Suesskartoffel_Curry01

Leckeres Superfood: Süßkartoffel Kokos Curry – sommerlich-fruchtig

Der Sommer lässt zwar noch etwas auf sich warten, aber mit einem leckeren und fruchtig-leichten Süßkartoffel-Kokos-Curry geht gleich die Sonne auf. Currys und Eintöpfe sind nämlich keineswegs nur etwas für die kälteren Jahreszeiten, wie ich finde. Mit gesunden Zutaten wie Süßkartoffeln und Spargel, lässt sich dieses Curry in eine sommerlich-leichte Mahlzeit verwandeln. Dass die Süßkartoffel allgemein zu den Superfoods zählt, ist bei diesem Curry fast zweitrangig, denn der  fein-sämige und fruchtig frische Geschmack steht hier ganz klar im Vordergrund. Dennoch möchte ich die vielen nennenswerten gesundheitlichen Vorteile, die diese Knolle, die ursprünglich aus Südamerika stammt, zu bieten hat nicht unbeachtet lassen.

Die Süßkartoffel hat es nämlich in sich…

Einst wurde sie als Speise für die Armen von Christoph Kolumbus nach Europa gebracht. Weil der Süßkartoffel aber nicht nur gesundheitliche Vorzüge, sondern auch eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt wurde, bezeichnete man sie schon damals als Wunderknolle.

Zu Recht? Ja, denn die Nährwertliste der Süßkartoffel ist lang. Sie gilt daher auch heute noch als DAS Superfood schlechthin, denn Süßkartoffeln sind prallgefüllte Vitalstoffpakete, die uns mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen.

Aus diesem Grund werden Süßkartoffeln auch bei uns immer beliebter. Sicherlich hast du schon mal Süßkartoffel Pommes oder Süßkartoffel-Chips gegessen? Ich liebe zum Beispiel auch einen frisch gepressten Saft aus Süßkartoffeln.

Warum die Süßkartoffel so gesund ist?

  • Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C- und Beta-Carotin. Das stärkt vor allem unsere Abwehrkräfte und unser Immunsystem.
  • Süßkartoffeln enthalten auch jede Menge Vitamin B6, Vitamin E und zahlreiche Biotine. Diese Vitamine sind für wichtige Stoffwechselfunktionen im Körper verantwortlich, helfen bei der Zellerneuerung und schützen vor oxidativen Stress.
  • Die zahlreichen Mineralstoffe wie Mangan, Kupfer und Eisen sorgen für ein gesundes Zusammenspiel von Nerven und Muskel sowie für eine gute Blutbildung.
  • Süßkartoffel enthalten Anthocyane – hochwirksame Antioxidantien, die freie Radikale entlarven und somit über eine hohe antientzündliche und antioxidative Wirkung verfügen.
  • Obwohl Süßkartoffeln tatsächlich sehr süß schmecken und neben der Stärke auch reichlich Zucker enthalten, sind sie für Diabetiker gut verträglich. Zum einen Punkten sie mit einem hohen Ballaststoff-Gehalt und haben dabei kaum Fett – zum anderen enthalten sie einen Stoff namens Caiapo, der bei Blutarmut, Bluthochdruck und Diabetes entgegenwirkt.

Es spricht also unbedingt alles dafür ab sofort öfter Süßkartoffeln mit auf den Speiseplan zu setzen.

Vielleicht hast du auch ein Lieblingsrezept mit Süßkartoffeln? Ich bin neugierig?

Und hier mein Rezept.

 

Süßkartoffel Kokos-Curry mit grünem Spargel

Suesskartoffel_Curry05

Zutaten

2 Süßkartoffeln

2 Karotten

1 rote Paprika

200 Gr. Grüner Spargel

2 TL Gelbes Currypulver

1 Daumengroßes Stück Ingwer

Saft von 1 Limette

1 Knoblauchzehe

1 TL Kokosblütenzucker

200 ml Kokosmilch

1 EL Kokosöl

Koriander

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffeln schälen und würfeln. Paprika entkernen und in Scheiben schneiden. Karotten in schneiden. Die unteren Enden vom Spargel abschneiden und lediglich im unteren Drittel schälen. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Wok erhitzen und einen Löffel Kokosöl zugeben.
  3. Nun Knoblauch und Ingwer 2-3 Minuten glasig dünsten. Currypulver und Kokosblütenzucker zufügen.
  4. Anschließend Süßkartoffeln, Karotten und Paprika unterheben. Das ganze mit dem Limettensaft ablöschen und Kokosmilch zufügen.
  5. Zum Schluss die Spargel zugeben und ca. 5-10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dazu passt Quinoa oder Reis.

Guten Appetit!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply