Portrait_AW_Gras

Naturally Good Detox-Kur 2016 // Natürlich Entgiften und Entschlacken

Geht es euch auch so? Das Jahr hat erst angefangen, aber irgendwie ist schon jetzt die Energie dahin. Wenn man sich fragt woran das liegen kann, wird schnell klar, dass wir unserem Körper über die letzten Wochen vielleicht etwas zu viel zugemutet haben. Gekoppelt mit zu wenig Bewegung, kommt unser Stoffwechsel dann schnell ins stocken.

Die Folgen können Trägheit und eine Übersäuerung sein. Was jetzt Abhilfe schafft ist ein Detox-Programm das gezielt hilft die vielen Schad- und Giftstoffen aus den Zellen abzubauen. Im Grunde genommen machen wir in dieser Zeit nichts anderes als unserem Körper eine kleine Verschnaufpause zu gönnen und die natürliche Balance wieder herzustellen. Gerade der Jahresbeginn eignet sich dies wunderbar, um ein wenig Entlastung zu schaffen. Ich mache das bereits seit einigen Jahren und versuche mir und meinem Körper in dieser Zeit bewusst etwas Gutes zu tun.

„Detox“ (Entschlacken – Entgiften)

ist im Grunde nicht anderes ein Frühjahrsputz für die Seele. Denn nur dann, wenn alle Organe bestmöglich versorgt werden, arbeitet unser Stoffwechsel auf Hochtouren. Unser körpereigenes Reinigungssystem wird auf natürliche Weise angeregt, um uns von Schlacken zu entlastet.

Aber wie schaffen wir es unseren Körper auf natürliche Weise zu reinigen?

Detoxen muss nicht gleich mit einer radikalen Umstellung unserer Ernährungsgewohnheiten einhergehen. Reine Saft-Fastenkuren sind zwar sehr effektiv und absolut empfehlenswert, lassen sich aber nicht immer einfach in den Alltag integrieren und sind gerade in den kalten Monaten nicht jedermanns Sache. Ein Entgiften und Entschlacken kann deshalb auch über eine speziell basische Ernährung erfolgen und ähnliche Effekte erzielen.

Beim Säure-Basen-Fasten können wir unseren Körper auf ähnliche Weise natürlich entlasten und die körpereigenen Puffersysteme aktivieren. Denn über eine speziell basische Ernährung können Schad- und Giftstoffe, die eventuell durch Stress oder zu fettes Essen zu einer Übersäuerung geführt haben, abgebaut werden.

Zudem lässt sich eine Säure-Basen-Detox-Kur wunderbar in den Alltag integrieren, da wir nicht hungern müssen und unserem Körper etwas mehr Zeit für die Umstellung und Regeneration geben.

Was bedeutet dies für die Auswahl meiner Nahrungsmittel?

Bei dieser Detox-Kur geht darum, über eine möglichst basische Ernährung (viel Obst und Gemüse), das „Zuviel“ an Säuren auszugleichen, um den Körper wieder in sein natürliches Gleichgewicht bringen. Daher ist es wichtig Saure und stark verarbeitete Lebensmittel während dieser Zeit zu meiden. Dazu gehören Kaffee, Alkohol, gesüßte Getränke und die meisten tierischen Produkte wie Milch, Fleisch und Wurst, die Säuren in unserem Körper bilden und unser körpereigenes Entgiftungssystem belasten.

Wie lange kann ich eine Detox-Kur durchführen?

Einseitige Ernährung, Stress, Schlafmangel und ein Mangel an Bewegung kann unseren Säuren-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht bringen. Die Folge sind Ermüdung, Abgeschlagen- und Trägheit. Das Ziel beim Entgiften ist es die natürliche Balance wieder herzustellen und den Körper gleichzeitig von Altlasten zu befreien. Bei einer Säure-Basen-Detox-Kur müssen wir nicht hungern, sondern nehmen stattdessen drei Mahlzeiten und zwei kleinere Snacks zu uns. Unser Stoffwechsel arbeitet also wie gewohnt weiter. Dadurch kommt es auch seltener zu Fasten-Krisen. Positiver Nebeneffekt ist, dass wir diese Kur viel einfacher und länger durchhalten können. 2 Wochen sind ideal, wenn wir uns und unseren Körper schonend und langsam umstellen wollen. Zum Abnhemen eignet sich eine Säure-Basen-Detox-Kur ebenfalls hervorragend und kann beliebig fortgesetzt werden. Durch das leicht basische Milieu fällt es unserem Körper ohnehin leichter Fett abzubauen.

Gibt es etwas zu beachten?

Nicht unbedingt. Um den Körper langsam an die Umstellung zu gewöhnen ist es aber ratsam schon bereits einige Tage vor Beginn auf Genussmittel wie Kaffee, Alkohol und Süßigkeiten zu verzichten.

1-2 Suppentagen zu Beginn helfen, um die natürlichen Reinigungsprozesse des Körpers sanft zu aktivieren.

In der ersten Woche empfiehlt es sich komplett auf tierische Lebensmittel zu verzichten. In der zweiten Woche können Gerichte gerne auch mit Fisch oder Fleisch (aus biologischen Erzeugnissen) ergänzt werden.

Wir können unseren Körper aktiv dabei unterstützen alle Schad- und Giftsstoffe auszuschwemmen. Deshalb ist es wichtig bei jeder Detox-Kur viel zu trinken. Ideal sind mindestens 2 Liter Wasser pro Tag und/oder Kräutertees zu trinken. Mit einem warmen Glas Wasser oder Ingwer-Tee nach dem Aufstehen regen wir bereits am Morgen die Stoffwechselproduktion und Verdauung an.

Kann ich Sport treiben?

Ja, denn Sport unterstützt den natürlichen Reinigungsprozess äußerst positiv. Allerdings gilt hier die Regel: Keine Überanstrengung! Eine sportliche Verausgabung kann zu einer Übersäuerung führen. Gemäßigter Sport wie lockeres walken, Joggen oder Yoga sind optimal und fördern die innere Reinigung.

Bleibe so entspannt wie möglich.

Auch äußere Faktoren wie Schlafmangel und Stress beeinflussen unseren Körper und den Säure-Basen-Hauhalt nachhaltig. Um das natürliche Gleichgewicht wieder herzustellen ist es deshalb wichtig während einer Detox-Kur nicht nur den Körper, sondern auch den Kopf und unsere Seele von Altlasten zu befreien. Dazu gehören vor allem ausreichende Schlaf- und Ruhephasen. Ein gemütlicher Spaziergang, ein schönes Buch oder ein Verwöhnbad helfen in dieser Zeit ganz besonders sich zu entspannen und den Kopf wieder frei zu bekommen, um gestärkt in die kommenden Wochen zu starten.

Alle weiteren Tipps und meine Rezepte für einen Detox-Wochenplan sind auf dem Blog.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Wochenplan Detox-Kur: Leckere Rezepte zum natürlichen Entschlacken – NaturallyGood 6. Februar 2016 at 15:53

    […] meinem letzten Beitrag habe ich euch schon einige Informationen über den Abblauf einer Säure-Basen-Detox-Kur gegeben und […]

  • Reply Wie der Organismus entgiftet: Das tut dem Darm gut + Rezept {Granatapfel-Ananas-Rote-Beete-Smoothie} – NaturallyGood 17. Februar 2016 at 16:22

    […] mit den einzelnen Organen näher beschäftigen müssen, denn diese sollen ja während einer Detox-Kur auf Hochtouren arbeiten. Den Prozess des Entgiftens und den Abtransport in den Organen können wir […]

  • Reply Hilft beim Verlangen auf Süßes: Kokos-Schokoladen-Smoothie – NaturallyGood 19. Februar 2016 at 14:01

    […] gesundheitlichen Vorteile von Rohkakao habe ich hier schon des Öfteren geschrieben. Während einer Detox-Kur spricht also nichts dagegen ein wenig „gesunde Schokolade“ mit den Tag […]

  • Leave a Reply