Quinoa_rhabarber_9553 Kopie

Rhabarber Quinoa-Kuchen (vegan & glutenfrei)

Bevor sich die Rhabarberzeit dem Ende neigt, möchte ich euch dieses Rezept für einen Rhabarber Quinoa-Kuchen noch vorstellen. Bei einem saftigen Rhabarber-Kuchen muss ich einfach immer zugreifen. Viel zu sehr liebe ich den leicht süß-säuerlichen Geschmack, den frischer Rhabarber mit sich bringt. Im Kuchen finde ich diese Kombination unschlagbar gut und freue mich daher immer wieder neue Rezepte zu entdecken.

Quinoa_rhabarber_9546

Das Rezept für diesen Quinoa-Rhabarber-Kuchen habe ich vor einer Weile in der Bio-Zeitschrift Schrot & Korn entdeckt. Aufgrund der guten Zutaten hat es mich sofort angesprochen. Neben Rhabarber, besteht der Kuchen aus Zutaten wie Quinoa, frischen gemahlenen Mandeln oder Mandelmus. Damit passt er natürlich perfekt ins Clean Eating Konzept und musste sofort getestet werden.

Ein kleinwenig habe ich das Rezept nach meinen Vorstellungen angepasst. Ihr kennt mich ja mittlerweile und wisst, dass ich mich an Rezeptvorgaben nur selten halte. Viel lieber passe ich die Dinge nach meinen Vorstellungen an. Und so habe ich anstatt Dinkelmehl Buchweizenmehl verwendet. Ich mag den nussigen Geschmack von Buchweizen einfach sehr gerne. Zusätzlich bleibt der Kuchen dadurch glutenfrei, was ein Vorteil für Diejenigen ist, die an einer Glutenunverträglichkeit leiden. Anstatt Pflanzenmargarine habe ich mich für Kokosöl entschieden und Zucker durch Reismalz und Kokosblütenzucker ersetzt. Das Ergebnis finde ich ausgesprochen lecker. Der Quinoa-Kuchen bleibt nach dem Backen super saftig und schmeckt am besten noch warm aus dem Ofen. Dazu eine Kugel Vanilleeis und der das Wochenende kann beginnen.

Was denkt Ihr? Habt ihr Lust ihn auszuprobieren? Der Kuchen ist nämlich nicht nur gesund und lecker, sondern auch super schnell zubereitet

 

Rhabarber Quinoa-Kuchen

Quinoa_rhabarber_9546

Zutaten

50 g Canihua (oder Quinoa)

50 g Quinoamehl

50 g Mandeln, gemahlen

100 g Buchweizenmehl

30 g Kokosblütenzucker

30 g Reismalz

½ TL Zimt

½ TL Vanillepulver

1 ½ TL Backpulver

1 Prise Salz

60 g Kokosöl

50 g Mandelmus

250 g Mandelmilch

Zesten einer ½ Bio-Zitrone

120 g Rhabarber

Puderzucker + Mandelblättchen nach Belieben

Zubereitung

  1. Backofen auf 160°C vorheiten
  2. Canihua mahlen. Zusammen mit den trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen.
  3. Kokosöl im Topf schmelzen, vom Herd nehmen und Mandelmus, -milch und Zitronenzesten vermengen
  4. Flüssige und trockene Zutaten gut miteinander verrühren und in eine gefettete Springform (16 cm Durchmesser) füllen.
  5. Rhabarber schälen, in Stücke schneiden, auf den Teig geben und leicht andrücken.
  6. Auf mittlerer Schiene ca. 45 Minuten backen. Nach Belieben mit Puderzucker und Mandelblättchen besträuben und mit Vanilleeis servieren.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply