GruenkohlEintopf_02

Winterlicher Superfood Eintopf mit Grünkohl, Kichererbsen und Süßkartoffel

Wie ist es dir in den letzten Wochen so ergangen? Ich muss zugeben, dass sich bei mir an manchen Tagen eine leichte Antriebslosigkeit breit gemacht hat. Nichts Ungewöhnliches zu dieser Zeit des Jahres. Das trübe Wetter gepaart mit der frühen Dunkelheit kann an manchen Tagen ziemlich aufs Gemüt schlagen. Dem kann man aber ganz gut entgegenwirken. Sich für gute und vitaminreiche Nahrungsmittel zu entscheiden, ist dabei auf jeden Fall schon mal ein großer Schritt in die richtige Richtung und hilft deinen Organismus wieder auf Trab zu bringen.

Für mich ist ein leckerer wärmender und vitaminreicher Eintopf eine wunderbare Möglichkeit die Akkus wieder aufzuladen. Gespickt mit allerlei gesunden Zutaten und Gewürzen, bringt er nicht nur den Stoffwechsel in Schwung, sondern sorgt auch gleichzeitig für gute Laune.

Gewuerze

Da wir uns mitten in der Grünkohl-Saison befinden (frischer Grünkohl hat von November bis Februar Saison), greife ich zu dieser Zeit des Jahres so oft wie möglich auf unser heimische Superfood zurück, denn Grünkohl hat gesundheitlich wirklich eine ganze Menge zu bieten.

Wusstest du, dass Grünkohl durch seinen hohen Gehalt an wertvollen Inhaltsstoffen als der König unter den Kohlsorten genannt wird? Und das zu Recht! Hier habe ich noch ein paar Fakten über Grünkohl…

Grünkohl für ein starkes Immunsystem

  • Bereits 100 g Grünkohl genügen, um uns mit mehr als den täglich empfohlenen 100 mg Vitamin C zu versorgen! Das stärkt unser Immunsystem auf natürliche Weise.

Grünkohl für starke Knochen und gegen Entzündungen

  • Grünkohl enthält eine hohe Portion an Kalzium, was unsere Knochen stärkt.
  • Das im Blattgrün enthaltene Vitamin K und die Omega-3-Fettsäuren wirken gleichzeitig entzündungshemmend und sollen vor chronischen Krankheiten schützen.

Grünkohl als natürliches Antioxidants im Kampf gegen Zellschäden

  • Antioxidantien schützen unsere Zellen vor freien Radikalen. Je mehr Antioxidantien in einem Lebensmittel enthalten sind, desto besser dient dies unserem Zellschutz. Grünkohl ist mit seinem besonders hohen Nährstoffgehalt besonders antioxidantienreich. Neben zahlreicher Vitamine und Mineralstoffe gilt vor allem der hohe Vitamin A- und E-Gehalt als Schutz vor freien Radikalen.

Grünkohl als Schlankmacher

  • Grünkohl enthält im Vergleich zu anderen Kohlsorten jede Menge Eiweiß aber kaum Kalorien. Vor allem mit der Absicht einer Gewichtsreduktion ist es empfehlenswert die tägliche Eiweißzufuhr zu erhöhen. Das klappt mit Grünkohl ganz wunderbar. Nicht mal 1 g Fett pro 100 g ist in den Blättern enthalten. Dafür jede Menge Eiweiß und zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe. Das bietet einen hohen Ballaststoffgehalt, hält die Verdauung in Schwung, macht lange satt und hilft gleichzeitig bei der Gewichtsregulierung.

Aber Achtung!

Bei der Zubereitung mit Grünkohl sollte man vorsichtig mit Grünkohl umgehen. Durch zu langes kochen verliert er nämlich seine wertvollen Vitamine. In Suppen gebe ich ihn deshalb erst am Ende der Garzeit in den Topf.

Natürlich enthält dieser Eintopf neben Grünkohl auch weitere „Super-Lebensmittel“. Süßkartoffeln, Kirchererbsen und mein Lieblingsgewürz Kurkuma stehen hier ebenfalls nur für die geballte Nährstoff-Power, die wir im Winter so dringend brauchen, um unser Immunsystem zu stärken. Gleichzeitig geben sie diesem Eintopf einen leckeren leicht orientalischen Geschmack, der von innen wärmt.

Da kann der Tag noch so trüb sein. Dieser Eintopf zaubert dir garantiert ein Lächeln aufs Gesicht und versorgt dich ganz nebenbei mit besten Zutaten.

Liebst du Eintöpfe auch so sehr wie ich? Wenn ja, wie?

Winterlicher Superfood Eintopf mit Kirchererbsen und Süßkartoffeln

GruenkohlEintopf_01

Zutaten für 4 Portionen

500 g Grünkohl

1 Süßkartoffel

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

1 EL Kokosöl

2 TL Kurkuma

1 TL Paprikapulver

1-2 Lorbeerblätter

Salz, Pfeffer nach Belieben

Saft von ½ Zitrone

1 Glas Tomaten (stückig)

1 Glas Kichererbsen

700 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

Den Grünkohl waschen und die Blätter von den harten Stielen entfernen. Anschließend grob hacken.

Die Süßkartoffel schälten und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und würfeln.

Das Kokosöl in einem großen Topf erwärmen. Zwiebeln, Knoblauch und Süßkartoffel darin andünsten. Kurkuma und Paprikapulver zufügen und mit Tomaten und Gemüsebrühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Lorbeerblatt zufügen. Alles ca. 15 Minuten auf mittlerer Hitze einköcheln lassen. Kichererbsen in ein Sieb geben und kurz abbrausen.

Kurz vor Ende der Garzeit Kichererbsen und Grünkohlblätter zufügen und mit dem Saft von ½ Zitrone abschmecken.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Annalena 30. November 2016 at 12:16

    Wow, das war wirklich extrem lecker, habe es eben zum Mittagessen gemacht. Vielen Dank für das leckere Rezept! P.S. Wenn ein Fleischessender Mann mitisst, dann kann man auch noch ein bisschen Wurst mit reingeben, wie bei klassischen Eintöpfen, hat ihm gut geschmeckt ;)

    • Reply Adaeze 30. November 2016 at 12:22

      Super, liebe Annalena. Vielen Dank für das liebe Kompliment. :) Das freut mich sehr. Und ja, natürlich lassen sich immer Variationen für den Mann mit einbauen ;) Hab einen schönen Tag. Liebe Grüße, Adaeze

    Leave a Reply