Suesskartoffel_Spinat_8824

Gebackene Süßkartoffel mit Kichererbsen-Spinat-Füllung

Wer mir bereits länger folgt weiß, dass ich ein großer Süßkartoffel-Fan bin. Ganz gleich ob süß oder herzhaft zubereitet, ich liebe Süßkartoffeln in allen Varianten. Auf dem Blog gibt es inzwischen ja auch so einige Süßkartoffel-Rezepte an denen sich erahnen lässt, wie vielseitig diese wunderbare Knolle ist.

Im Sommer habe ich für einen Kunden sogar einen ganzen Blogger-Workshop rund um die Süßkartoffel gegeben. Neben Süßkartoffel-Waffeln, die ja inzwischen sehr bekannt sind, habe ich auch Rezepte für Süßkartoffel-Eis und einen herrlich cremigen Süßkartoffel-Schokopudding entwickelt. Der Pudding war der Knaller sage ich dir. Das Rezept werde ich in Kürze auf dem Blog teilen. Heute habe ich aber noch ein leckeres herzhaftes Süßkartoffel-Rezept für dich, das wunderbar zur Jahreszeit passt.

Gebackene Süßkartoffel mit Kichererbsen-Spinat-Füllung. Das ist ein leckeres einfaches Clean Eating-Rezept mit Gelingarantie, das du auch an hektischen Tagen im Nu zubereitet hast. Während der „Iss dich fit“ Herbst-Challenge stand ein ähnliches Rezept auf dem Wochenplan. Ganz bewusst, denn noch so ein Vorteil der Süßkartoffel… Sie lässt sich am nächsten Tag ruckzuck neu kombinieren und eignet sich deshalb hervorragend für die Zubereitung von Meal Prep-Mahlzeiten.

Und natürlich haben es Süßkartoffeln auch aufgrund ihrer Nährwerte in sich. Schaut man sich die gesundheitlichen Vorteile an, die Süßkartoffeln zu bieten haben, wird schnell klar, warum sie nach wie vor als Superfood gefeiert werden.

Süßkartoffeln haben es in sich…

  • Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C- und Beta-Carotin. Das stärkt vor allem unsere Abwehrkräfte und unser Immunsystem.
  • Süßkartoffeln enthalten auch jede Menge Vitamin B6, Vitamin E und zahlreiche Biotine. Diese Vitamine sind für wichtige Stoffwechselfunktionen im Körper verantwortlich und helfen bei der Zellerneuerung und schützen vor oxidativen Stress.
  • Die zahlreichen Mineralstoffe wie Mangan, Kupfer und Eisen sorgen für ein gesundes Zusammenspiel von Nerven und Muskel sowie für eine gute Blutbildung.
  • Süßkartoffel enthalten Anthocyane – hochwirksame Antioxidantien, die freie Radikale entlarven und somit über eine hohe antientzündliche und antioxidative Wirkung verfügen.
  • Obwohl Süßkartoffeln tatsächlich sehr süß schmecken und neben der Stärke auch reichlich Zucker enthalten, sind sie für Diabetiker gut verträglich. Zum einen Punkten sie mit einem hohen Ballaststoff-Gehalt und haben dabei kaum Fett – zum anderen enthalten sie einen Stoff namens Caiapo, der bei Blutarmut, Bluthochdruck und Diabetes entgegenwirkt.

Es spricht also unbedingt alles dafür ab sofort öfter Süßkartoffeln mit auf den Speiseplan zu setzen.

Vielleicht hast du auch ein Lieblingsrezept mit Süßkartoffeln? Ich bin neugierig?

Gebackene Süßkartoffel mit Kichererbsen-Spinat-Füllung

Suesskartoffel_Spinat_8824

Zutaten für 2 Portionen

2 Süßkartoffeln

300 Gr. Kichererbsen (aus dem Glas)

400 Gr. Frische Tomaten (oder aus dem Glas, falls es schnellgehen muss)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

150 g Frischer Blattspinat

1 EL Kokosöl

2 TL Kurkumapulver

1 Tl Oregano und Thymian

Etwas frische Petersilie

Salz und Pfeffer

Mandelmus nach Belieben

Zubereitung

  1. Ofen auf 200°C erwärmen. Süßkartoffel waschen und mit der Gabel einstechen. In den Ofen geben und ca. 35-40 Minuten backen.
  2. Inzwischen die Kichererbsen-Spinat-Füllung zubereiten: Tomaten waschen und den Strunk entfernen. Spinat waschen und grob hacken.
  3. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Kokosöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauchzehe kurz andünsten. 2 TL Kurkumapulver und Tomaten zugeben und mit Gewürzen, Meersalz und Pfeffer abschmecken. Alles ca. 10 Minuten köcheln lassen. Den Spinat am Ende des Kochvorgangs dazugeben. Der Spinat sollte maximal 3-5 Minuten köcheln.
  4. Sobald die Süßkartoffel weich ist, aus dem Ofen nehmen und längs einschneiden. Mit der Kichererbsen-Spinatsauce toppen und mit gehackter Petersilie garnieren.
  5. Nach Belieben alles noch mit einem Esslöffel Mandelmus toppen.

 

 

 

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Nerede çekiliyor 23. Oktober 2017 at 9:00

    Es sieht so schön aus. Danke

  • Leave a Reply