fbpx

Easy digestible: Baked cinnamon pears (sugar-free)

Dessert or breakfast? Both work here. Baked cinnamon pears, warm out of the oven with a spoonful of yoghurt and crunchy hazelnut are so delicious and taste great at any time of day. I don’t think anyone can resist this recipe. Especially if you’re looking for a light, wow-effect dessert after a sumptuous menu, you’ll love this simple recipe. The baked cinnamon pears are not only quick and easy to prepare, but delicious, very digestible and super healthy. The perfect dessert for all those who are already full after the main course, but still feel a slight desire for something sweet.

Autumn time is pear time…

ZimtBirnen_3023

Pears are healthy!

Pears are extremely kind to the stomach and provide plenty of vitamins and minerals. In addition to vitamin C and vitamin B, the fruits contain iron, copper, iodine, magnesium, phosphate and zinc. Due to the high potassium content, pears have a dehydrating effect and at the same time saturate particularly well due to the high fibre content. Baked cinnamon pears are therefore not only perfect as a light dessert option, but also ideal for breakfast and as a healthy meal in between. Since pears have less acid than apples, they have a naturally sweeter taste. This is a plus point, because you can easily avoid any additional sweet alternative. The recipe is therefore sugar-free. The sweetness is only regulated by the pure fruit sweetness. And the cinnamon? Cinnamon provides the special taste, for sure. But this is not the only reason why I have provided the pears with a strong pinch of cinnamon. Cinnamon gives food a natural sweetness and at the same time stimulates the metabolism. So if you want to save on sugar and get your metabolism up to speed, you’re welcome to try cinnamon.

I therefore consider baked cinnamon pears to be perfect as a dessert after a sumptuous menu. If you like, enjoy them with a spoonful of natural yoghurt, a few hazelnuts or a scoop of vanilla ice cream. So simple and so good.

Since the preparation is very simple and hardly worth mentioning, I haven’t published a detailed recipe manual. For the preparation the pears are halved, sprinkled with cinnamon and baked in the oven at 180 degrees for about 20 minutes.

Enjoy your meal.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Leicht & bekömmlich: Gebackene Zimt-Birnen (zuckerfrei)

Dessert oder Frühstück? Hierbei funktioniert beides. Gebackene Zimt-Birnen, warm aus dem Ofen mit einem Löffel Joghurt und ein knackigen Haselnüssen sind so köstlich und schmecken zu jeder Tageszeit. Ich glaube bei diesem Rezept kann wirklich niemand widerstehen. Vor allem dann, wenn du nach einem üppigen Menü auf der Suche nach einem leichten Dessert mit Wow-Effekt bist, wirst du dieses einfache Rezept lieben. Die gebackenen Zimt-Birnen sind nämlich nicht nur schnell und einfach in der Zubereitung, sondern köstlich, sehr bekömmlich und super gesund. Das perfekte Dessert für alle, die nach dem Hauptgang bereits satt sind, aber dennoch eine leichte Lust auf etwas Süßes verspühren.

Herbstzeit ist Birnenzeit…

Genau deshalb habe ich heute noch mehr Birnen-Inspiration von lieben Bloggerinen für Euch im gepäckt. Mit dabei sind Mara von Fabienne von freiknuspern*, Maras’s Wunderland, Jana von Nom Noms food*, Andrea von Zimtkeks & Apfeltarte* Lasst Euch inspirieren und viel Spaß beim Ausprobieren, denn Birnenessen lohnt sich!

ZimtBirnen_3023

Birnen sind gesund!

Birnen sind äußerst magenschonend und liefern jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Neben Vitamin C und Vitamin B steckt in den Früchten Eisen, Kupfer Jod, Magnesium, Phosphat und Zink. Aufgrund des hohen Kaliumgehalts wirken Birnen entwässernd, sättigen gleichzeitig aufgrund der vielen Ballaststoffe besonders gut. Damit sind gebackene Zimt-Birnen eben nicht nur perfekt als leichte Dessertvariante, sondern auch perfekt zum Frühstück und als gesunde Mahlzeit für Zwischendurch. Da Birnen weniger Säure als Äpfel besitzen, schmecken sie von Natur aus süßer. Ein Pluspunkt hierbei, denn dadurch kann man gut auf jede zusätzliche Süßalternative verzichten. Das Rezept ist deshalb zuckerfrei. Die Süße wird hierbei lediglich über die reine Fruchtsüße reguliert. Und der Zimt? Zimt sorgt für den besonderen Geschmack, klar. Aber nicht nur deshalb habe ich die Birnen mit einer kräftigen Prise Zimt versehen. Zimt verleiht Speisen eine natürliche Süße und kurbelt gleichzeitig den Stoffwechsel an. Wer also an Zucker sparen und seinen Stoffwechsel auf Trab bringen möchte, darf bei Zimt gerne zugreifen.

Ich finde die gebackenen Zimt-Birnen deshalb perfekt als Dessert nach einem üppigen Menü. Wer mag, genießt sie mit einem Löffel Naturjoghurt, ein paar Haselnüssen, oder einer Kugel Vanilleeis. So einfach und so gut.

Da die Zubereitung wirklich kinderleicht und kaum der Rede wert ist, habe ich auf eine detaillierte Rezeptanleitung verzichtet. Für die Zubereitung werden die Birnen halbiert, mit Zimt bestreut und bei 180 Grad ca. 20 Minuten im Backofen gebacken.

Viel Spaß beim Genießen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply