Gesunde Gewohnheiten einfach verankern | Rezept: Erdbeeren-Shake

Du möchtest dich gesund ernähren und Sport zu deiner Gewohnheit machen, schaffst es aber dennoch nicht dauerhaft dran zu bleiben? Das kennen wir alle. Grundsätzlich wissen wir alle ziemlich gut über die Themen Ernährung, Gesundheit & Bewegung Bescheid. In der Regel wissen wir auch was gut und was weniger förderlich für uns ist. Warum fällt es uns dann also so schwer, den Ansatz in die Praxis langfristig umzusetzen?

Große Verwirrung.

Ein Grund dafür ist sicherlich, dass wir inzwischen förmlich von den vielen Ernährungs- und Healthy-Lifestyle-Tipps überschwemmt werden. Quasi täglich wird eine neue Ernährungsform als die einzig Wahre angepriesen und neue Lebensmittelgruppen „verteufelt“.

Kurzum: Die Verwirrung ist komplett. Diese Rückmeldung bekomme ich auch immer wieder von vielen Teilnehmern aus meinen Workshops und Retreats sowie aus Gesprächen mit meiner Community.Falls du inzwischen auch der Meinung bist, dass eine gesunde Ernährung kompliziert und anstrengend ist, dann bist du mit dieser Ansicht nicht alleine. Die Verwirrung ist groß und leider nicht unbegründet: Denn wie soll man sich im Dschungel der vielen unterschiedlichen Ansätzen noch Zurechtfinden und gleichzeitig einen entspannten Umgang mit seinen persönlichen Gesundheitszielen bewahren? Schade, denn eigentlich könnte es so einfach sein.

Gesundheit beginnt im Kopf.

Ich bin davon überzeugt, dass wir einen Shift machen, neu anzusetzen und zurück zu unserer Intuition müssen. Das heißt: Weg von den vielen Ernährungsmythen und frei von Dogmen & Verzicht! Eine gesunde Ernährung beginnt im Kopf. Haben wir das erst einmal begriffen, dann können wir auch langfristig an unseren persönlichen Gesundheitszielen arbeiten und das Beste für uns herauszuholen.

Ich gebe, dass der Weg dahin natürlich nicht immer einfach ist. Dinge zu verändern erfordert unglaublich viel Kraft. Stichwort: „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“. Es ist aber möglich, wenn wir entspannt bleiben. Außerdem gibt es viele Tipps und Tricks die du nutzen kannst, um es dir einfach zu machen und dauerhaft dran zu bleiben. 

Gesunde Ernährung leicht gemacht.

Mein Tipp fürs Erste: Mach es dir nicht unnötig schwer. Eine gesunde Ernährung ist nicht kompliziert. Bei Rezepten heißt das zum Beispiel: Weniger ist mehr. Keep it simple! Das gilt vor allem für die Zutaten. 

In die Praxis umgesetzt: Du hast keine Zeit dir morgens ein Frühstück zuzubereiten? Dann halte es einfach. Es gibt so viele Rezepte die du ganz simpel vorbereiten und in deinen Alltag einbinden kannst, auch wenn wenig Zeit bleibt.

Erdbeer-Shake aus 3 Zutaten

So wie mein Rezept für einen leckeren Erdbeer-Shake aus 3 Zutaten. Ich trinke ihn gerne zum Frühstück. Und das Beste: Er ist in weniger als zwei Minuten zubereitet und du bist trotzdem bestens versorgt.

Die darin enthaltenen Hirseflocken sind eine super Eiweißquelle die lange sättigen – ohne zu belasten. In Erdbeeren stecken zahlreiche Antioxidantien für mehr Power, Energie und Zellschutz.  

Wie du siehst, schafft man es spielend mehr Gesundheit in seinen Alltag zu verankern – auch wenn wenig Zeit bleibt.

Hast du Lust du mehr einfache Tipps von mir zu erhalten, um gesunde Gewohnheit im Alltag zu etablieren? Dann melde dich kostenlos für meinen Newsletter an. 

Weißer Spargel mit Hirsesalat und Pesto

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Main Course, Salat
Keyword: Spargel
Portionen: 1 Person

Zutaten

  • 300 g weißer Stangenspargel
  • 50 g Hirse
  • 1/2 Gurke
  • 5 Cocktailtomaten
  • 4 Erdbeeren
  • 2 Handvoll frische Kräuter z.B. Basilikum, Rosmarin, Thymian, Borretsch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 70 ml Olivenöl
  • 100 g Cashewkerne
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft

Anleitung

  • Spargel waschen, schälen und ca. 10 Min. dünsten oder in wenig Salzwasser kochen. Hirse in einem Sieb waschen und ebenfalls in Salzwasser nach Packungsangabe garen. 
  • Gurke, Tomaten und Erdbeeren waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kräuter verlesen und waschen. Knoblauch schälen und zusammen mit Kräutern, Olivenöl und Cashewkernen in einem Mixer fein pürieren. Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Hirse mit Erdbeeren und etwas Pesto zu einem Salat vermischen. Gurken und Tomaten jeweils mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. 
  • Hirsesalat, Spargel, Gurken und Tomaten auf einem Teller anrichten. Das restliche Pesto dazu reichen. Übriges Pesto am besten in ein suaberes Schraubglas füllen, mit Öl bedecken und im Kühlschrank aufbewahren. 
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply