Kokos_Chiapudding01

Einfache Ernährungs-Tipps für ein strahlendes Hautbild. {Rezept Kokos Chiapudding}

Die Haut ist das Spiegelbild unserer Seele. Zum Einen ja – zum Anderen spiegelt sie aber auch genau das wieder, was wir täglich zu uns nehmen. Was wir tagtäglich über die Nahrung aufnehmen hat einen großen Einfluss auf unsere Haut und ihren Alterungsprozess. Wer sich auf Dauer ungesund ernährt und einen ungesunden Lebensstil pflegt, bekommt meist ziemlich schnell die „Quittung“. Die Folgen sind ein fahles Hautbild, Pickel oder Rötungen. Dem können wir auf einfache Weise entgegenwirken. Die richtige Auswahl an Lebensmitteln und eine gute Nährstoffverteilung schenkt uns einen tollen Teint und wirkt dem Alterungsprozess unserer Haut auf natürliche Weise entgegen. An einem strahlenden Hautbild kann man über die Nahrung täglich ganz einfach arbeiten. Ein paar meiner Tipps habe ich nachfolgend zusammengefasst…

Ausreichend trinken.

Am Morgen ist unser Körper ziemlich dehydriert, denn jegliche Flüssigkeit wird nachts für die lebenswichtige Organfunktion und die Nährstoffversorgung unserer Zellen verbraucht. Gerade am Morgen ist es deshalb wichtig unsere Flüssigkeitsspeicher wieder aufzufüllen. Und das möglichst mit Wasser und nicht mit zuckerhaltigen Getränken.

Ingwer-, Zitronenwasser oder ein Glas Apfelessig wirken am Morgen blutreinigend und unterstützen die Leber bei der Entgiftung. Natürliche Apfelessigsäure hat zum Beispiel viele entgiftungsfördernde Eigenschaften, was den Stoffwechsel anregt, die Darmgesundheit stärkt und gleichzeitig das Immunsystem aktiviert.

Mit Koffeinhaltigen Getränke sparsam sein.

Um dauerhaft ein klares Hautbild zu erhalten, ist es wichtig unseren Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht zu bringen und sowenig Säuren wie möglich aufzunehmen. Kaffee oder Koffein wirkt jedoch stark säurebildend und entzieht dem Körper zusätzlich Wasser, was für ein fahles und trockenes Hautbild sorgt.

Tee hingegen ist basisch und wirkt anregend auf unterschiedliche Ausleitungsorgane wie Magen, Darm, Leber, Niere, Blase, was gleichzeitig den Stoffwechsel ankurbelt und den Abbau von Giftstoffen fördert. Das tut unserer Haut gut.

Auch wenn ich auf meine Tasse Kaffee am Morgen nicht verzichten möchte, achte ich darauf über den Tag verteilt möglichst viel Tee zu trinken, um die Durchblutung und die Nährstoffversorgung durch die Zellen zu unterstützen.

Auf den richtigen Mix an Nährstoffen achten.

Unserer Haut etwas Gutes tun und ein klares Hautbild erhalten geht einfacher als man denkt. Über unsere Nahrung haben wir so viele Möglichkeiten Alterserscheinungen der Haut zu verhindern. Natürlich gilt es stark verarbeitete und fettreiche Lebensmittel und Zucker zu meiden, da diese entzündliche Reaktionen im Körper auslösen und sich anschließend in Form von Pickelchen oder einer öligen Haut zeigen. Zucker gilt sogar als enormer „Kollagen-Killer“, denn bei der Bindung von Glukose an das Kollagen, wird dieses zerstört. Die Folge: Der Alterungsprozess der Haut wird beschleunigt, das Hautbild wirkt fahl und faltig. Wichtig ist es über die Nahrung auf das richtige Verhältnis an gesunden Fetten, guten Kohlenhydraten und Eiweißen zu achten. Am Morgen geht das ganz einfach über ein ausgewogenes Frühstück mit zum Beispiel Smoothie Bowls oder Oatmeals. Über die enthaltenen Zutaten ist es ein Einfaches auf die richtige Nährstoffverteilung zu achten und die Zellentwicklung der Haut positiv zu unterstützen.

Mit Nüssen und Samen klotzen statt kleckern.

Früchte, Nüsse und Samen enthalten so viele Nährstoffe die für unseren Zellstoffwechsel und damit für ein klares Hautbild günstig sind. Wer ein pralleres und frisches Hautbild haben möchte, sollte sie als zusätzliche Add-ons bei der täglichen Ernährung sehen.

Sonnenblumen- und Kürbiskerne stecken zum Beispiel voller Zink und sind wichtig für unser Zellwachstum und regulieren die Talgproduktion unserer Haut.

Rohkakao steckt voller Antioxidantien, Magnesium, Zink und Vitamin C und unterstützt neben Herz und Gehirn ebenfalls das Zellwachstum. In Smoothie Bowls oder Oatsmeals kann man diese „Ad-ons“ ganz einfach zufügen. Und auch auf Salaten machen sich Nüsse oder Beeren immer gut.

Wer auf einfache Weise noch ein Plus an hautschützenden Antioxidantien aufnehmen möchte, greift großzügig zu unseren heimischen Superfoods, wie Beeren. Beeren enthalten zahlreiche Antioxidantien, die uns nicht nur vor freien Radikalen schützen, sondern sich auch gleichzeitig äußerst positiv auf unser Hautbild auswirken.

Da auch die Zugabe von Chia- oder Leinsamen für einen zusätzlichen “Healthy-Kick” aufgrund der wertvollen Omega-3-Fettsäuren sorgen und uns sowohl vor Infektionskrankheiten schützen sowie den Zellstoffwechsel und die Produktion von Hormonen positiv unterstützen, versuche ich diese regelmäßig mit auf den Speiseplan zu setzen.

Gut zu wissen!

Unser Körper befindet sich ständig im Erneuerungsprozess. Alte Zellen werden regelmäßig durch neue ersetzt. Alle 6 Monate werden zum Beispiel die Zellen in unserer Haut erneuert. Durch eine gesunde Ernährung können wir diesen Prozess positiv unterstützen. Es ist also nie zu spät um mit einer gesunden Ernährung zu starten. Dein Körper und deine Haut wird es dir in jeder Phase deines Lebens danken.

 

Kokos-Chiapudding mit weißen und roten Johannisbeeren.

os_Chiapudding02

Zutaten für 2 Portionen

2 EL Chiasamen

200 ml Kokosmilch

1 Prise Zimt

1 Prise Vanille

Kokosflocken

1 Dattel

200 Gr. Rote und Weiße Johannisbeeren

Zubereitung

Die roten Johannisbeeren im Mixer zusammen mit 1 Dattel und Kokosmilch mixen. Nun die Chiasamen und Gewürze zufügen, gelegentlich verrühren und alles für ca. 15 Minuten (oder über Nacht) eindicken lassen, bis eine puddingartige Masse entsteht. Falls die Masse zu flüssig erscheint, einfach noch ein paar zusätzliche Chiasamen mit einrühren. Anschließend den Pudding in Gläser füllen und mit Kokosflocken sowie Roten und Weißen Johannisbeeren garnieren.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply