karotten_Goji_Suppe03

Superfoods im Alltag – Clean Eating leicht gemacht {Karotten-Ingwer-Suppe mit Gojibeeren}

Als Superfoods werden Lebensmittel mit der höchsten Nährstoffdichte bezeichnet. Diese Lebensmittel sind besonders reich an gesundheitsfördernden Wirkstoffen, wie Vitaminen, Mineralstoffen und leicht verdaulichen Proteinen. Superfoods können auf natürliche Weise dazu beitragen den Alterungsprozess zu verlangsamen, unseren Energielevel zu erhöhen und unsere Zellen vor oxidativen Stress zu schützen. Superfoods sind eine einfache Möglichkeit unsere Ernährung auf wunderbare Weise zu ergänzen, denn schon kleine Mengen reichen aus, um einen extra Vitamin-Kick zu erhalten. Sie passen zudem wunderbar in das Clean-Eating-Konzept. Deshalb werde ich Euch in den nächsten Wochen meine liebsten Superfoods und Rezept-Tipps vorstellen, die sich im Alltag schnell und unkompliziert integrieren lassen.

In diesem Post geht es um die Gojibeere…

Gojibeeren sind auch bekannt als Super-Beeren

Gojibeeren stehen für mehr Vitalität und Leistung. Außerdem sind sie besonders reich an Antioxidantien, die uns vor freien Radikalen schützen.

Die Wunder-Beeren stammen ursprünglich aus China und werden seit Jahrtausenden zur Förderung der Gesundheit und eines langen Lebens verwendet. Sie werden deshalb auch Power-Beeren oder Super-Beeren genannt. Durch die enorme Nähr- und Vitalstoffdichte sind sie der ideale Kraft- und Energielieferant.

Da die in den Beeren enthaltenen Goji-Polysaccharide die Leistungsfähigkeit der Muskulatur erhöhen und beim Abtransport der Stoffwechsel-Abfälle behilflich sind, sind sie ebenfalls eine tolle Ergänzung für Sportler und für alle, die auf ihr Gewicht achten. Sie fördern die Vitalität, Energie und Ausdauer, sind unverzichtbar wenn der Stoffwechsel in Schwung kommen soll und enthalten eine hohe Dosis an den Vitaminen A, C, und E.

Gojibeeren geben unserer Gesundheit einen „Superkick“, denn sie sind nicht nur extrem reich an Vitaminen, sondern enthalten eine große Fülle an Antioxidantien, die uns vor oxidativem Stress schützen.

Und nun zur Praxis…

Gojibeeren lassen sich so einfach in unseren täglichen Speiseplan einbauen. In Bioläden gibt es Gojibeeren getrocknet, als Saft oder in pulverform zu kaufen. Ich bevorzuge allerdings getrocknete Beeren, da nur in dieser Form alle wertvollen Nährstoffe enthalten sind.

Morgens streue ich die leicht süßen Beeren sehr gerne über mein Müsli oder mixe sie in meinen Smoothie. Sie lassen sich aber auch wunderbar einkochen, auf Salate streuen und eignen sich als Snack für Zwischendurch.

Eine meiner Lieblingsmischungen für selbst gemachtes Studentenfutter besteht aus Gojibeeren, Mandelkernen, Kürbiskernen, Cashewkernen und Kakaonibs.

Wusstet Ihr….

dass 1 Portion Gojibeeren (55 Gramm) mehr Eiweiß als ein Ei und ca. 6 Gramm Ballaststoffe enthält? Außerdem  haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Gojibeeren sogar die Selbstzerstörung von Krebszellen auslösen können.

Mit Gojibeeren könnt Ihr viele leckere Gerichte verfeinern oder aufpeppen. Hier habe ich ein einfaches und leckeres Rezept für eine

 

Karotten-Ingwer-Suppe mit Gojibeeren

karotten_Goji_Suppe03

 

Mein Rezept:

4 Portionen – vegan

1 EL Kokosöl

1 Zwiebel (gehackt)

1 Stückchen Ingwer (gehackt)

1Kg Karotten

250 ml Gemüsebrühe

100 ml frischgepresster Orangensaft

50 g Gojibeeren

1 TL Kokosblütenzucker

Meersalz

Pfeffer

 

Zubereitung

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Ingwer zugeben und kurz andünsten. Karotten zufügen, kurz mit dem Kokosblütenzucker karamellisieren und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Kurz aufkochen, die Hitze reduzieren und die Karotten ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Nun die Suppe mit dem Orangensaft und den Gojibeeren in den Mixer geben und bei hoher Geschwindigkeit fein mixen. Falls kein Mixer vorhanden ist, kann ein Pürierstab verwendet werden. Zum Schluss kann nach Belieben mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Für mehr Kraft und Ausdauer: Amaranth Joghurt Porridge mit Blaubeeren und Kokoschips – NaturallyGood 11. März 2016 at 17:24

    […] allgemeinen Richtwert von 100, besitzt Amaranth sagenhafte 75. Damit ist Amaranth nicht nur ein Superfood, sondern zählt zur absoluten Eiweißbombe, die den Muskelaufbau positiv […]

  • Reply Claudia 26. März 2016 at 8:16

    Ich habe deinen Blog neu entdeckt und bin ganz begeistert! Tolle Aufmachung. Und sehr ansprechende leckere Rezepte! Was mich dabei interessieren würde: woher kommen diese kleinen Glasschälchen mit Füßchen, in denen du manchmal anrichtest?

    • Reply Adaeze 26. März 2016 at 22:44

      Liebe Claudia,
      schön, dass dir meine Seite und meine Rezepte gefallen :)
      Bei den Glasschälchen handelt es sich um den Eierkoch L von Jenaer Glas. Schau doch mal hier: https://shop.zwiesel-kristallglas.com
      Liebe Grüße,
      Adaeze

  • Reply Claudia 2. April 2016 at 17:16

    Dankeschön!

  • Leave a Reply