One-Pot-Rezept | Alles aus einem Topf – einfach & schnell {Zucchini-Champignon-Pasta}

Auf Instagram habe ich eine kleine Umfrage gestartet und Euch nach Rezept-Wünschen gefragt. Dabei kam vermehrt der Wunsch nach One-Pot-Rezepten auf. Gesagt getan… In den letzten Tagen habe ich unterschiedliche One-Pot-Rezepte entwickelt, um sie in den nächsten Tagen hier vorzustellen.

Was ist One-Pot und warum sind sie so beliebt?

One-Pot-Rezepte sind derzeit in aller Munde und erfreuen sich größter Beliebtheit. Kein Wunder, denn alles in einem Topf zu kochen spart Zeit, Nerven und den Abwasch. Für mich sind One-Pot-Gerichte allerdings kein neuer Trend. Das, was unsere Omis über viele Generationen praktiziert haben, bekommt durch die trendige englische Bezeichnung einfach nur einen neuen Schliff. Ein One-Pot-Gericht ist nämlich im Grunde genommen vergleichbar mit unserem typisch deutschen Eintopf.

One Pot = Ein Topf. Logisch, oder?  Alles in einen Topf zu geben und einzukochen mache ich seit vielen Jahren. Schon als Kind habe ich die Eintöpfe meiner Oma geliebt und auch schon damals die vielen Vorteile, die das Kochen in einem Topf mit sich brachte, schätzen und lieben gelernt. Einfacher und unkomplizierter geht es wirklich kaum eine vollwertige Mahlzeit zuzuberiten. Vor allem die Tatsache am Ende möglichst wenig Kochgeschirr verwendet und sich wertvolle Zeit für den Abwasch gespart zu haben, macht die Entscheidung für One-Pot-Gerichten besonders einfach.

Natürlich stelle ich euch One-Pot-Rezepte vor die besonders leicht, bekömmlich und mit vielen gesunden Zutaten zubereitet sind. Dass sie sich alle in weniger als 20 Minuten einkochen lassen – ganz gleich ob mit Reis, Nudeln, Kartoffeln, Fleisch oder Fisch, macht die Tatsache sicherlich noch interessanter. Langweilig werden One-Pot-Gerichte übrigens nie. Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt. Lediglich das Prinzip bleibt gleich. Gekocht wird in einem Topf und das am besten in weniger als 20 Minuten. Hört sich verlockend an? Ist es auch. One-Pot-Rezepte sind die perfekte Mahlzeit wenn es schnellgehen muss. Auch zum Meal Prep eigenen sie sich hervorragend, sodass ich empfehle am besten gleich in größerer Menge vorzukochen, um noch genug für den nächsten Tag zu haben.

Was landet im One-Pot?

Hierfür gibt es keine festen Regeln. Im Topf landet was das Herz begehrt. Curries eignen sich wunderbar als One-Pot-Gericht. Alles andere wie Pasta, Reis, Getreide, Fisch oder Fleisch aber mindestens genauso gut.

Mein Tipp: Gemüse empfehle ich, je nach Sorte, erst am Ende des Kochvorgangs dazuzugeben. Damit wird ein verkochen vermieden und durch den kurzen Garvorgang gleichzeitig sichergestellt, dass möglichst viele Nährstoffe enthalten bleiben. Und das kommt wiederum unserer Gesundheit zugute.

One-Pot-Rezept | Zucchini-Champignon-Pasta
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Gericht: Main Course
Portionen: 4 Personen
Autor: Adaeze
Zutaten
  • 500 g Vollkorn-Nudeln
  • 700 ml Wasser
  • 200 ml Cashewsahne
  • 2-3 Zucchinis
  • 200 g Frische Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 Handvoll frische Kräuter mediterran
  • 2 EL Olivenöl
  • Parmesankäse nach Belieben
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauchzehe in Würfel schneiden. Zucchini und Champignons in Scheiben schneiden. Kräuter grob hacken.

  2. Olivenöl in einem großen Topf erwärmen. Zwiebeln und Knoblauchzehen dazugeben und glasig dünsten. Zucchinischeiben kurz zugeben und 2-3 Minuten mitdünsten.

  3. Vollkornnudeln und Wasser zufüggen und alles auf mittlerer Hitze für weitere 7-8 Minuten einkochen. Zum Schluss Cashewsahne, Zitronensaft und Kräuter und Champignons zugeben und weitere 5 Minuten einkochen. Die Nudeln mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben mit Parmesankäse servieren. 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply