KuerbisKokosCurry01

Für starke Abwehrkräfte: Kürbis Kokos Curry mit Reisnudeln

Im Herbst und zu Beginn des Winters haben frische Kürbisse Saison. In meiner Küche sind sie deshalb auch aktuell in allen Rezept-Varianten vertreten. Wer mir auf Snapchat unter ‚adaezewolf‘ und in den Instagram Stories folgt, hat mir sicherlich bereits bei der Zubereitung über die Schulter geschaut und weiß, dass ich ganz besonders auf ein schnelles Kürbis-Kokos-Curry stehe. Dazu gibt es bei mir immer allerlei leckere und wohltuende Gewürze, die von innen wärmen und gleichzeitig unsere Abwehrkräfte stärken. Kurkuma und Ingwer gehören zum Beispiel in die Kategorie Heilgewürze, die das Immunsystem stärken und mit denen wir unseren Stoffwechsel auf natürliche Weise befeuern können. Das sorgt für starke Abwehrkräfte, die wir gerade jetzt an den kühleren Tagen so dringend brauchen.

Immun-Booster: Kürbis-Curry

Wenn ihr so wollt, dann ist dieses Kürbis-Curry ein richtiger Immun-Booster. Und ich verrate euch auch warum…

Kürbisse enthalten z. B. jede Menge Vitamine und Zink. Beides brauchen wir zur Stärkung des Immunsystems. Damit aber nicht genug. Kürbisse werden aufgrund ihrer zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe als DAS Superfood schlechthin bezeichnet. Gerade jetzt in der kalten und ungemütlichen Jahreszeit sind sie die perfekte natürliche Nahrungsergänzung, um den Körper gesund und stark zu halten.

Den Grippe- und Erkältungsviren zum Trotz.

In Kürbissen stecken wertvolle Carotinoide, wie Beta-Carotin – eine Vorstufe des Vitamin A. Carotinoide sind dafür verantwortlich, unseren Lebensmitteln ihre wunderschöne Farbe zu verleihen und werden im Körper zu Vitamin A umgewandelt. Vitamin A brauchen wir unter anderem für ein gesundes Zellwachstum, zur Stärkung des Immunsystems und zum Schutz vor freien Radikalen. Besonders farbenfrohe Lebensmittel wie Kürbisse (aber auch Rote Bete, Karotten, Paprika…) sind reich an Carotinoiden und helfen laut Studien Herz- und Krebserkrankungen vorzubeugen.

Kürbisse sind übrigens auch sehr ballaststoffreich, was nicht gut fürs Herz ist und auch die Verdauung in Schwung bringt. Aufgrund des hohen Kaliumgehalts sollen Kürbisse sogar Bluthochdruck entgegen wirken. Das in den Kernen reichlich vertretene Vitamin E gilt als Antioxidans und sorgt für ein strahlendes Hautbild.

In meinen Rezepten bevorzuge ich immer Kürbisgewächse die man nicht schälen muss, was einfach auch den praktischen Grund der Zeitersparnis mit sich bringt. Der Hokkaido Kürbis gehört deshalb ganz klar zu meinen großen Favoriten. Der bereits Ende des 19. Jahrhunderts nach Europa importierte Kürbis trägt seinen Namen übrigens von der japanischen Insel Hokkaido. Im Geschmack ist er eher nussig-mild. Sein Fruchtfleisch ist fest und faserarm, weshalb er weniger Wasser, dafür aber mehr wertvolle Inhaltsstoffe wie Magnesium, Kalium und natürlich auch reichlich Vitamin A und C enthält.

Auch für dieses Rezept habe ich mich für den allseits beliebten Hokkaido-Kürbis entschieden, damit es sich noch schneller zubereiten lässt. Und das Beste ist aber, dass es besonder lecker schmeckt und aufgrund der ausgewählten Zutaten als richtiger Immunbooster fungiert.

Lasst es euch schmecken und bleibt gesund.

 

Kürbis-Kokos-Curry mit Reisnudeln

KuerbisKokosCurry02

Zutaten

4 Personen

1 Hokkaido Kürbis (1-1,2 kg)

1-2 Karotten

200 g Kaiserschoten

1 Knoblauchzehe

1 Stückchen frischer Ingwer (daumengroß)

½ – 1 frische Chilischote (je nach Schärfegrad)

Saft von ½ Limette

½ Stange frischer Zitronengras in feine Ringe geschnitten

½ TL Kurkumapulver

2 TL Currypulver

400 ml Kokosmilch

Meersalz

Ein paar Korianderblätter

1 EL Kokosöl

1 kleine Packung Reisnudeln

Zubereitung

  1. Die Reisnudeln nach Packungsanweisung kochen.
  2. Den Kürbis gründlich waschen, vierteln und aushöhlen. Anschließend die Stücke in grobe Würfel schneiden.
  3. Karotten waschen und in Scheiben schneiden.
  4. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote in feine Ringe schneiden.
  5. Kokosöl im Wok oder großen Topf erhitzen. Knoblauch, Ingwer und Chili glasig dünsten.
  6. Kürbis, Karotten, Kurkuma und Curry zufügen und kurz mitdünsten.
  7. Kokosmilch, Limettensaft, Kaiserschote und Zitronengras zufügen. Alles für ca. 10 Minuten bei mittlerer Temperatur einköcheln.
  8. Abschließend mit Salz abschmecken, über die Reisnudeln geben und Korianderblättern bestreuen.

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Gewürze für starke Abwehrkräfte: Gesunder Pumpkin Spice Latte – NaturallyGood 7. November 2016 at 18:21

    […] Gesundheitlich gesehen, steht der Kürbis für jede Menge Vitamine und Zink. Beides brauchen wir zur Stärkung des Immunsystems und um Grippeviren vorzubeugen. Hier kannst du auch noch mal alles über das Superfood Kürbis nachlesen. […]

  • Leave a Reply