Cranberry_Smilies02

Jeden Tag ein Lächeln… Rezept für leckere Cranberry-Smilie Weihnachtsplätzchen

Start your day with a smile. Das sollte man tatsächlich jeden Tag tun. In der Hektik des Alltags und vor allem der in Vorweihnachtshektik geht das leider viel zu schnell verloren. Nicht aber mit diesen niedlichen Cranberry-Smilie-Cookies. Sie sind eine schöne Erinnerung für dich, den Tag mit einem lächeln zu starten und versüßen dir dabei gleichzeitig die Adventszeit.

Bei uns gehören die leckeren Smilie-Kekse deshalb bereits seit Jahren zu unseren liebsten Weihnachts-Plätzchen. Meistens backen wir sie in der Adventzeit gleich mehrmals, um sie zu Weihnachten als zuckersüße Aufmerksamkeit zu verschenken. Das kommt immer gut an und ein lächeln erhalten wir als Dankeschön sowieso immer zurück. Wie heißt es doch so schön: „verschenke ein lächeln und erhalte eines zurück“. Das klappt mit diesen Keksen hervorragend. Weihnachten ohne Smilie-Cookies? Bei uns undenkbar.

Cranberry_Smilies01

Der Teig besteht übrigens aus frisch gemahlenen und anschließend in der Pfanne gerösteten Mandeln. Dadurch bleiben die Kekse so wunderbar saftig. Bei der Füllung kann man kreativ werden. In diesem Jahr habe ich mich für eine Cranberry-Himbeer-Chia-Füllung entschieden. Auf zusätzlichen unnötigen Zucker oder Gelierzucker versuche ich, wann immer möglich, zu verzichten. Bei einer selbst gemachten Cranberry-Chia-Marmelade ist das ein leichtes. Und dem Geschmack tut das auf keinen Fall einen Abbruch. Die Kekse lassen sich aber natürlich auch einfach mit deiner Lieblingsmarmeladensorte füllen.

Über Clean Eating und Backen habe ich hier ja schon des Öfteren geschrieben. Das funktioniert sehr gut. Viele Dinge lassen sich durch gesündere Alternativen ersetzen. So habe ich auch bei diesen Keksen mit Zutaten wie Kokosblütenzucker, Vollkornmehl und frisch gemahlenen Mandeln die Kekse ein wenig gesünder gehalten. Trotzdem muss ich zugeben, dass sie nicht gerade ein Leichtgewicht sind, denn auch alternative Süßmittel gehören eben zu den Einfach-Zuckern. Und Zucker ist eben Zucker.

Weihnachtskekse aber komplett zucker-, und fettfrei zu halten hört sich für mich nicht besonders spannend an. Ich glaube, da bleiben Geschmack und Genuss tatsächlich auf der Strecke.

Deshalb Verzichten? Keinesfalls. Du musst ja nicht gleich alle 80 Stück auf einmal futtern…

Viel wichtiger finde ich in Maßen zu genießen! Sich auch was zu gönnen und dabei kein schlechtes Gewissen zu haben, ist ein wichtiger Schritt um sein Leben auf allen Ebenen glücklich und zufrieden zu leben.

Und… Wer glücklich ist, lächelt, richtig?

In diesem Sinne schenke ich dir mit diesen Smilies ein lächeln und wünsche

viel Spaß beim Backen und / oder Verschenken.

Cranberry-Smilies

Cranberry_Smilies03

Rezept

Für ca. 80 Stück

250 g rohe Mandel (oder gemahlene Mandel, wenn es schnellgehen muss)

150 g Kokosöl

150 g Kokosblütenzucker

50 g Rohrzucker

2 TL Zimt

2 Eier und 2 Eigelb

450 g Vollkornmehl u. Mehl zum Arbeiten

Für die Marmelade

300 g Cranberries

3 EL Chiasamen

125 g Himbeeren

Ahornsirup

Je 1 Prise Vanille und Zimt

Smilie Doppel-Ausstecherform

Zubereitun

  1. Mandeln mahlen und anschließend in einer Pfanne ohne Fett unter rühren rösten, herausnehmen, auskühlen lassen. Kokosöl, Kokosblütenzucker, Rohrzucker, Eier und Eigelbe schaumig schlagen. Mandeln und Mehl unterkneten. Teig in eine Folie wickeln und ca. 2 Stunden kalten halten.
  2. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen. Mit Formen Gesichter und Taler ausstechen.
  3. Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen ca. 7 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.
  4. Cranberries, Himbeeren mit Vanille und Zimt kurz aufkochen. Abkühlen lassen. Mit Ahornsirup abschmecken und Chiasamen unterheben. Die Taler mit der Marmelade bestreichen und Smilie-Gesichter daraufsetzen. Trocknen lassen und nach belieben mit Puderzucker bestäuben.

 

 

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply