lovesign_kategorie_istandupforanimals

Irina Schönleber über ihr veganes Mode Label „lovesign“, das Crowdfunding mit Björn Moschinski und die neue Kollektion „save the sea“.

Live Natural – „Lebe im Einklang mit dir, der Natur und deiner Umgebung“ lautet ein Tenor meines Blogs. Fair gehandelte, nachhaltige und natürliche Produkte zu kaufen und zu erfahren welche Message dahinter steckt, ist mir in diesem Zusammenhang wichtig. Irina Schönleber hat Ende 2014 das Modelabel lovesign gegründet und setzt bei ihrer Kollektion konsequent auf umweltschonende, schadstoffarme, biologische und natürlich vegane Inhaltsstoffe. Das passt zur Philosophie von Naturally Good. Bei meinem letzten Mallorca-Trip habe ich Irina getroffen und mit ihr über ihre Beweggründe zur Gründung des Labels und über die aktuelle lovesign Kollektion „save the sea“ geplaudert.

Du hast das Label 2014 gegründet, was waren deine Beweggründe?

Seit nun zwei Jahren lebe ich mit meiner Familie komplett vegan. Wir sind davon überzeugt und total begeistert. Zum einen, weil es uns körperlich mit dieser Ernährungsform viel besser geht und zum anderen, weil wir mit gutem Gewissen sagen können, dass unseretwegen kein Tier leiden muss. Dieses gute Gefühl wollte ich auch anderen mitteilen und habe daraufhin im Dezember 2014 mein Modelabel „lovesign“ gegründet. Zuvor habe ich lange vergeblich nach schöner Kleidung mit einer Message gesucht, die die vegane Lebensweise vermittelt und dabei nicht radikal oder aggressiv wirkt.

Mit deiner Mode sprichst du vor allem Menschen der veganen Lebensweise an. Hast du auch viele „Nicht-Veganer“, die zu deinem Kundenstamm gehören?

Ja auf jeden Fall. Wir haben mit veganen Prints angefangen und sehr schnell viel positives Feedback aus allen Richtungen erhalten. Dabei kam von den Kunden oft auch der Wunsch auf, Inhalte zu einer allgemein bewussten Lebensweise auf den Shirts zu transportieren. Inzwischen ist unser Sortiment auch dahingehend gewachsen. Mit unseren lovesigns greifen wir auch allgemeine Themen auf die zu einer bewussten Lebensweise passen wie z. B. die Liebe zu Tieren, die Nächstenliebe, Umweltschutz und der Schutz der Menschen allgemein.

Deine Kollektion setzt auf eine umweltschonende Herstellung und auf vegane Inhaltsstoffe. Kannst du mir kurz beschreiben, was dies im Detail bedeutet und ob es für dich schwierig war entsprechende Produzenten zu finden die diese Faktoren erfüllen?

Da ich davon überzeugt bin, dass man eine vegane nachhaltige Herstellung und faire Arbeitsbedingungen nicht voneinander trennen kann, war klar, dass wir in allen Bereichen höchste Ansprüche haben. Es war schwierig Produzenten zu finden, die all dem gerecht werden. Inzwischen haben wir gute Partner gefunden die mit Zertifizierungen in allen Bereichen belegen können, dass vom ersten Baumwollbauern bis zum letzten Glied in der Produktionskette alle Umweltschutzbedingungen eingehalten werden. Eine vegane Produktion bedeutet für mich, dass wir aus Überzeugung auf alle Stoffe die von Tieren stammen verzichten. (Wolle, Seide, Leder, Pelz, Horn, Perlmutt etc.) Um die Umwelt zu schonen verwenden wir ausschließlich zu 100% biologisch hergestellte Baumwolle die deutlich weniger Wasser benötigt und ohne Pestizide auskommt. Auch alle anderen Stoffe die wir verwenden sind aus Pflanzenfasern und biologisch abbaubar. Natürlich drucken wir mit Farben auf Wasserbasis, die ebenfalls GOTS (global organic textile standard) zertifiziert sind. Dies kommt auch dem Träger zugute, da unsere Kleidung sehr schadstoffarm ist. Es gibt unzählige Dinge die Berücksichtigt werden, um die Umwelt zu schonen und nachhaltig zu arbeiten. Besonders wichtig ist uns auch die faire Bezahlung der Arbeitskräfte.

 

lovesign_shop_produkt_women_istandupforanimals_6

lovesign_shop_produkt_women_istandupforanimals_4

Nicht nur die tollen Designs, sondern auch die Haptik der Shirts haben mich sofort überzeugt. Man merkt mit wie viel Liebe jedes einzelne lovesign produziert wird. Deine Shirts tragen darüber hinaus alle eine Message und es ist dir wichtig mit jedem lovesign ein Zeichen zu setzen. Erzähle uns doch was über die Kollektion „i stand up for animals.“

„I stand up for animals“ ist unsere Crowdfunding-Kollektion, auf die wir besonders stolz sind. lovesign möchte Menschen für die tierfreundliche und respektvolle Lebensweise begeistern. Der Tenor dieser Kollektion lautet: „Gemeinsam sind wir stark und stehen demonstrativ für Tiere ein“. Der Slogan spricht mir aus der Seele und wie wir festgestellt haben, auch sehr vielen anderen Menschen. Die Damenshirts sind wunderbar weich, weil sie zu 50% aus Tencel hergestellt sind. Dies ist eine moderne Faser, die in einem geschlossenen Energiekreislauf aus Holz gewonnen wird. Sie schenkt dem Shirt ein fantastisches Tragegefühl und ist dabei nachhaltig und abbaubar. Das Herrenpolo ist ein ganz besonderes Designshirt, das wir speziell für Björn Moschinski entworfen haben. Mit einem coolen „Usedlook“ und edlem Stick kommt es sehr ungewöhnlich daher.

„I stand up for animals“ ist in Zusammenarbeit mit dem veganen Koch- und Buchautor Björn Moschinski entstanden. Wie kam es zu dieser Kooperation?

Es war klar, dass wir Aufmerksamkeit erzeugen und etwas bewegen wollen. Als überzeugter Veganer war Björn gleich von unserem Vorhaben begeistert. So kam es zum Videodreh und Kampagnen-Shooting in Heidelberg mit rund 40 anderen Tierfreunden. Das hat unserer Aktion quasi die Krone aufgesetzt und uns auch im Crowdfunding sehr geholfen. Wir freuen uns sehr, dass er als überzeugter Veganer voll hinter unserem Label steht.

 

lovesign_shop_produkt_women_savethesea_shirt_5lovesign_shop_produkt_women_savethesea_hoody_2

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuell gibt es auf deiner Homepage die neue Kollektion „save the sea“. Auf Mallorca habe ich dich beim Shooting zu der neuen Kollektion begleiten dürfen und war sofort begeistert. „Save the sea“ ist eine wunderschöne maritime Kollektion. Dieses Mal mit einem anderen Tenor. Was war dir bei diesem Kollektionsentwurf wichtig?

Wir greifen zu jeder Kollektion ein anderes Thema auf. „Save the sea“ liegt mir sehr am Herzen. Viele Menschen sind zwar gegen Tierleid, vergessen allerdings das Meer und die Meerestiere bzw. nehmen diesen Lebensraum anders wahr. Das Meer ist ein sensibler Lebensraum den wir Menschen teilweise respektlos behandeln. Mit der neuen Kollektion war es mir wichtig für mehr Respekt und Schutz der Meeresbewohner zu appellieren.

Mein absolutes Lieblingsshirt ist das aus der „summer love“-Kollektion mit dem Aufdruck „my sign of love“. Ein Lebensmotto das mir persönlich sehr gut gefällt. Ich trage es wann immer möglich, vor allem aber mit Vorliebe beim Ballett und Yoga.

Auch dieses schöne lovesign hat neben 50% Biobaumwolle 50% Tencelanteil. Es ist somit wunderbar weich und leicht und doch atmungsaktiv und schnell trocknend. Das sind Faktoren, die es auch für sanfte sportliche Aktivitäten interessant machen. Ja ich habe schon oft gehört, dass es bei Yoga und zum Tanzen getragen wird und das freut mich sehr.

signoflove_adilovesign_kategorie_summerlove

 

 

 

 

 

 

 

 

Was können wir zukünftig von lovesign-Kollektionen erwarten?

Viele tolle Themen, die modisch und stylisch umgesetzt sind. Wir wollen weitere ungewöhnliche Schnitte umsetzen und bald auch Blusen und Hemden entwerfen. Natürlich alles vegan, bio und fair. Es wird noch ganz viele liebevolle Zeichen geben, die wir in die Welt hinaustragen und stolz präsentiert wollen.

Liebe Irina, ich danke dir ganz herzlich für das offene Interview und wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Hinaustragen deiner lovesign-Botschaften.

Ich danke dir für das gute Gespräch und dafür, dass auch du ein Zeichen setzt. Ganz viel Spaß noch weiterhin mit deinen lovesigns.

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply