Gesunde Apfel-Brownies mit Walnüssen & Tipps für einen gesünderen Weihnachtsmarktbesuch

Wahnsinn, der Dezember ist bereits in vollem Gange. Bis Weihnachten sind es nur noch wenige Wochen und wahrscheinlich warst du auch bereits die ersten Male auf dem Weihnachtsmarkt? Ernährungstechnisch gesehen, ist die Weihnachtszeit ist ja bekanntlich der absolute Overkill, denn jetzt beginnt genau die Zeit des Jahres, in der wir ständigen Versuchungen ausgesetzt sind. Um uns herum locken Weihnachtsmärkte mit ihrem großzügigen Angebot an Essensständen und überall liegt der Duft von Süßem und frisch Gebratenem in der Luft.

Manchmal fällt es gar nicht so leicht den vielen Verlockungen zu widerstehen. Ob du für eine gesunde Ernährung auf die gemütliche Stimmung mit deinen Freunden oder Kollegen auf den Weihnachtsmarktbesuch verzichten musst? Natürlich nicht. Verzicht hat in meiner Ernährungsphilosophie keinen Platz. Stattdessen gilt es clever auszuwählen und „balance is the key“. Seinen Gelüsten ab und an mal nachzugeben ist Studien zu Folge sogar weitaus weniger schädlich, als in einem ständigen Verzicht zu leben.

Falls du in den nächsten Wochen dennoch Zeit und Lust findest selbst zu backen, dann möchte ich dir unbedingt noch mein Rezept für diese köstlichen Apfel-Brownies empfehlen. Sie sind schnell zubereitet, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker und einfach total köstlich. Als gesunde Nascherei enthalten sie einen Kakaoanteil von 100%. Rohkakao gilt als absolutes Superfood mit vielen gesundheitlichen Vorzügen. Wusstest du, dass Rohkakao enorm antioxidatienreich ist und unsere Zellen vor freien Radikalen schützt? Dazu gilt Rohkakao als Stimmungsaufheller und Stresskiller. Gesunde Brownies machen sich bestimmt auf jeder Advents- und Weihnachtstafel sehr gut. Und wenn es doch lieber der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt sein soll?

Hier kommen meine Tipps für eine gesündere Auswahl…

Lust auf etwas Herzhaftes? 

Ersetze die Bratwurst dieses Jahr doch gegen ein leckeres Schinken- oder Lachsbrötchen. Soll es doch unbedingt die Wurst sein? Dann wähle statt zuckerreichem Ketchup lieber Senf und frag, ob du die Wurst auch ohne Brötchen haben kannst. Meist haben die Stände ja Pappteller oder Schälchen bereit.

Soll es lieber vegetarisch sein? Greif doch bei Maiskolben, Champignons und Co. zu. Achte dabei darauf, diese nicht mit Sahnesoße oder zu viel Kräuterbutter zu bestellen. Frag einfach nach, die Verkäufer werden dir sicher eine Special Edition zubereiten.

Lust auf was Süßes?

Hoch im Kurs steht zu Weihnachten natürlich alles mit Schokolade. Achte hier darauf – wenn es schon Schoki sein soll – eine mit hohem Kakaoanteil, also dunkle Schokolade zu wählen, z.B. in Kombination mit Schokofrüchten anstatt auf zuckerreichen Plätzchen.

Wo du auch gerne zugreifen darfst – und sie sind mindestens genauso lecker wie gebrannte Mandeln und Co. – sind heiße Maronen. Sie enthalten gesunde Fettsäuren und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Bei gerade einmal 200 kcal pro 100 g, darf man sich das schon mal gönnen.

Was ist mit Glühwein?

Wie wäre es dieses Jahr denn mit einem Fruchtpunsch oder heißen Säften wie Orange oder Holunder als alkoholfreie Variante? Nicht nur dein Körper, sondern auch dein Kopf werden es dir am nächsten Tag danken.

Glühwein enthält reichlich Zucker, wird er dann noch mit Schuss genossen, so wird die kleine Tasse zu einer großen Kalorienbombe. Soll es dennoch Alkohol sein, so greif lieber zu Apfelwein, der trotzdem süß, aber mit 48 kcal pro 100 ml deutlich kalorienärmer ist.

Gesunde Apfel-Brownies mit Walnüssen

Die Brownies werden mit Rohkakao zubereitet. Sie sind glutenfrei und frei von Industriezucker. Durch die Zugabe der Äpfel und Walnüsse bleiben sie auch Tage nach dem Backen noch unglaublich saftig.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit25 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Dessert
Keyword: brownies, schoko-brownies
Portionen: 20 Stück
Author: Adaeze

Zutaten

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 100 g Datteln
  • 100 g Walnüsskerne
  • 4 EL Rohkakao
  • 2 Äpfel
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier
  • 100 g Rosinen
  • 30 g Kokosöl
  • 200 ml Pflanzen Drink, z. B. Mandel
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 TL Zimt

Anleitung

  • Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Äpfel mit Ahornsirup und Zimt in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze etwas 5 Minuten köcheln. Walnüsse grob hacken und mit den Rosinen zu den Äpfeln zufügen und etwa 2 Minuten weiter köcheln. Beiseite stellen und abkühlen lassen
  • Kokosöl in einem Topf erwärmen. Rohkakao einrühren und die Kakaomasse leicht abkühlen lassen.
  • Backofen auf 180° Grad (Ober- Unterhitze) heizen. Datteln im Mixer oder mit einer Küchenmaschine fein mixen. Eier und übrige Zutaten zufügen und zu einer cremigen Masse mixen. Kakaomasse und Apfel-Walnuss-Mix unterheben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und im Ofen ca. 25-30 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und mit Rohkakao bestäuben.
Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Sigrid Magnus 9. Dezember 2018 at 16:18

    Hallo Adaeze,
    ist das Brownie Rezept für ein normales Backblech, oder muss ich die Mengenangabe erhöhen.
    Besten Dank

    Sigrid

    • Reply Adaeze 10. Dezember 2018 at 11:04

      Liebe Sigrid,
      ich hatte ein kleinere Blech mit ca. 20 x 36 cm. Für ein normales Backbelch müsstes du die Mengenangabe erhöhen.

      Viele liebe Grüße,
      Adaeze

    Leave a Reply