KuerbisLinsenSalat_2171

Gebackener Kürbis mit Belugalinsen-Salat

Jede Mahlzeit sollte lecker und bekömmlich, einfach und schnell in der Zubereitung und gleichzeitig unglaublich nahrhaft sein. Genau das macht für mich ein gutes Rezept aus. Wenn du jetzt glaubst, dass das jedes Mal mit einem erhöhten Koch- und Arbeitsaufwand verbunden ist, dann kann ich dich beruhigen. Hier kommt mal wieder ein schöner Beweis, dass es auch anders geht. Die Zubereitung für gebackenen Kürbis mit Belugalinsen-Salat ist alles andere als arbeitsaufwendig. Die gekochten Linsen, die im besten Fall bereits am Tag zuvor abgekocht wurden, werden lediglich mit etwas Olivenöl, Balsamico Essig und Salz und Pfeffer angemacht. Und während der Kürbis im Ofen gemütlich vor sich hin gart, bleibt dir genügend Zeit für die entspannten Dinge des Tages. „Lecker, einfach und gesund“, passt also hierbei in jeder Hinsicht. Das Rezept bezeichne ich deshalb auch gerne als „Happy-Meal“. Warum? Dafür gibt es gleich mehrere Gründe.

KuerbisLinsenSalat_2171

Nach einem langen und stressigen Tag hat keiner mehr Lust auf ausgiebige Kochzeremonien in der Küche. Glücklicherweise brauchst du das für die Zubereitung von gebackenen Kürbis und Belugalinsen-Salat auch nicht brauchst. Für mich ist das auf jeden Fall ein „Happy-Argument“. Aber nicht nur deshalb bezeichne ich dieses Rezept gerne als „Happy-Meal“. Auch der Blick auf die Nährwerttabelle sorgt für ein gutes Gefühl. Sowohl Kürbisse als auch Linsen strotzen vor Vitaminen und Mineralstoffen. Zum wunderbaren Superfood Kürbis, mit seinen vielen gesundheitlichen Vorteilen, habe ich auf dem Blog bereits ausführlich geschrieben. Das kannst hier nachlesen.

Auch Linsen haben es in sich. Die Kombination aus pflanzlichen Eiweiß, komplexen Kohlenhydraten und dem hohem Ballaststoffanteil sind die besondere Mehrwerte dieser wunderbaren Hülsenfrüchte. Für unsere Gesundheit können wir das wunderbar nutzen. Zumal Linsen im Gegensatz zu anderen Hülsenfrüchten wie Bohnen oder Erbsen, für uns leichter zu verdauuen sind. Da in Linsen wertvollstes pflanzliches Eiweiß steckt, das von unserem Körper bestens verwertet werden kann und gleichzeitig für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgt, ohne zu belasten, eignen sich Linsengerichte sehr gut für leichte Mittags- oder Abendmahlzeiten.

Dieses Rezept ist also genau das, was du brauchst, um nach einem stressigen Tag – ohne großen Aufwand – schnell etwas leckeres und Gesundes zu zaubern.

Den Teilnehmer meiner kürzlich beendeten Clean Eating – Iss dich fit Workshops ist das Rezept übrigens bekannt, da es ein Teil des Menüs war. Da es sowohl geschmacklich als auch in der Zubereitung für sehr gut befunden wurde, darf es auf dem Blog natürlich nicht fehlen. Zumal wir ja momentan noch mitten in der Kürbis-Saison stecken. Hast du Lust mein schnelles „Happy-Meal“ auszuprobieren?

Gebackener Kürbis mit Belugalinsen-Salat

Zutaten für 4 Personen

1 Hokkaido Kürbis

300 g Belugalinsen

1 Knoblauchzehe

Petersilie

1 EL Olivenöl

1 EL Thymian

1 frischer Rosmarinzweig

Für das Dressing

100 ml Olivenöl

Abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone

Salz + Pfeffer

Etwas Balsamico-Essig

Zubereitung

  1. Backkofen auf 180 °C vorheizen. Kürbis waschen, halbieren, putzen, entkernen und in Spalten schneiden. Kürbisspalten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Öl bestreichen, salzen und pfeffern und im Backofen ca. 30 Minuten backen.
  2. Linsen waschen und 30 Minuten in 600 ml Wasser mit Knoblauch, Rosmarin und Thymian köcheln.
  3. Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermengen und abschmecken.
  4. Linsen abseihen, Kräuter und Knoblauchzehe entfernen und Dressing über die Linsenmischung geben und mit gehackter Petersilie bestreuen.
  5. Kürbis aus dem Ofen nehmen und Kürbisspalten mit dem Linsensalat anrichten.

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply