Bio-Kosmetik Gütesiegel richtig erkennen und unterscheiden // Meine Beauty-Highlights für den Herbst

Bio boomt! Nicht nur bei der Verwendung von Lebensmitteln, sondern auch in der Kosmetik. Immer häufiger lesen wir von Bio-Kosmetik, Natur-Kosmetik und Naturnaher-Kosmetik. Es gibt unzählige Produkte, die mit der Aufschrift „Bio“ werben. Aber könnt Ihr zwischen Bio- oder Natur-Kosmetik unterschieden? Die Bezeichnungen verwirren oft und sind unübersichtlich. Welche Merkmale und Siegel uns bei der Produktauswahl tatsächlich helfen können und welche Gütesiegel es für „echte“ Naturkosmetik-Produkte gibt, habe ich mal dargestellt.

In meinen Beauty-Specials werde ich zukünftig regelmäßig neue Bio-Beauty-Produkte vorstellen, die den Standards für Bio- und Naturkosmetik entsprechen und ohne chemische Substanzen, Zusatzstoffe und Tierversuche auskommen. Den Unterschied zwischen Naturkometik, Bio-Kosmetik und Naturnaher Kosmetik habe zum besseren Verstädnis kurz zusammengefasst und Euch die sechs wichtigsten Gütesiegel vorgestellt.

Was ist…

Naturkosmetik?

Bei Naturkosmetik dürfen keine systhetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe enthalten sein. Außerdem dürfen natürliche Inhaltsstoffe nur begrenzte Produktionsschritte durchlaufen. Der Begriff Naturkosmetik ist rechtlich nicht geschützt. Wenn ein Gütesiegel zur Abgrenzung nicht vorhanden ist, da oftmals kleinere Marken aus Kostengründen auf dieses verzichten, hilft eine persönliche Beratung vor Ort.

Bio-Kosmetik?

Damit ein Produkt den Überbegriff Bio-Kosmetik tragen darf, müssen alle Voraussetzungen für Naturkosmtik erfüllt sein. 95 Prozent der Inhaltsstoffe müssen aus einem kontrolliert biologischem Anbau stammen. Die Bio-Kosmetik erfüllt somit die höchsten Standards.

Naturnahe Kosmetik?

Grundsätzlich darf sich jedes Produkt, das natürliche Inhaltsstoffe verwendet, als naturnah bezeichnen. Die Naturnahe Kosmetik liegt mit ihren Vorgaben zwischen der Natur-Kosmetik und der konventionellen Kosmetik. Heißt, ein Verzicht auf Silikone und Konservierungsstoffe ist zwar möglich, andere Stoffe wie Erdölderivate können aber verwendet werden.

Die sechs wichtigsten Gütesiegel die uns aus dem Label-Dschungel helfen wenn es um Bio- oder Natur-Kosmetik geht:

1. NATRUE

Natrue_Logo

NATRUE ist die Gemeinschaft europäischer Naturkosmetikfirmen und unterteilt in 3 Kategorien:

  1. Naturkosmetik ohne Bioanteil –> Hierbei müssen die Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sein, allerdings nicht zwangsläufig aus einem biologischen Anbau stammen.
  2. Reine Naturkosmetik –> Hierbei müssen mindestens 95 Prozent der Inhaltstoffe aus einer kontrolliert biolgischen Landwirtschaft stammen.
  3. Naturkosmetik mit Bioanteil –> Hierbei müssen mindestens 70 Prozent auf eine kontrolliert biologische Landwirtschaft zurückgehen.

2. LEAPING BUNNY (Humane Cosmetics Standard)

Leaping_bunny

Das „Cruelty free“-Standard-Logo garantiert tierversuchsfreie Produkte sowohl bei den Herstellern als auch bei den Zulieferern.

3. BDIH (Kontrollierte Naturkosmetik)

bdih

Der BDIH ist der Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen und gehört zu den wohl bekanntesten Labels. Trägt ein Produkt dieses Label, ist der gesamte Produktprozess von der Herstellung, über die Entwicklung bis hin zur Prüfung tierversuchsfrei. Trägt ein Produkt das BDIH-Label, kann ein Verzicht auf synthetische Fette, Öle, Duft- und Farbstoffe garantiert werden. Inhaltsstoffe von lebenden Tieren wie beseispielsweise Milch oder Honig dürfen verwendet werden.

4. ECOCERT

ecocert-logo-.com

ECOCERT sitzt in Frankreich und unterscheidet in zwei unterschiedliche Labels:

ECOCERT Bio-Kosmetik: mindestens 95 Prozent der pflanzlichen Inhaltsstoffe müssen Bio sein.

ECOCERT Natur-Kosmetik: mindestens 50 Prozent der Rezeptur müssen aus ökologischem Anbau sein.

5. VEGAN

Vegan

Die Vegane Sonnenblume gibt an, dass der gesamte Herstellungsprozess und Inhalt des Produktes frei von tierischen Rohstoffen ist. Tierversuche sind ebenfalls verboten.

6. IHTK

label_ihtk

IHTK steht für Internationaler Hersteller gegen Tierversuche in der Kosmetik und verbietet jegliche Tierquälerei in Versuchen mit den Endprodukten. Unternehmen dürfen in ihrer gesamten Produktionskette keine Verbindung zu anderen Unternehmen haben, die Tierversuche durchführen.

Mein Tipp: Einfach beim nächsten Einkauf mal darauf achten, ob „Bio“ nicht nur auf der Verpackung drauf steht, sondern auch tatsächlich drin ist. Die Labels können für Euch ein kleiner Wegweiser durch den Bio-Siegel-Dschungel sein und schaffen Vertrauen.

 

Und nun zu meinen persönlichen Herbst-Highlights…

Alle hier vorgestellten Produkte tragen mindestens eins dieser Labels. Damit seid Ihr auf der sicheren Seite, was die Pflege der Haut angeht.

 

Grown Alchemist Facial Cleanser

GrownAlchemist

Der Facial Cleanser von Grown Alchemist ist ein besonders schonender Gesichtsreiniger, angenehm dezent nach Rosenknospen und Geranienblättern duftet und die Haut frei atmen lässt. Mein neuer Favorit.

 

La Brume Systémique von absolution

absolution

La Brume Systémique von absolution ist ein rückfettendes Feuchtigkeitsspray. Es tonisiert, spendet Feuchtigkeit, schützt und reguliert die Talgproduktion. Die 2-phasen Formel belebt die Haut und schafft mit der Ölphase ein ideales Mikroklima für die Aufnahme der feuchtigkeitsspendenden Anteile. Toll auch auf Reisen oder im Flugzeug für die Erfrischung zwischendurch.

 

Dr. Jackson’s – Expedition Pack

Dr.Jackson

Wunderbar zum Testen ist das Kennenlern-Set – „Expedition Pack“ – es enthält vier Dr. Jackson’s Produkte in Pröbchengröße zum Herantasten an die Marke.

– 01, die nährende Feuchtigkeitspflege mit Sonnenschutzfaktor 20
– 02, die reichhaltige reparierende Nachtcreme
– 03, ein vitaminreiches revitalisierendes Konzentrat
– Ein Expedition-Teebeutel

Die beiden Cremes sind mit Extrakten aus Kigelia, Baobab, Marula und Sheabutter gemacht. Diese Zusammensetzung wirkt aufhellend und schenkt uns einen ebenmäßigen Teint. Das Öl besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen und bringt unsere Müde Haut wieder zum Leuchten.

 

„Peach Crumble L605” ist der neue Nagellack von Little Ondine

LittleOndine

Die aktuelle Farbe kommt in einem schönen Lachston ganz edel daher. Little Ondine ist noch relativ neu auf dem Markt und bietet innovative Nagellacke auf Wasserbasis, die halten, was sie versprechen: Reinheit, Schönheit und Haltbarkeit. Außerdem lassen sie sich mit einem „Peel-Off-Effekt“ schnell vom Nagelbett abknibbeln. Das ist zeitsparend und schont die Nagelhaut.

 

bareMinerals – Marvelous MOXIE und LASH DOMINATION

Beauty_Cover

Marvelous MOXIE und Lash Domination sind Produkte von bareMinerals. Lash Domination hat eine Rezeptur mit starken Mineralien und einem Quinoa-Protein-Komplex der die Wimpern nährt und stärkt. Das Quinoa-Protein-Extrakt legt sich gleichzeitig wie ein Film um die Wimpern , um ihnen mehr Textur zu verleihen und sie länger und dichter zu machen. Schöne Lippen sind toll. Ich mag die satten Farben von bareMinerals, die mit Vitaminen und Mineralien angereichert werden. Sie lassen Eure Lippen nicht nur voller wirken, sondern haben dazu noch einen angenehmen Geruch. :-)

Mich haben die hier vorgestellten Produkte alle in Qualität und Aussehen überzeugt. Vielleicht mögt ja auch Ihr das ein oder andere mit einem guten Gefühl für Euch entdecken!

Übrigens habe ich viele der hier vorgestellten Beautyprodukte bei allforeves entdeckt. AllforEves bietet ausschließlich Beauty-Power der Natur ohne chemische Substanzen und Zusatzstoffe und selbstverständlich ohne Tierversuche an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Beauty Essentials // Für den extra Glow an den Festtagen {Yverum, Treat Collection, Rituals} › NaturallyGood 1. Dezember 2015 at 12:56

    […] einem meiner letzten Posts habe ich Euch die wichtigsten Güte-Siegel aus der Bio-Kosmetik vorgestellt. Die hier vorgestellten Produkte tragen mindestens eines dieser Labels und sind frei […]

  • Leave a Reply