Entlastung ohne zu hungern | Detox Gemüse-Hähnchen-Eintopf für Zwilling*

Mit Beginn des neuen Jahres sind sie wieder da – die guten Vorsätze. Gesünder essen, mehr Bewegung und Entlastung schaffen, um leichter ins neue Jahr zu starten. Aber müssen wir deswegen auch gleich hungern? Vor allem „Entlastung“ wird oftmals mit konsequentem Verzicht gleichgesetzt. Wer jedoch permanent verzichtet, schränkt sich ein, was auf Dauer zu schlechter Laune führt. Zumal eine fehlende Nahrungsaufnahme dem Körper ständig signalisiert, dass er Energie einsparen muss. Die Folge: Er schaltet auf Sparflamme und fängt an zu „bunkern“ sobald wir wieder „normal“ essen. Nicht selten führt das zum unerwünschten Jo-Jo-Effekt.

Entlastung ohne Verzicht und Hunger.

„Wer Entlastung schaffen und sein Gewicht reduzieren möchte, muss essen – und zwar regelmäßig und schlau.“

Klingt merkwürdig? Ist es aber nicht, denn an dieser Stelle kommt unser Stoffwechsel – auch Metabolismus genannt – ins Spiel. Er ist die Grundlage aller wichtigen Vorgänge im Körper und dafür verantwortlich, wie schnell und effektiv die von uns aufgenommene Nahrung in den Zellen umgewandelt, verwertet und wieder ausgeschieden wird.

Gut vergleichen lässt sich das mit einem Motor, der ständig Nachschub braucht, um zu funktionieren. Unser Stoffwechsel hält diesen „Motor“ am Laufen. Bei andauerndem Hungern, läuft dieser auf Sparflamme. Läuft er permanent auf Sparflamme und kommt nie richtig auf „Touren“, nehmen wir leichter zu oder schwerer ab.

Eine Entlastung und Gewichtregulierung lässt sich demzufolge nur über eine gute Stoffwechselaktivität erzielen.

Bewegung, ein gesunder Lebensstil und die gezielte Lebensmittelauswahl spielen in diesem Zusammenhang die entscheidende Rolle. Ungesunde Nahrungsmittel, zu hastiges Essen, zu wenig Bewegung und Stress, sind dagegen absolute „Stoffwechsel-Killer“ und wirken sich negativ auf eine Gewichtsregulierung oder Gewichtsreduktion aus. 

Schlau essen statt hungern!

Enthält Werbung für Zwilling*

Wer schlau isst und anstatt zu hungern gesund kocht und auf Lebensmittel mit Mehrwert setzt um den Stoffwechsel und die damit verbundene Fettverbrennung zu steigern, kann sehr schnell zahlreiche positive Effekte für seine Gesundheit und sein allgemeines Wohlbefinden verbuchen.

Suppen und Eintöpfe sind immer wunderbare Helfer wenn es um die gesunde Küche geht. Vor allem im Winter sind sie aufgrund ihrer wärmenden Eigenschaften das perfekte Soulfood, sind bekömmlich und sorgen für Entlastung auf natürliche Weise. Gleichzeitig sind sie extrem nahrhaft und sättigend, denn ein Eintopf ist immer ein Garant für die geballte Vitamin- und Mineralstoff-Power die wir brauchen, um Entlastung zu schaffen und gleichzeitig ordentlich fit zu werden.

Da auch die Zubereitung unkompliziert ist, sind Eintöpfe das ideale Gericht wenn es schnellgehen muss. Das Gemüse wird in der Regel nur kurz „verschnippelt“ – hierfür lobe ich mir ein gutes Kochmesser wie das Zwilling Pro Kochmesser – und anschließend mit weiteren Zutaten, wie wärmenden Gewürzen, schonend gegart. Zu diesem Detox Gemüse-Eintopf habe ich noch eine Portion Hähnchenbrust dazugegeben. Wer es lieber vegan oder vegetarisch mag, kann das natürlich gerne weglassen oder stattdessen Räuchertofu verwenden. Ich fand die Kombination jedoch sehr lecker, zumal mageres Hähnchenfleisch eine hervorragende Eiweißquelle ist.

Winterliche Eintöpfe kombiniere ich immer mit heimischen Superfoods wie Wirsing, Grünkohl oder Rosenkohl. Im Grunde genommen landet dort alles, was gerade Saison hat. Das sorgt für einen optimalen Stoffwechsel und das nötige Plus an Mineralstoffen, Vitaminen und Ballaststoffen. Eine Extraportion pflanzliches Eiweiß kann man zum Beispiel durch die Zugabe von Hülsenfrüchten erhalten. Durch das Eiweißplus bleiben wir besonders lange satt, was dann wiederum für gute Laune sorgt;).

Detox Gemüse-Eintopf
Portionen: 4 Personen
Autor: Adaeze
Zutaten
  • 2 Süßkartoffeln
  • 500 g Hähnchenbrust
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen gehackt
  • 300 g Kohlgemüse nach Wahl Rosenkohl, Grünkohl, Wirsing
  • 400 g Kidneybohnen aus dem Glas
  • ½ Chilischote gehackt
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • Etwas Cayennepfeffer
  • Salz
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Avocado
  • Naturjoghurt
  • Petersilie
  • Olivenöl
Anleitungen
  1. Süßkartoffeln schälen und würfeln, Kohlgemüse kleinschneiden. Zwiebeln würfeln, Knoblauchzehen und Chilischote hacken. Hähnchenbrust waschen, abtrocknen und würfeln.
  2. Einen großen Topf mit Olivenöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauchzehen glasig dünsten. Hähnchenwürfel und Gewürze zufügen. Kurz scharf anbraten und ca. 10 Minuten auf niedriger Hitze weiter dünsten.
  3. Süßkartoffeln und Gemüsebrühe zufügen und ca. 15 Minuten weiter einköcheln.
  4. Kurz bevor die Süßkartoffeln gar sind, das Kohlgemüse zufügen und 5-7 Minuten bissfest garen.

  5. Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Avocado, Naturjoghurt und Petersilie toppen.

 

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply