Erdbeer-Rhabarber Clafoutis für Zwilling* {glutenfrei & low-carb}

Wenn ich an Frankreich denke, denke ich sofort an köstliches Essen, feine Desserts und einfach alles, was das kulinarische Herz begehrt. Wie passend, dass die Culinary World von Zwilling J. A. Henckels gerade Stop in Frankreich macht und ich ein Lieblings-Rezept mit euch teilen darf. Vor allem für die leckeren französischen Desserts hatte ich nämlich schon immer eine Schwäche. Allein Namen Mousse au Chocolat, Creme Brulee, Parfait klingen für mich wie Musik in den Ohren – und dieses Liste ließe sich jetzt endlos.

*Enthält Werbung für Zwilling.

Das Rezept das ich heute vorstelle, ist ein französischer Klassiker der perfekt zum Frankreich-Stop der  Culinary World von der Marke Zwilling J. A. Henckels passt.

Vielleicht hast du schon mal von Clafoutis gehört? Ein Clafoutis ist eine klassische französische Süßspeise, die im Ofen gebacken wird und eine Mischung aus Kuchen und Auflauf ist. Der Teig, etwa vergleichbar mit einem Pfannkuchen-Teig, wird in der klassischen Version meistens mit Kirschen zubereitet. Ein Clafoutis schmeckt aber mit allen anderen Obstsorten mindestens genau so gut. Und da bei uns gerade die Beerensaison beginnt und ich ein großer Fan von Beeren im Kuchen bin, habe ich für dieses Rezept Erdbeeren und Rhabarber verwendet.

Ein Clafoutis ist super einfach und wahnsinnig schnell zubereitet. Natürlich habe ich mich bei diesem Rezept für eine Version aus gesunden Zutaten entschieden. Um den Teig etwas „leichter“ zu halten, habe ich mich für eine Mischung aus Buchweizenmehl und frischen gemahlenen Mandeln entschieden. Beides sind wunderbare Eiweißlieferanten und dazu glutenfrei.

Zum Verflüssigen des Teigs wird in vielen traditionellen Clafoutis-Rezepten Milch oder Sahne verwendet. In meine Rezept-Version kommt stattdessen selbstgemachte Cashewsahne. Ein Garant für alles, das besonders weich und fluffig werden soll. Herkömmliche Sahne ersetze ich in meinen Rezepten übrigens immer durch Cashewsahne.

Ein Clafoutis lässt sich grundsätzlich in jeder Tarte- oder flachen Backform backen. Passend zur Culinary World habe ich mich jedoch für die hübschen Mini Cocotte von Staub entschieden, die für die Zubereitung von süßen und herzhaften Speisen im Ofen einfach ideal sind. Durch das Gusseisen wird die Wärme beim backen gleichmäßig verteilt und lange gespeichert. Dadurch bleibt der Clafoutis-Teig unglaublich weich und saftig. Und natürlich sind die Mini Cocotte in erster Linie unglaublich hübsch anzusehen und ein schöner Farbklecks auf jeder Festtafel. Ich bin auf jeden Fall ein großer Fan. Die Mini Cocottes gibt es übrigens in ganz vielen unterschiedlichen Farben.

Hast du Lust das Rezept auszuprobieren?

Erdbeer-Rhabarber Clafoutis {glutenfrei}
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
35 Min.
 
Gericht: Dessert
Keyword: clafoutis, erdbeeren, strawberries
Portionen: 4 Portionen
Autor: Adaeze
Zutaten
  • 200 g Erdbeeren
  • 1 Stange Rhabarber
  • 2 Eier Größe M
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 50 g Buchweizenmehl
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 200 ml Cashewsahne oder einen Pflanzendrink deiner Wahl
  • 1 Prise Vanillepulver
  • etwas Butter oder Kokosfett zum Einfetten der Pfännchen
Anleitungen
  1. 4 Ofenfeste Förmchen (Durchmesser 10 cm und 0,25l Volumen) mit Butter oder Kokosfett einfetten. Rhabarber schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen und putzen und halbieren oder vierteln. Erdbeeren und Rhabarberscheiben gleichmäßig auf alle 4 Förmchen verteilen.

  2. Eier und Kokosblütenzucker in einer Schüssel cremig aufschlagen. Anschließend Buchweizenmehl, gemahlene Mandeln, Vanille und Cashewsahne dazugeben.

  3. Die Masse über das Obst gleichmäßig verteilen und bei 175 Grad (Umluft) im Backofen ca. 25 Minuten backen.

Rezept-Anmerkungen

Für das Rezept benötigst du 4 Ofenfeste Förmchen. Ich habe die Mini Cocotte von Staub verwendet.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply