Kiwischnitten für Zespri SunGold Kiwi {Fruchtig leicht}

Wenn es um Kuchen geht, mag ich es einfach. Einfach und leicht. Das gilt sowohl für die Zubereitung, als auch für die verwendeten Zutaten. Zu meinen Lieblingskuchen gehören deshalb Obstkuchen – ohne viel Schnickschnack – dafür mit vielen frischen Früchten getoppt. Das Rezept für diese Kiwischnitten, sind mit einer leichten Creme aus Joghurt bedeckt. Als Topping gibt es die perfekt gefreiten, fruchtig-süßen Zespri SunGold Kiwi. Ein Kuchen genau nach meinem Geschmack. Fruchtig, leicht, nicht zu süß und mit einem Mehrwert für die Gesundheit.

*Enthält Werbung für Zespri Kiwi

Schwere Sahnetorten konnte ich schon als Kind nicht ausstehen. Ich fand sie schon damals immer viel zu mächtig und zu süß. Für einen einfachen Obstkuchen mit einer Basis aus einem lockeren Rührteig, hatte ich hingegen schon immer eine Schwäche.

Bei diesem Kuchen ist der Teig, aus Eiern, Mehl und Mandeln gebacken. Dadurch bleibt er schön locker und fluffig. Nach dem Backen wird er anschließend mit einer frischen Joghurt-Creme und saftig-süßen Kiwis Zespri SunGold Kiwi getoppt. Einfacher und schneller geht es wirklich kaum und Kiwis im Kuchen zu kombinieren ist nicht nur lecker, sondern auch geschickt. Denn dadurch kann man auch beim Naschen von den vielen gesundheitlichen Faktoren der Kiwifrucht profitieren.

Da Kiwis eine gesundheitsbewusste Ernährung und Lebensweise zu 100% unterstützen, Kiwis gehören zu den nähstoffreichsten Obstsorten überhaupt und 1 Kiwi deckt fast den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C vollständig ab, sind sie eine wunderbare Möglichkeit auch in Desserts ein paar extra Vitamine zu verstecken.

Kein Wunder also, dass Kiwis zum absoluten Super- und Anti-Aging-Food gezählt werden. Sie enthalten zahlreiche Mineralstoffe und Antioxidantien, die den natürlichen Alterungsprozess in unseren Zellen bremsen können und haben dabei kaum Kalorien. Die geballte Ladung essentieller Nährstoffe bleibt ihnen dennoch garantiert.

Und noch ein Argument, um zukünftig mehr Kiwis im Alltag zu essen… Kiwis gehören zu den am wenigsten belasteten Lebensmitteln. Wusstest du, dass sogar die Schale grundsätzlich essbar ist? Das mag sich vielleicht etwas befremdlich anhören, lohnt sich aber dennoch. Denn direkt unter der Schale befinden sich wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Wäre doch zu schade, diese mit dem Müll zu entsorgen.

Beim Kauf von Kiwis bin ich übrigens sehr wählerisch. Hierbei warte ich jedes Jahr auf die Ernte von Zespri Kiwi. Denn auch wenn Kiwis sich optisch ähneln, so gibt es geschmacklich große Unterschiede. Zespri Kiwi legt größten Wert auf den gleichbleibend köstlichen Geschmack der Kiwis. Deshalb wählt Zespri alle Plantagen sorgfältig aus, sorgt dafür, dass sich die Früchte optimal entwickeln können, und erntet die Kiwis erst, wenn sie ihre optimale Reife erreicht haben. So ist sichergestellt, dass man stets eine qualitativ hochwertige Frucht mit gleichbleibendem Geschmack erhält.

Hast du Lust die Kiwischnitten auszuprobieren?

Kiwischnitten
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Backzeit
20 Min.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Gericht: Dessert
Keyword: kiwi
Autor: Adaeze
Zutaten
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale und Saft)
  • 4 Eier Größe M
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Vollkornmehl (Dinkel- oder Weizen)
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
Für die Creme
  • 250 g Natur-Joghurt
  • 2 EL Honig
  • 4-6 Zespri-Kiwis
  • Johannisbeeren nach Belieben
Anleitungen
  1. Weiche Butter und Zucker ca. 3 Minuten cremig schlagen. Zitronenschale und 4-5 EL Saft zufügen. Eier trennen, Eigelbe nacheinander unterschlagen. Eiweiß und Salz steif schlagen. Eiweiß und gemahlene Mandeln abwechselnd kurz unter die Masse schlagen. Mehl und Backpulver mischen, drübersieben, kurz unterschlagen (ca. 1 Minute), dabei Mineralwasser zugießen.

  2. Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze, Heißluft: 160 Grad) vorheizen. Die Backform leicht einfetten. Mit einem Stück Backpapier auskleiden (Dadurch bleibt der Teig saftiger und ist später besser zu lösen). Den Teig daraufgeben und mit  auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen.

Zubereitung der Creme
  1. Backform aus dem Ofen nehmen und Kuchen abkühlen lassen. Inzwischen Joghurt und Honig glatt rühren. Kiwis waschen und in Ringe schneiden. Joghurt auf dem Kuchen verteilen und Kiwis darüber geben. Nach Belieben mit Johannisbeeren garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Für die Zubereitung benötigst du eine Backform von ca. 26 cm Durchmesser.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Zespri Kiwi entstanden. Meine Meinung bleibt davon unberührt. Das entwickelte Rezept stammt von mir. Ich danke für die schöne Kooperation und Zusammenarbeit.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply