Porridge_Kakaonibs_02

Superfoods: Roher Kakao – Kakao Nibs zum Frühstück {Warmes Schokoladen Porridge mit Cranberries, Äpfeln und Nüssen}

Kakao und Schokolade ist nicht nur lecker, sondern enthält in seiner reinsten Form zahlreiche Substanzen, die gut für das Herz und unsere Gesundheit sind. Als wahres Superfood gehören Kakaobohnen zu den Lebensmitteln mit der höchsten Konzentration an Antioxidantien und zählen zu den hochwertigsten, vitalstoffreichsten und komplexesten Nahrungsmitteln. Aber Obacht! Dies gilt nur für die rohe Kakaobohne. Stark verarbeitete Schokolade ist meist mit viel Fett und Zucker versetzt und deshalb ungesund.

Roh Kakao hingegen enthält zahlreichen Inhaltsstoffe die gut für unser Herz und unsere Gesundheit sind. Roher Kakao schmeckt zwar in seiner ursprünglichen Form weniger süß, er lässt sich aber wunderbar in süßen Speisen verarbeiten. Somit können wir bereits morgens Schokolade mit gutem Gewissen schlemmen und mit einem Lächeln in den Tag starten. Denn Kakao aktiviert darüber hinaus die „Glücksbotenstoffe“ Serotonin und Dopamin.

Als Superfood lässt sich Roh-Kakao vielfältig einsetzen. Ich verwende Kakao Nibs oder Kakaopulver in Rohkostqualität zum Beispiel sehr gerne in meinen Porridges, Smoothies und Oatmeals.

Das solltest du noch über die Kakaobohne wissen:

  • Rohe Kakaobohnen haben vielfältige positive Inhaltsstoffe. Sie stecken voller Antioxidantien, Zink und Vitamin C, was unsere Körperzellen vor Schäden und frühzeitiger Hautalterung schützen kann.
  • Kakaobohnen unterstützen die Funktionen von Herz und Gehirn und gelten als Stresskiller und Stimmungsaufheller.
  • Kakaobohnen unterstützen die Verbesserung des Blutzuckerspiegels und wirken nachgewiesenermaßen leistungssteigernd
  • Kakao ist besonders reich an Magnesium und Chromium, wirkt positiv auf den Knochenbau und reguliert das Zellwachstum. Magnesium erhöht zudem die Leistung des Gehirns, unterstützt den Stoffwechsel und versorgt unsere Muskeln mit der nötigen Energie.
  • Die Kakaobohnen sind unheimlich reich an Eisen. 100 g Kakao enthalten bereits 12,5 mg Eisen. Unser Tagesbedarf liegt bei 14 mg / Sportler 20 mg)

Kakao Nibs

sind zerkleinerte, unberührte Stückchen der Kerne der Kakaobohne, ohne Schale. Es handelt sich also direkt um kleine Kakao-Stückchen von der Bohne. Kakao Nibs eigenen sich hervorragend als Beigabe in Müslis oder als zum Knabbern für zwischendurch.

Roh Kakao

besteht hingegen aus Kakaobohnen, Kakao Nibs und Kakaopulver (fein vermahlene Bohnen), die bei niedrigen Temperaturen getrocknet und nicht über 42° erhitzt werden. Denn nur roh kann die Kakaobohne ihre volle Wirkung entfalten. Das rohe Kakaopulver lässt sich wunderbar für Smoothies und Nachspeise verwenden.

Und hier noch ein Rezeptvorschlag für ein

Wärmendes Porridge mit Kakao Nibs, Cranberries, Äpfeln und Nüssen

Porridge_Kakaonibs_01Porridge_Kakaonibs_04

Zutaten:

3 EL Haferflocken

1 EL Quinoa gepoppt

1 Handvoll frische Cranberries

½ Apfel

200 ml Mandelmilch oder Pflanzenmilch nach Belieben

1 TL Kokosöl

1 Prise Zimt

1 Prise Vanille

Mandeln, Walnüsse, Kürbiskerne

1 TL Ahornsirup

1-2 TL Cacao Nibs

1 TL Chia Samen

Zubereitung

Die Pflanzenmilch leicht erhitzen und die Haferflocken und gepoppten Quinoa und Chia Samen einrühren. Die Cranberries, Gewürze und Kokosöl zu geben und 1-2 Minuten leicht köcheln. Anschließend die Nüssen, Cacao Nibs und geschnitenen Apfelstücken über das Müsli streuen.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Hannsjörg Pfefferkorn 31. August 2016 at 14:16

    Ich lasse die Kakao Bohnen über Nacht im Wasser ziehen. Dann kann ich sie gut essen, da sie weicher werden. Unangenehm ist aber die Haut, die man längere Zeit wie Kaugummi kauen muss. Trotzdem bleiben Reste in den Zahnlücken hängen. Kann ich die Haut vorher ohne die Bohne zu beschädigen entfernen?
    Meine Frau hat diese direkt aus einer Farm in Kamerun mitgebracht. Vor dem Verpacken hat sie diese in der Sonne getrocknet.

  • Leave a Reply