Madarinen_Haehnchen_Salat02

Clean Eating Weihnachtsmenü | Vorspeise: Curry-Geflügel-Salat mit Mandarinen

Und, habt Ihr euer Weihnachtsmenü schon zusammengestellt, oder den Kopf dafür bisher noch gar nicht frei? Es beruhigt und entzerrt die Weihnachtshektik auf jeden Fall enorm, ein wenig im Voraus zu planen. Und weil mir das persönlich so viel Freude bereitet, und ich Weihnachten und sowieso die ganze Weihnachtszeit über alles liebe, stelle ich euch in den nächsten Tagen mein persönliches Weihnachtsmenü vor.

Die Vorspeise die ich heute vorstelle, besteht aus einem Curry-Geflügel-Salat mit Mandarinen.

Madarinen_Haehnchen_Salat03

Alle von mir vorgestellten Rezepte lassen sich natürlich einfach und stressfrei vorbereiten. Das ist mir wichtig, denn keiner hat Lust am Weihnachtsabend lange in der Küche stehen, richtig?

Auf das Menü, das aus einer Vor-, Haupt- und Nachspeise besteht, dürft ihr schon mal gespannt sein. So viel sei aber schon jetzt verraten, an Weihnachten liebe ich es klassisch und traditionell. Vielleicht klingt das für euch altmodisch, aber Traditionen sind mir wichtig. Nichts ist für mich schöner, wie ein Essen das schmeckt und gleichzeitig wunderbare Erinnerungen hervorruft.

Die Vorspeise die ich euch heute vorstelle, ruft genau das bei mir hervor. Das Rezept stammt von meiner geliebten Oma. Zu Lebzeiten war sie es, die uns alle an Weihnachten mit dieser Vorspeise verwöhnte.

Ganz minimal habe ich das Rezept angepasst, indem ich Sahne, Mayonnaise und Haushaltszucker ganz einfach durch gesündere Zutaten ausgetauscht habe. Damit ist die Vorspeise dann auch gleichzeitig nicht mehr ganz so mächtig wie früher.

Ansonsten habe ich aber nichts verändert. Der Curry-Geflügel-Salat, der mit frischen Mandarinen, Sellerie, Walnüssen und Mandarinensaft verfeinert wird, ist bei uns ein Familien-Klassiker. Alle lieben ihn, bis heute. Eine schöne Erinnerung und eine Tradition an der ich gerne festhalte.

Der Salat lässt sich wunderbar 1-2 Tage vorher vorbereiten. Im Kühlschrank zieht er dann noch durch, was den Geschmack durch die Gewürze leicht intensiviert.

Habt Ihr auch bestimmte Gerichte, die an Weihnachten traditionell auf den Tisch kommen?

Curry-Geflügel-Salat mit Mandarinen

Madarinen_Haehnchen_Salat02

Zutaten

Für 4-6 Personen

300 Gr. Frische Mandarinen

Saft von 1 Mandarine

400 Gr. Ungesüßten Mandeljoghurt (oder einen Joghurt deiner Wahl)

Salz + Pfeffer

2-3 TL Curry

2 Stangen Sellerie

1 Prise Kurkuma

2 TL Kokosblütenzucker

1 Handvoll Walnüsse gehackt

6 gekochte Bio-Hähnchenkeulen oder 2 Bio-Hähnchenbrüstchen

Granatapfelkerne nach Belieben

Zubereitung

Die Mandarinen schälen, häuten und grob zerkleinern. Sellerie in Scheiben schneiden. Joghurt mit dem Saft von 1 Mandarine verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Kurkuma abschmecken.

Sellerie zufügen und unter die Joghurtcreme rühren.

Die Hähnchenbrust in kleine Stücke schneiden oder bei der Verwendung von Hähnchenkeulen, zuerst die Haut von den Keulen lösen. Anschließend das Fleisch von den Knochen lösen. Mandarinen und Fleisch unter die Joghurtcreme heben und ca. 30 Minuten oder über Nacht ziehen lassen.

Den Geflügelsalat noch mal abschließend abschmecken. Dazu schmeckt Brot. Ich habe ihn auf ein Salatbett (Postelein) gegeben und mit Granatapfelkernen garniert.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply