Kohlsuppe_01

Vitaminreich und lecker: Grüne Kohl-Suppe für Edeka „Unsere Heimat – echt & gut“ (Werbung)

Das Angebot an heimischen Gemüsesorten ist ja momentan riesig. Wir haben quasi die Qual der Wahl, was wunderbar ist, denn nie scheint der heimische Saisonkalender praller gefüllt als zu dieser Jahreszeit.

„Unsere Heimat – echt & gut“, die Eigenmarke von EDEKA Südwest, steht für saisonale Lebensmittel und Produktqualität aus der Region und gibt diesbezüglich ein hohes Qualitätsversprechen an seine Kunden ab. „Einkaufen so frisch wie vom Feld nebenan, kurze umweltschonende Transportwege sowie die Erhaltung und Schaffung neuer Arbeitsplätze in der Region“, lautet das Leitmotive der Eigenmarke, die regionale Lebensmittel direkt von ihren Erzeugern aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland verspricht.

Da die letzten Wochen bei mir ziemlich arbeitsintensiv waren und leider keine Zeit für meine üblichen Markteinkäufe blieb, habe ich die Gelegenheit genutzt, mir endlich selbst ein Bild über die Eigenmarke von EDEKA Südwest zu machen.

Denn genauso wichtig wie das saisonale Zubereiten von Lebensmitteln, ist es mir auf die Regionalität und Rückverfolgbarkeit der gekauften Produkte zu achten. Nachhaltigkeit liegt mir einfach in allen Bereichen sehr am Herzen. Von den „Unsere Heimat-Produkten“ wollte ich mich daher unbedingt ein mal selbst überzeugen, um mir ein umfassendes Urteil zu erlauben.

So kam es, dass ich letzten Samstag, nach meinem Clean-Eating-Vortrag auf der Messe Stuttgart, auf dem Nachhauseweg noch schnell bei einem EDEKA-Markt in Heilbronn anhielt um meinen Wochenendeinkauf zu erledigen. Unter anderem brauchte ich die Zutaten für eine leckere bekömmliche Power-Suppe aus Kohl und Salat, die ich am Wochenende gekocht habe um meinem Körper mit den darin enthaltenen Vitaminen etwas Gutes zu tun. Suppen sind ohnehin eine wunderbare Möglichkeit seinem Körper auf einfach Weise die geballte Ladung an Nährstoffen zurückzugeben. Für mich ein weiterer Beweis, dass Gesundheit und Genuss sich keinesfalls ausschließen müssen. Herausgekommen ist auf jeden Fall diese leuchtend grüne Kohlsuppe, die allein schon farblich ein Knaller ist, wie ich finde.

Kohlsuppe_06

Kohlsuppe_05Kohlsuppe_04

Aber zurück zu EDEKA Südwest und den „Unsere Heimat – echt & gut“-Produkten. Mit meinen Einkäufen zuhause angekommen, habe ich sofort die Möglichkeit genutzt, gebrauch von der Erklärung zur Rückverfolgbarkeit der Produkte, zu machen.

Und tatsächlich. In diesem Punkt bietet die EDEKA Südwest die größtmögliche Transparenz. Auf vielen Etiketten steht neben den Qualitätszeichen der Länder und der Adresse des jeweiligen Erzeugers zusätzlich auch ein QR-Code mit einer darunter stehenden Produzentennummer. Gibt man diese auf der Website www.unsereheimat.de ein, erhält man weiterführende Informationen zu dem jeweiligen Produkt und dessen Erzeuger. Damit lässt sich Tatsächlich nachverfolgen von welchem Betrieb welches Gemüse stammt. Eine tolle Funktion, die es mittlerweile sogar als App gibt.

unsere heimat_traub_Bild06 unsere heimat_traub_Bild07

So habe ich dann auch gleich die Bestätigung erhalten, dass ein Großteil des von mir gekauften Gemüses direkt vom Familienbetrieb Gerd Traub aus Heilbronn angeliefert wurde. Beim genauen Nachprüfen war der Markt sogar nur wenige Kilometer vom Erzeuger entfernt. So einfach lässt sich also Nachhaltigkeit und Regionalität auch bei einem großen Lebensmittelhändler transparent und ehrlich umsetzen.

unsere heimat_traub_Bild08 unsere heimat_traub_BildStart

Das hat mich als Konsumentin natürlich sofort überzeugt. Beim weiteren Recherchieren auf der „Unsere Heimat“-Website habe ich dann erfahren, dass dem Familienbetrieb Traub besonders daran gelegen ist seine Produkte auf kurzem Wege möglichst schnell in die Märkte zu liefern. Energieeffizienz und ein möglichst geriner Co2-Fußabdruck sind deshalb schon beim Anbau wichtige Punkte, die mit berücksichtigt werden. Die Partnerschaft mit der EDEKA Südwest besteht deshalb auch bereits seit 2008 und wird weiter ausgebaut.

EDEKA Südwest ist mit seinen „Unsere Heimat – echt & gut“-Produkten tatsächlich daran interessiert, ein verlässliches und transparentes Siegel für seine Kunde zu schaffen. „Einkaufen so frisch wie vom Feld nebenan“ trifft hier in jeder Hinsicht zu und wird durch und durch gelebt.

Und das Beste… Natürlich bin ich auch daran interessiert dem Familienbetrieb Gerd Traub in Kürze mal einen persönlichen Besuch abzustatten. Schließlich liegt er nur 35 Kilometer von meiner Heimatstadt entfernt. Auf Nachfragen am Telefon wurde ich gleich freundlich zu einem Besuch vor Ort eingeladen. Das werde ich in Kürze sehr gerne nachholen, um euch dann vielleicht noch mal zu berichten.

Seid Ihr neugierig?

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit EDEKA Südwest entstanden. Ich danke für das Vertrauen und die nette Zusammenarbeit.

Die Eigenmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ findet ihr auch bei Facebook.

Grüne Kohl-Suppe

Zutaten für ca. 4 Portionen

250 g Spitzkohl

250 g Brokkoli

3 Grünkohlrispen

2 Fingergurken

1 Handvoll Rosenkohl

2-3 Knoblauchzehen

1 TL Kokosöl

700 ml Wasser

1 Prise Meersalz

Saft von einer ½ Zitrone

Frischer Pfeffer

Zubereitung

Das Kohlgemüse und Gurken waschen und grob zerkleinern. Die Knoblauchzehe schälen und hacken. Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Knoblauchzehe und Gemüse zufügen. Alles ca. 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Die Kohl-Gurken-Mischung mit Wasser ablöschen und anschließend mit einem Pürierstab oder Hochleistungsmixer fein mixen. Nach Belieben noch etwas Wasser zufügen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply