VeggieBurger_RucolaMayo_9698

Veggie-Burger mit Rucola-Mayonnaise für „Unsere Heimat – echt & gut “ von EDEKA

Gibt es bei dir einen offiziellen Start für die Grillsaison? Ich finde den Maifeiertag dafür ja sehr schön. Zuerst draußen aktiv sein und anschließend mit Freunden grillen. Ganz unkompliziert mit leichten und leckeren Rezepten – eben passend zum Frühling. Für mich darf das Grillgut deshalb auch gerne mal vegetarisch sein. Vor allem bei Burgern bevorzuge ich die Veggie-Variante und liebe es meine Freunde mit leckeren Alternativen zu Fleisch zu überraschen. Dieses Mal habe ich mich für einen Veggie-Linsen-Burger mit selbstgemachter Rucola-Mayonnaise entschieden, den ich für EDEKA aus dem Produktsortiment von „Unsere Heimat – echt und gut“ zubereitet habe.

Denn Clean Eating heißt für mich vor allem „Green Eating“.

Saisonale Lebensmittel aus der Region zu beziehen ist mir, wann immer möglich, wichtig. Und das gleich aus mehreren Gründen. Durch die kürzeren Lieferwege bleiben mehr Vitamine erhalten, was unserer Gesundheit zugute kommt. Gleichzeitig schont saisonales Einkaufen den Geldbeutel und unterstützt die Erzeuger aus der Region.

Lebensmittel kaufe ich deshalb sehr gerne und mit einem guten Gefühl bei EDEKA ein. Die Regionalmarke der EDEKA Südwest „Unsere Heimat – echt und gut“ erfüllt diese Punkte zu 100%. Hier findest du saisonale Lebensmittel aus der Region. Qualität, Saisonalität und Regionalität werden bei EDEKA bereits seit 2016 groß geschrieben und garantieren dir auch in Sachen Rückverfolgbarkeit die größtmögliche Transparenz.

VeggieBurger_RucolaMayo_9721

Qualitätsversprechen

Die Produkte die direkt aus den jeweiligen Regionen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen geerntet, verarbeitet, verpackt und exklusiv in den EDEKA-Märkten verkauft werden, sind wie frisch vom Feld. In diesem Punkt gibt EDEKA gleichzeitig das höchste Qualitätsversprechen an seine Kunden weiter. Dazu werden die Produkte fünf Tage vor der geplanten Ernte durch das eigene Prüfverfahren hinsichtlich Qualität noch mal gecheckt. Nur wenn alle Kriterien erfüllt sind, darf geerntet werden. Das garantiert dir die höchste Qualität.

Das EDEKA Produktversprechen gibt dir Sicherheit und schafft Vertrauen und sorgt gleichzeitig für Nachhaltigkeit indem es Bauern aus der Region unterstützt.

Besonders lobenswert finde ich, dass die Produktpalette von EDEKA Südwest „Unsere Heimat – echt und gut“ ständig erweitert wird. Für dieses Rezept habe ich tatsächlich alle Zutaten (Linsen, Essig & Öl, Gemüse, Salat) aus dem Sortiment der Regionalmarke beziehen können. Der Rucola Salat stammt sogar aus dem Bio-Sortiment, das ebenso ständig erweitert wird.

Gemuese_9727

VeggieBurger_RucolaMayo_9720

Transparenz durch Rückverfolgbarkeit

Ein Blick auf die Unsere Heimat Website lohnt sich für dich unbedingt. Als Qualitätszeichen werden alle Produkte mit einem QR-Code versehen. Gibt man diese auf der Website ein, erhält man weiterführende Informationen zu dem jeweiligen Produkt und dessen Erzeuger. Damit lässt sich ganz einfach rückverfolgen von welchem Landwirt du gerade die Produkte gekauft hast. Eine tolle Funktion, die es mittlerweile auch als App gibt. Zusätzlich kannst du dort auch den aktuellen Saisonkalender einsehen, mit dem du saisonale Produkte aus unserer Heimat ganz einfach findest.

Die Eigenmarke „Unsere Heimat – echt & gut“ findet ihr auch bei Facebook.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit EDEKA Südwest entstanden. Ich danke für das Vertrauen und die nette Zusammenarbeit.

Veggie-Burger mit Rucola-Mayonnaise

VeggieBurger_RucolaMayo_9714

Zutaten für 4-6 Burger

300 g Linsen

2 große Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 Ei

100 g Haferflocken

50 ml Rapsöl

1 Handvoll Basilikumblätter (gehackt)

50 g geriebener Parmesankäse

1 Prise Paprika

Meersalz

Pfeffer

Rapsöl

Toppings für die Burger: Radieschen, Rucola, Tomaten

4 Brötchen

Zutaten Rucola Mayonnaise

200 g Naturjoghurt (geht auch pflanzlich)

75 g Rucola

Saft von ½ Limette

200 ml Olivenöl

Etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Linsen nach Packungsanleitung kochen, abkühlen lassen und etwas Rapsöl zufügen. Die Linsen anschließend im Mixer oder mit dem Pürierstab grob mahlen. Die Masse in eine große Schüssel füllen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen, kleinschneiden und mit den übrigen Zutaten zur Linsenmasse geben.
  3. Alles miteinander vermengen und die Masse 15 Minuten ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Rucola Mayonnaise zubereiten. Dazu alle Zutaten im Mixer mixen.
  5. Aus der Burgermasse 4-6 gleichgroße Bratlinge formen und diese mit etwas Öl in einer Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. (Auch fürs Grillen würde ich sie vorher kurz in der Pfanne anbraten, damit sie auf dem Grill nicht zu trocken werden)
  6. Brötchen aufschneiden und beide Hälften je mit einem Esslöffel Rucola Mayonnaise bestreichen. Je einen Bratling auf die untere Hälfte setzen und mit geschnitten Radieschen, Tomaten und Rucola belegen.
  7. Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply