Power-Frühstück I Buchweizen-Schokoladen-Porridge

Heute ist die Iss dich fit Winter-Challenge 2018 gestartet. In dieser Woche gibt es wieder jede Menge abwechslungsreiche und nährstoffreiche Power-Rezepte die für Entlastung – ohne dabei hungern zu müssen. Das winterliche Buchweizen-Schoko-Porridge passt gerade perfekt – sowohl zur Challenge als auch zur aktuellen Jahreszeit, denn ein Porridge ist herrlich nährend und besitzt alles, was man braucht, um kraftvoll in den Tag zu starten.

Was an Porridges so besonders ist?

Vielleicht habt ihr euch schon mal gefragt, warum auf dem Blog immer wieder neue Porridge-Rezepte auftauchen? Weil sie das perfekte Clean Eating Power-Frühstück sind. Denn, wer sich bei der ersten Mahlzeit des Tages für die „richtigen“ Energielieferanten entscheidet, kann das Beste für sich und seine Gesundheit herausholen. Mit einer leckeren Porridge-Mahlzeit zum Frühstück bleiben wir leistungsfähiger und können Heißhungerattacken vorbeugen. Porridges sind also perfekt, wenn es darum geht, energiegeladen in den Tag zu starten.

Aufgrund der zahlreichen enthaltenen Vitamine, Mineralstoffe und leichtverdaulichen Kohlenhydrate füllen sie unsere über Nacht gelehrten körpereigenen Speicher nachhaltig auf. Das darin enthaltene Getreide (oder Pseudogetreide), versorgt uns in Kombination mit Obst und Nüssen mit allen wichtigen Nährstoffen die wir am Morgen brauchen. Neben Kalzium und Vitamin B1, enthalten Porridges wertvolle ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe und Spurenelemente. Die leicht verdaulichen Kohlenhydrate helfen uns am Morgen prima auf die Sprünge und geben uns die nötige Energie für den Tag.

Ganz gleich, ob ihr euer Porridge mit Haferflocken, Buchweizen, Amaranth oder Quinoa zubereitet – die Kombination aus Getreide und Obst macht lange satt, bringt die Verdauung und damit auch den Stoffwechsel in Schwung und liefert langanhaltende Energie. Bei diesem Rezept habe ich mich für ein Buchweizen-Schoko-Porridge entschieden. Buchweizen – ganz einfach weil ich es für seinen nussigen Geschmack liebe und außerdem ist es eine willkommene Abwechslung zu den klassischen Haferflocken. Zusätzlich liefert Buchweizen hochwertiges Eiweiß und ist perfekter Energielieferant was die Nährstoffverteilung angeht. Eisen, Magnesium, Kalium und Calcium sowie die Vitamine B1, B2 und E, all das findet sich in Buchweizen wieder. Da Buchweizen zu den Pseudogetreidesorten zählen und glutenfrei ist, ist es eine perfekte Alternative für Menschen mit Unverträglichkeiten.

Ein Porridge bietet – wenn man möchte – immer Abwechslung und schmeckt niemals langweilig. Es gibt wahnsinnig viele unterschiedliche Kombinationsmöglichkeiten für die Zubereitung von Porridges. Ein Punkt der mir neben der zahlreichen gesundheitlichen Aspekte besonders gut gefällt.

Bei der Zubereitung experimentiere ich daher nicht nur mit den unterschiedlichen Getreide- und Pseudogetreidearten, sondern auch immer mit unterschiedlichen Gewürzen. Gewürze schenken dem Ganzen nicht nur ihre besondere Note, sondern heizen auch unserem Stoffwechsel kräftig ein. Zu meinen absoluten Lieblings-Porridge-Gewürzen zählen Zimt, Vanille, Kardamom, Kurkuma und Gewürznelken – allesamt Gewürze mit antioxidativen Eigenschaften, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken können.

Winterliches Buchweizen-Schokoladen-Porridge
Gericht: Breakfast
Portionen: 1 Portion
Autor: Adaeze
Zutaten
  • 40 g gekochter Buchweizen
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepulver oder gemahlene Vanille
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Gewürznelken
  • 1 TL Rohkakao
  • 1 TL Kokosöl
  • ½ EL gehackte Walnüsse
  • etwas Obst nach Wahl Ich habe dazu Cranberry-Kompott gemacht
  • 1-2 TL Rokakao Nach Belieben
Anleitungen
  1. Buchweizen nach Packungsanleitung in Wasser kochen.

  2. Anschließend Mandelmilch, Buchweizen und Gewürze im Topf erwärmen, kurz aufkochen und für 5-7 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.

  3. Kokosöl und Rohkakao einrühren.

  4. Zum Schluss mit gehackten Nüssen und Obst garnieren.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply