtemperatur lagern. Auf diese Weise reifen sie schnell nach. 

Hier kommt das einfach Rezepte….

Quinoa-Salat mit Kiwi und selbst gemachtem Zaziki

Kiwis liefern reichlich Ballaststoffe, Kalium und Vitamin C. Damit tun sie Darm, Muskeln sowie Immunsystem gleichermaßen gut. Das heißt Kiwis zaubern Leichtigkeit sowie Health Benefits in deine Rezepte und passen super in den Sommer – als Meal Prep-Gericht für die Arbeit, als Snack zum Picknick oder einfach pur zum auslöffeln.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: kiwis, meal prep, quinoa salat
Portionen: 4 Personen
Autor: Adaeze

Zutaten

Zutaten Quinoa-Salat

  • 200 g Quinoa
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • 2-3 Kiwis
  • 1 Gurke
  • 1 Bund Petersilie
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • Salz Salz und Pfeffer

Zutaten Zaziki

  • 300 g Joghurt (Soja- oder Naturjoghurt)
  • 1 Gurke
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • Etwas Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Anleitung

  • Quinoa gründlich waschen und nach Packungsanleitung bei mittlerer Hitze 7-10 Minuten köcheln lassen. Anschließend kurz nachquellen lassen. 
  • Die Gurke der Länge nach halbieren und in Stücke schneiden. Petersilie waschen und grob hacken. Frühlingszwiebel in dünne Ringe schneiden. Zitronen auspressen und den Saft mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, verrühren und alles zum lauwarmen Quinoa geben.
  • Kiwis in Scheiben schneiden und die einzelnen Scheiben vorsichtig mit dem Salat vermengen. 

Zubereitung Zaziki

  • Die Gurke waschen und auf einer einer Reibe grob raspeln. Die Masse anschließend vorsichtig mit den Händen auspressen, um die überschüssige Flüssigkeit zu entnehmen. Joghurt in eine Schüssel geben. Knoblauchzehe schälen und auspressen und zum Joghurt geben. Anschließend die Gurken unterheben und Zaziki mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.  
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply