Cremige Rotkohlsuppe mit Cashewsahne | Lecker und gesund {Vegan & Glutenfrei}

Rotkohl hat so viele wunderbare Facetten und ist als Beilage, vor allem während der Festtage, kaum wegzudenken. Ich bin großer Fan unsere heimischen Super-Kohls und liebe ihn nicht nur in der Klassischen Form, sondern auch im Smoothie und frisch gepresstem Saft. Eine Rotkohlsuppe ist aber mindestens genauso köstlich – auch weil sie aufgrund der tollen Farbe ein ganz besonderer Augenschmaus auf jeder (Fest-)Tafel ist.

Verfeinert ist mein Rezept wieder ein mal mit Cashewsahne. Wenn du meinem Blog schon länger liest, dann ist dieser Zusatz für dich wahrscheinlich bereits ein „alter Hut“. Ich kann jedoch nicht oft genug erwähnen, wie liebend gerne ich Cashews anstelle von tierischer Sahne in meiner Küche verwende. Gesundheitlich haben Cashews einiges zu bieten.

Health Benefits

Cashewkerne sind eine gute Quelle für Tryptophan, das stimmungsaufhellend wirkt, da es im Körper zum Glückshormon Serotonin umgewandelt wird. Die Suppe bleibt leicht und bekömmlich, denn mit nur 42 g Fett/100g zählen Cashewkerne zu den fettärmeren Nüssen. Ihr hoher Eiweiß- und  Magnesiumgehalt machen sie außerdem zur perfekten Nervennahrung für zwischendurch. Die Sahne ist wirlich ganz schnell zubereitet und hat einen wunderbar cremigen Geschmack. Es lohnt sich also hier von der industriell hergestellten „fettigen“ Sahne umzustellen. Geschmacklich und anhand der Cremigkeit wirst du keinen Unterschied merken. 

Und Rotkohl?

Rotkohl ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch unglaublich gesund. Obwohl er kalorienarm ist, ist er äußerst ballaststoffreich. Das hält unseren Darm in Schwung. Dazu steckt in Rotkohl viel Vitamin C. Vor allem im Winter können wir einen zusätzlichen Schub Vitamin C vertragen, um unser Immunsystem zu stärken. Rotkohl hat aber noch einiges mehr zu bieten. Vielleicht hast du dich schon mal gefragt, was es eigentlich mit seiner schönen roten Farbe auf sich hat? Hierfür verantwortlich sind die im Kohl enthaltenen Anthocyane (sekundären Pflanzenstoffe). Sie sind für die rote Färbung des Kohl verantwortlich und gehören zu den kaftvollsten Antioxidantien die in der Natur zu finden sind. Antioxidatien schützen unsere Zellen vor Alterung und Schäden. Sie helfen chronischen Entzündungen und der Entartung von Zellen vorzubeugen. Anthocyane sind jedoch lediglich in roten, blauen und violetten Früchten und Gemüsesorten zu finden. Greife hier also ab sofort unbedingt öfter und regelmäßig zu.

Da die Festtage ja bald vor der Tür stehen und wir alle ein Vitamin- und Antioxidantien-Plus gebrauchen können, möchte ich dir diese Rotkohlsuppe unbedingt empfehlen. Sie ist wirklich fein und nicht nur farblich was fürs Auge, sondern neben aller gesundheitlichen Vorzüge auch super schnell zubereitet. Perfekt für die anstehenden Feiertage – und auch danach ;). Ich bin mir sicher, du wirst das Rezept lieben. 

Rotkohlsuppe mit Cashewsahne {vegan & glutenfrei}

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mediterran
Keyword: rotkohl, rotkohlsuppe, weihnachten
Portionen: 4 Personen
Autor: Adaeze

Zutaten

  • 1 kleiner Rotkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zimtstange
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Apfel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Meersalz
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Wasser

Zubereitung Cashewsahne

  • 50 g Cashews 2-3 Stunden in Wasser eingeweicht
  • 100 ml Wasser
  • 1 Prise Muskatnuss

Anleitung

  • Rotkohl vom weißen Strunk befreien und grob zerkleinern. Zwiebeln schälen und würfeln. Apfel in Stücke schneiden.
  • Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem Topf erwärmen und die Zwiebeln zufügen. Alles glasig andünsten, den Rotkohl zugeben und mit anbraten bis er weich ist. Zum Schluss den Apfel und die Gewürze zufügen und mitdünsten.
  • Das Lorbeerblatt und die Zimstange entferenen und die Gemüsebrühe, Wasser, Zwiebel-Rotkohl-Mischung und etwas Salz in den Mixer geben (oder mit einem Pürierstab mixen). So lange mixen, bis alles cremig ist. Falls die Suppe vorbereitet und erst später serviert wird, dann kannst du für den Geschmack die Zimtstange und das Loorbeerblatt wieder in den Topf zur Suppe geben.
  • Zum Schluss nach Belieben mit einem Schuss selbst gemachter Cashewesahne verfeinern. Durch die Cashewsahne erhalten wir die gesunden Fette auf natürliche Weise.

Zubereitung Cashewsahne

  • Alle Zutaten in den Mixer geben und zu einer cremigen Sahne mixen.
Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Rainbow Buddha Bowls: Einfach, schnell, gesund und lecker. {Rezept Canihua Asia Bowl} – NaturallyGood 27. April 2016 at 7:26

    […] mindestens genau so gut. Dazu kommt viel saisonales Gemüse, wie zum Beispiel Grünkohl, Spinat, Rotkohl etc. Das Gemüse wird zunächst in etwas Öl angedünstet. Dadurch entfaltet sich der Geschmack, […]

  • Reply Weihnachtsmenü Dessert: Weißes Espresso-Parfait aus Cashewsahne mit Haselnusskrokant (laktosefrei) – NaturallyGood 14. Dezember 2016 at 16:10

    […] 100 g rohe Cashewkerne -> Ergibt 200 ml Cashewsahne […]

  • Reply Clean Eating Workshops 2016| Meine Workshops in Kooperation mit Vitamix – NaturallyGood 22. Dezember 2016 at 12:15

    […] Zur Vorspeise gab es eine feine Rotkohlsuppe mit Cashewsahne. Allein farblich ist diese Suppe natürlich immer ein Highlight. Aber auch geschmacklich ist sie toll. Das Rezept gibt es hier. […]

  • Leave a Reply

    Melde dich zum kostenlosen Newsletter an.

    Und erhalte das Clean Eating Booklet mit vielen Infos & Tipps für deine gesunde Ernährung.