Kokosoel_01

Beauty Favorit: Kokosöl. Superfood und Beauty Alleskönner. Natürliche Beauty-Tipps.

Kokosöl ist ein wunderbarer Begleiter für alle Ernährungsbewussten in der Küche. Soviel steht fest. Die mittelkettigen Fettsäuren, die im Gegensatz zu anderen Ölen weniger Kalorien haben und von unserem Körper effizienter verwerten werden können, kurbeln als schnelle Energielieferanten den Stoffwechsel an und steigern damit die gleichzeitig die Fettverbrennung. Die gesundheitlichen Vorzüge von Kokosöl habe ich ausführlich auch hier schon mal benannt.

Wusstet du aber, dass DAS Superfood schlechthin auch ein wahrer Alleskönner in Sachen Beauty ist. Der Shootingstar unter den Ölen hat nämlich nicht nur gesundheitliche Vorzüge, sondern lässt sich als reines Naturprodukt wunderbar für den Beauty-Alltag verwenden.

Wer auf der Suche nach einem natürlichen Beautyprodukt ist, das schön macht und von Kopf bis Fuß pflegt, darf auch im Bad täglich zu Kokosöl greifen. Natives und reines Kokosöl pflegt neben Lippen- und Nägel auch die Mundschleimhaut und die Haare. Zusätzlich gilt Kokosöl als natürlicher Anti-Aging-Faktor, der unsere Haut vor freien Radikalen schützt.

Kokosöl liebe ich deshalb nicht nur in der Küche, sondern verwende es auch gerne zur täglichen Pflege. Früher war mir das reichhaltige Öl mit dem wunderbaren Duft vor allem zum Bändigen meiner Naturlocken geläufig. Heute weiß ich, dass Kokosöl noch so viel mehr Beauty-Qualitäten hat und nicht nur von innen, sondern auch von außen schön macht.

Hier kommen die besten Beauty-Tipps für Kokosöl

Kokosoel_03

Kokosöl für Haut & Haare

Kokosöl eignet sich wunderbar als Körper- und Haaröl. Als Körperöl duftet es nicht nur und pflegt unsere Haut zart weich, sondern regt als Massageöl gleichzeitig die Durchblutung an. Die Haut wird elastischer und weicher. Es hilft auch wunderbar während der Schwangerschaft, denn es kann Dehnungsstreifen minimieren und das Bindegewebe stärken.

Kokosöl als Haarmaske

Als Haarpflege stärkt Kokosöl das Haar von innen. Zusätzlich beruhigt es die sensible Kopfhaut und sorgt aufgrund zahlreicher Vitamine und Mineralien für den Extraglanz.

Anwendung: Zur Pflege eine daumengroße Menge flüssiges Öl auf die Haarspitzen und –Längen verteilen und ca. 1 Stunde, oder bei besonders pflegeintensivem Haar besser noch über Nacht einwirken lassen. Danach Gründlich ausspülen.

Kokosöl als Anti-Aging-Pflege

Als Anti-Aging-Pflege eignet sich naturbelassenes Kokosöl um die empfindliche Haut vor Umweltschäden zu schützen, denn seine zahlreichen Antioxidantien schützen unsere Haut auf natürliche Weise vor freien Radikalen. Kokosöl enthält sogar einen natürlichen Lichtschutzfaktor von 4.

Anwendung: Verwende zur Anti-Aging-Pflege reines natives, nicht erhitztes oder raffiniertes, Kokosöl und massiere es sanft auf die gewünschten Körperstellen ein.

Kokosöl für Lippen & Nägel

Bei spröden Lippen und rissiger Nagelhaut heilt Kokosöl auf sanfte Weise. Die enthaltene Laurinsäure wirkt entzündungshemmend und antiviral gegen Bakterien, Pilze und Parasiten. Dies stärkt unsere Abwehrkräfte und gibt auch Herpeserregern keine Chance.

Anwendung: Zur Pflege für Lippen Nägel gibst du das flüssige Kokosöl in ein verschließbares Gefäß füllen und aushärten lassen. Anschließend auf die entsprechenden Stellen sanft einmassieren.

Kokosöl für starke Zähne und gegen schlechten Atem

Kokosöl eignet sich hervorragend als Mundzieh-Öl. Das Mundziehen ist eine altbewährte Möglichkeit zur Mundhygiene. Dadurch werden Keime, Bakterien und Giftstoffe gebunden und anschließend ausgespukt. Außerdem hilft es Karies vorzubeugen und gleichzeitig Zähne und Mundschleimhaut zu stärken.

Anwendung: Zur Mundpflege einen Esslöffel flüssiges Kokosöl für ca. 10 bis 15 Minuten in den Mund nehmen und durch die Zähne ziehen. Zum Schluss die Flüssigkeit ausspucken.

Kokosöl als Körper- oder Fußpeeling

Wenn du ein natürliches Körperpeeling suchst, das abgestorbene Hautschüppchen sanft abträgt, aber dabei reichhaltig pflegt und gleichzeitig wunderbar duftet, dann ist Kokosöl genau das richtige Beauty-Produkt.

Anwendung: Für ein Körperpeeling wird eine halbe Tasse Kokosöl erwärmt und mit Meersalz gemixt. Anschließend wird die Haut mit der Masse sanft abgerieben.

Kokosöl nach dem Rasieren

Durch das Rasieren wird unsere Haut oftmals trocken, rissig und neigt zu Pickelchen. Um dies zu verhindern, hilft es die entsprechenden Stellen vorher mit etwas Kokosöl einzureiben. Das spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern wirkt zusätzlich antibakteriell, was die Bildung von Pickelchen verhindern kann.

Kokosöl gegen Hautreizungen

Bei Insektenstichen oder Sonnenbrand lässt sich Kokosöl ebenfalls wunderbar einsetzen. Die antibakterielle Wirkung lindert den Juckreiz sowie Hautirritationen und unterstützt die Hautzellen bei der Neubildung. Tipp für den Sommer: Das Öl im Kühlschrank aufbewahren.

Kokosöl zum Reinigen und Entfernen von Make-up

Mit Kokosöl lässt sich nicht nur unser Make-up und Mascara sanft entfernen. Kokosöl eignet sich auch wunderbar zum Reinigen unserer Beauty-Utensilien.

Anwendung zum Make-up-Entfernen: Etwas Öl auf ein Wattepad geben und Make-up vorsichtig abtragen. Um unsere Pinsel zu reinigen vermengen wir 1 Esslöffel Öl mit etwas Seife und weichen diese darin ein. Anschließend wird alles gründlich ausgewaschen.

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply