Balsamico-Pfirsich-Huehnchen04

Fruchtig und leicht: Hähnchenbrust mit karamellisierten Balsamico-Pfirsichen

Ein Grund warum ich diesen Blog gestartet habe ist aufzuzeigen, dass eine gesunde Ernährung lecker und schnell in den Alltag zu integrieren ist. Denn wer hat schon Zeit und Lust ewig in der Küche zu stehen. Bei mir gibt es deshalb Rezepte die mit wenigen Zutaten auskommen, herrlich unkompliziert und gleichzeitig schnell in der Zubereitung sind.

Und dieses Rezept gehört definitiv dazu. Ich kann euch sagen, es ist ein Gedicht und war bei uns schneller verputzt, als mir lieb war. Wie klingen warme Pfirsiche in einer karamellisierten Balsamico-Zwiebelsauce? Himmlisch, oder? Fruchtig und süß im Geschmack passen die Pfirsiche aber auch wunderbar in die aktuelle Jahreszeit – wir befinden uns ja gerade mitten in der Pfirsich-Saison – und tun ganz nebenbei auch Einiges für unsere Gesundheit (hier nochmal mein Blogpost). Beides beste Voraussetzungen die ins Clean-Eating-Konzept passen.

Wer die Kombination von herzhaft und süß ebenfalls so gerne mag wie ich, wird das Rezept lieben. Denn gerade Hähnchenfleisch, von Natur aus eher dezent im Geschmack, harmoniert ganz wunderbar mit den glasierten Balsamico-Zwiebeln, die ich vorher mit einem Esslöffel Kokosblütenzucker karamellisiert habe. Damit die wertvollen Vitamine der Pfirsiche möglichst erhalten bleiben, habe ich die Pfirsichscheiben übrigens erst am Ende der Kochzeit zu der Zwiebel-Balsamico-Mischung gegeben und nur ganz kurz gegart. So bleiben sie fruchtig-süß und herrlich aromatisch im Geschmack wie ich finde.

Bei diesem Rezept habe ich mich zwar für Pfirsiche entschieden, natürlich lässt sich das Gericht aber auch mit jeder anderen Steinobstsorte wie Aprikosen oder Zwetschgen variieren.

Probiert es aus und sagt mir was ihr denkt.


Hähnchenbrust in Balsamico-Pfirsichen geschwenkt.

Balsamico-Pfirsich-Huehnchen03 Balsamico-Pfirsich-Huehnchen02

Side-Note:

Kokosblütenzucker weist neben zahlreicher Mineralstoffe und Spurenelemente einen besonders niedrigen glykämischen Index auf (Niedrig-glykämische Nahrungsmittel sind für unser Wohlbefinden in Bezug auf den Ansprung des Blutzuckerspiegels verträglicher) und ist deshalb eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Zucker, der keinerlei Nährstoffe und lediglich isolierte (einfache) Kohlenhydrate liefert.

Zutaten für 2 Personen

2 Hähnchenbrustfilets

Olivenöl

Zitronenthymian

3 Pfirsiche

1 EL Kokosblütenzucker

2 EL Balsamico-Essig

2 rote Zwiebeln, 1 weiße Zwiebel

Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Hähnchenbrustfilets waschen und trockentupfen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenthymian würzen. Pfanne erhitzen und Filets in Olivenöl von beiden Seiten kurz anbraten. Die Filets herausnehmen und in eine Auflaufform legen. Die Hähnchenbrust nun im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten garen. Dadurch bleibt das Fleisch saftig und trocknet im Gegensatz zum Durchbraten in der Pfanne nicht aus.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln grob in Scheiben schneiden. Die Pfirsiche waschen, vom Kern befreien und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Zwiebeln in 1 EL Öl andünsten und mit Kokosblütenzucker leicht karamellisieren. Balsamico zugeben und zum Schluss Pfirsichscheiben unterheben.

Die Balsamico-Pfirsich-Sauce über die Hähnchenfilet geben und sofort servieren.

Dazu passt ein leckerer Salat. Ich habe mich für gedünstetes mediterranes Gemüse entschieden.

Lasst es euch schmecken.

 

 

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Marcus 25. Januar 2017 at 17:12

    Hallo,

    ich bin vor ein paar Wochen durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und hatte dann gleich mal das Linsen Kokos Curry nachgekocht. Ich kannte bis dato Linsen eigentlich nur von Linseneintopf. Das jedoch war mal was anderes… und.wirklich richtig lecker.

    Für heute hatte ich mir das Balsamico Pfirsich Hähnchen ausgesucht.
    Das war einfach fantastisch. Meine Frau war begeistert, was nicht immer selbstverständlich ist wenn ich mal koche. Das größte Kompliment für dieses Rezept war jedoch der leere Teller unserer Tochter, die als Vegetarierin außer Nudeln eigentlich nichts probiert. Hier hatte ich das Hähnchen natürlich durch Veggie ersetzt.

    Ein ganz klarer Favorit… wird bald wieder gekocht.

    Danke und viele Grüße

    • Reply Adaeze 25. Januar 2017 at 17:42

      Hallo Marcus,
      vielen lieben Dank für das tolle Feedback zu meinen Rezepten. Für mich ist das natürlich immer das schönste Kompliment :-)
      Vielleicht entdeckt ihr ja noch weitere Rezepte die der ganzen Familie schmecken. Ich würde mich sehr freuen.

      Viele liebe Grüße,
      Adaeze

    Leave a Reply