Frozen_Joghurt_0425

Wissenswertes zur Clean Eating – Iss dich fit Sommer-Challenge (Rezept Frozen-Himbeer-Joghurt)

In Kürze startet die Clean Eating – Iss dich fit Sommer-Challenge. Ich freue mich schon sehr, denn das Feedback zur letzten Challenge war von den Teilnehmenden so positiv, dass ich aufgrund der großen Nachfrage beschlossen habe, auch für den Sommer eine Challenge zu starten. Dieses Mal dürft ihr euch auf sommerlich-leichte Rezepte freuen, die bei euch schon in den nächsten Tagen im Emailpostfach landen werden. Natürlich hoffe ich, dass sie euch genauso gut gefallen, wie mir. Eines davon wird dieser Frozen-Himbeer-Joghurt als Nachmittags-Snack sein.  Das Rezept findet ihr am Ende dieses Blogposts. Da ich in den letzten Tagen sehr viele Fragen per Email von euch erhalten habe, möchte ich deshalb euch noch vor Challenge-Beginn noch ein paar Infos mit auf den Weg geben.

Frozen_Joghurt_0427

Die Einkaufsliste, den Wochenplan und alle Rezepte bekommt ihr als Newsletter-Abonnenten am nächsten Donnerstag. Somit habt ihr auf jeden Fall noch ausreichend Zeit die benötigten Lebensmittel am Wochenende einzukaufen.

Wissenswertes zur Challenge

Ziel ist es, den Körper während der Challenge-Woche über eine gezielte Nahrungsmittel-Auswahl, mit einem Hoch an Vitaminen und Nährstoffen zu versorgen, um das Beste für die Gesundheit herauszuholen. Schließlich wollen wir fitwerden und gleichzeitig unnötigen Ballast loswerden, um mit Leichtigkeit in die Sommerzeit zu starten.

Gleichzeitig ist es mir ein Anliegen mit der Clean Eating – Iss dich fit Sommer-Challenge eine solide Basis für eine gesunde und bewusste Ernährung zu legen und euch möglichst entspannt an das Thema Clean Eating heranzuführen.

Einfache Rezepte – schnell zubereitet

Ein Clean Eating Grundsatz lautet: Selbst zu kochen und zu wissen, was auf dem Teller landet. Sich mit Lebensmitteln auseinanderzusetzen und die Mahlzeiten selbst zuzubereiten ist daher ein wichtiger Challenge-Aspekt. Aber keine Panik. Ich bin mir bewusst, dass kochen nicht jedermanns Sache ist bzw. sich nicht immer leicht in einen vollgepackten Alltag integrieren lässt. Die Zubereitung der Gerichte so einfach und unkompliziert wie möglich zu halten, war mir daher sehr wichtig. Die Mahlzeiten lassen sich deshalb alle in weniger als 30 Minuten zubereiten.

Mit der Clean Eating – Iss dich fit Sommer-Challenge möchte ich euch motivieren und aufzeigen, dass eine gesunde Ernährung einfach in den Alltag zu integrieren ist.

Die Zutaten

Wenn möglich, bevorzuge ich in meinen Rezepten saisonale Zutaten. Derzeit haben ja bei uns eine Reihe heimischer Obst und Gemüsesorten Saison. Beeren, Spinat, Mangold gehören zu unseren heimischen Superfoods, um hier nur einige zu nennen. Achtet beim Kauf von heimischen Produkten aber auch auf Regionalität. Durch die kürzeren Lieferwege bleiben mehr Vitamine erhalten, was uns zugute kommt. Zusätzlich unterstützt ihr mit einem regionalen Einkauf den Bauern vor Ort.

Bei den Zutaten müsst ihr euch nicht strikt an die im Rezept angegebenen halten, sondern könnt diese eurem Geschmack anpassen. Wer lieber Blaubeeren als Himbeeren im Smoothie hat, entscheidet sich einfach für seine Lieblingsbeere. Gleiches gilt beim Einkauf von Gemüse, natürlichen Süßmitteln, wie Ahornsirup oder Honig, oder für die im Rezept angegebenen Öle. Passt die Rezepte gerne individuell eurem Geschmack an. Lediglich die empfohlenen Mengenangaben sind einzuhalten.

Wie sind die Rezepte aufgebaut

Die Rezepte der Iss dich fit – Sommer-Challenge sind (wie auch bereits bei der ersten Challenge) so zusammengestellt, das sie möglichst aufeinander aufbauen. Anhand des Wochenplans werdet ihr schnell feststellen, dass es bei manchen Rezepten am darauffolgenden Tag das bereits gekochte Gericht mit zusätzlicher Beilage gibt. Das spart am nächsten Tag wertvolle Zeit fürs erneute Kochen und hilft auch an stressigen Tagen durchzuhalten.

Bei der Rezeptzusammenstellung war mir im Vorfeld auch wichtig die Zutatenliste möglichst kompakt zu halten. Damit möchte ich garantieren, dass die gekauften Zutaten während der Challenge nicht nur für das eine Rezept, sondern auch für Weitere verwendet werden können.

Die Mengenangaben

Falls nicht anders angegeben, dann beziehen sich die Mengenangaben auf eine Person. Taucht das Rezept jedoch am nächsten Tag noch mal im Wochenplan auf, ist es in doppelter Menge zuzubereiten. Der Wochenplan enthält 4-6 Clean Eating Rezept-Vorschläge pro Tag. Wem das mengenmäßig zu viel ist, der lässt die Snacks oder Zwischenmahlzeiten einfach weg. Der Wochenplan ist daher als „kann“ und nicht als „muss“ zu sehen.

Ich hoffe ich habe euch hiermit schon mal ein paar Fragen beantwortet. Nun freue ich mich auf eine erfolgreiche Challenge-Woche mit euch. Während der Challenge stehe ich euch jederzeit per Email auch persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Tauscht euch auch in der Facebook-Gruppe aus. Denn gemeinsam Durchhalten macht doppelt Spaß.

Frozen-Beeren-Joghurt

Frozen_Joghurt_0423

Zutaten

200 Gr. Gefrorene Himbeeren

170 Gr. Joghurt nach Wahl

(Pflanzenjoghurt oder Griechischer

Joghurt)

30 Gr. Eiweißpulver

Etwas Mandelmilch oder Wasser

Zubereitung

1. Alle Zutaten in den Mixer geben und fein mixen. Gegebenfalls etwas Flüssigkeit dazugeben.

2. Mit Beeren, Kokos-Chips oder Toppings nach Wahl garnieren.

 

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply