Schokoladen-Acai-Cheesecake

Schokofans aufgepasst! Dieser Schokoladen-Acai-Cheesecake ist einfach ein Gedicht. Er schmeckt zum Niederknien lecker und, Ihr glaubt es kaum, er ist dazu sogar noch gesund…

Dieses Eistörtchen habe ich mit rein natürlichen Zutaten wie Ahornsirup, Aprikosen und Datteln gesüßt. Für die Schokoladenfüllung habe ich Rohkakao verwendet. Der Boden wird aus frischen gemahlenen Mandeln und getrockneten Aprikosen gemacht. Dadurch bekommt er einen süßlich-nussigen Geschmack, und man meint gar nicht, dass dieser Tortenboden nicht gebacken wurde…. Die cremige Schokofüllung habe ich hauptsächlich aus Kokosöl und Cashewkernen zubereitet. Dadurch bekommt die Torte einen sehr feinen und cremigen Geschmack. Da es sich bei dieser Torte um eine Eis-Torte handelt wird sie nicht gebacken, sondern kommt zum Festigen lediglich ins Gefrierkühlfach. Durch die verwendeten Zutaten ist sie somit komplett raw / roh, vegan, gluten- und sogar zuckerfrei.

Acai1

 

 

 

 

 

 

 

 

Seid Ihr skeptisch ob das nach was schmeckt? Dann wartet mal ab, es wird noch besser… Denn eigentlich sollte dies ein rein schokoladener Cheesecake werden…

Da ich aber bei der Zubereitung festgestellt habe, dass meine Springform ein wenig zu groß war, habe ich mich kurzerhand entschieden noch eine zusätzliche Schicht aus einem Acaipüree und Beeren zu zaubern. ;-)

Daraus ist dann eben mein Schoko-Acai-Cheesecake entstanden und ich muss zugeben, dass die Kombination wirklich fein geworden ist. Passt doch der leicht herbe Acai-Geschmack ohnehin ausgezeichnet zu süßerem Obst wie Beeren, Bananen oder Datteln. In meinen Green-Smoothies oder auch in Smoothie-Bowls verwende ich Acaipüree sehr häufig und gerne. Denn nicht nur die schöne Farbe verleiht jedem Acai-Smoothie etwas Besonderes, besonders sind vor allem die gesundheitlichen Vorzüge, die Acai-Beeren mit sich bringen. Sie zählen nämlich zu den sogenannten Superfoods was bedeutet, dass in ihnen jede Menge zellschützende Antioxidantien enthalten sind, die unser Immunsystem ankurbeln.

All das hört sich doch ganz prima für ein leckeres Stückchen Torte an, findet Ihr nicht auch? Ihr könnt also ganz unbekümmert ein Stückchen davon schlemmen und ganz nebenbei noch etwas für Eure Gesundheit tun :-)

Aber Obacht! Dennoch solltet Ihr auch diese Torte in Maßen essen, denn sie ist zwar zuckerfrei und durch die enthaltenen Zutaten eine wahre Vitaminbombe, aber auf Grund der vielen reinen und gesunden Zutaten auch sehr reichhaltig. Aber probiert es doch einfach selbst mal aus.

 

 

Acai4

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier mein Rezept für eine Eis-Torte:

Für den Boden benötigt ihr:

125 g gemahlene Mandeln

120 g getrocknete Aprikosen

40 g Kokosraspeln

2 TL Vanillepulver

Zutaten für die Schokoladen-Füllung

200 ml Kokosöl

240 g Cashewkerne

12 EL Ahornsirup

1-2 TL Vanillepulver

1-2 TL Zimt

1 Prise Meersalz

100 g Kakaopulver in Rohkostqualität

Zutaten für die Acai-Beeren-Creme

150 ml Acai-Püree

200 ml Mandelmilch

5 Datteln

200 g Beerenmischung (Ich habe tiefgefrorene Beeren verwendet)

50 ml Ahornsirup

Beeren zum Verzieren

  1. Alle Zutaten für den Boden im Mixer mixen und anschließend fest in eine gefettete Springform drücken.
  2. Für die Schokoladenfüllung das Kokosöl schmelzen und mit den restlichen Zutaten (außer Kakao) zu einer glatten Masse mixen. Dann den Kakao hinzufügen und auf dem Boden verteilen.
  3. Für die Zubereitung der Acai-Beeren-Creme alle Zutaten im Mixer mixen. Anschließend auf dem Kakao-Boden verteilen und alles über Nacht gefrieren lassen.

Die Torte sollte ca. 30 Minuten vor dem Servieren aufgetaut werden. Nun könnt Ihr sie noch nach Belieben mit Beeren dekorieren. Lasst es euch schmecken!

 

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply