Weisser_Chia_Pudding

Clean-Eating-Powerfrühstück: Chia Pudding mit warmen Cranberries

Chiasamen sind eines DER Superfoods der letzten Jahre und gehören inzwischen zu einem modernen Leben einfach dazu. Die gesundheitsfördernden Fakten sprechen für sich. Um uns und unserem Körper etwas Gutes zu tun, sollten wir Chiasamen täglich zu uns nehmen. Ein cremiger Chia Pudding mit warmen Cranberries, ist ein tolles Clean-Eating-Rezept und eine wunderbare Möglichkeit gleich zwei an Antioxidantien reiche Superfoods in geballter Form zu verwerten. So können wir auf einfache Art mit vielen Nährstoffen in den Tag starten und holen bereits am Morgen das Beste für unsere Gesundheit heraus.

Chiasamen – (Salvia hispanica) – Das Mayawort bedeutet „Kraft, Stärke“

7 Fakten warum wir Chiasamen jeden Tag essen sollten:

  1. Die essbaren Samen einer in Mexiko und im Südwesten der USA beheimateten Wüstenpflanze gehörten schon damals zum Grundnahrungsmittel der Mayas und Azteken, um ihre Stärke, Energie und Ausdauer zu erhöhen.
  2. Selbst kleinste Mengen liefern viel Energie, Kraft und Ausdauer über einen langen Zeitraum.
  3. Chiasamen enthalten mehr Antioxidantien als Orangen, mehr Omega-3-Fettsäuren als Lachs, mehr Calcium als Milch und mehr Ballaststoffe als Leinsamen.
  4. Aufgrund des hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehaltes sind sie vor allem bei aktiven Menschen und Ausdauersportlern beliebt. (Marathonis verwenden sie als die ideale Ergänzung zum Speiseplan).
  5. Als nachhaltiger Energielieferant erhöhen sie nicht nur die Ausdauer, sondern liefern auch zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe sowie entzündungshemmende Fettsäuren in hohen Konzentrationen.
  6. Da sie weder geschmacksverändernd wirken, noch einen ausgeprägten Eigengeschmack besitzen, lassen sie sich besonders leicht in Puddings, Smoothies oder Suppen verarbeiten. Man kann sie jedoch auch zum Backen oder zum Andicken von Saucen verwenden.
  7. Chiasamen gibt es als schwarze und weiße Samen. Laut wissenschaftlichen Untersuchungen gibt es keine Unterschiede in der Nährstoffzusammensetzung, die auf ihre Farbe zurückzuführen ist.

Im Pudding finde ich persönlich den weißen Chia einfach etwas hübscher anzusehen, deshalb habe ich in meinem Rezept weiße Chiasamen verwendet.

Um einen Chia Pudding herzustellen müssen die Samen in Wasser oder einer Lieblingspflanzenmilch eingeweicht werden. Wenn ihr euer Frühstück für den nächsten Morgen vorbereiten möchtet, können die Samen auch über Nacht eingeweicht werden. Die Nährstoffe gehen dadurch nicht verloren. Mit frischem Obst, Nüssen und Gewürzen könnt ihr den Pudding anschließend geschmacklich nach Lust und Laune aufpeppen.

Und nun zum Rezept…

Weißer Chia Pudding mit warmen Cranberries

Weisser_Chia_Pudding

 

Zutaten für 2 Portionen

3 EL Weißer Chia

1 Banane

200 ml Mandelmilch

1 Prise Vanille

1 Prise Zimt

100 Gr. Frische Cranberries

1 TL Kokosblütenzucker

Blaubeeren

 

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf die Beeren und den Kokoszucker in den Mixer (oder mit einem Pürierstab) geben. Kurz mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

In der Zwischenzeit die Cranberries mit etwas Wasser aufkochen. 1 Teelöffel Kokosblütenzucker zugeben und weitere 5 Minuten auf kleiner Flamme einköcheln. Den Pudding in Gläser füllen und die warmen Cranberries unterheben. Nach Belieben mit Obst und Beeren garnieren.

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Kirsten 13. Januar 2016 at 10:47

    Ich bin auch gerade ein Freund von Chia Samen. Mixe sie auch unserer Minimaus ins Müsli und heut habe ich für mich Chia Zitronen Wasser gemacht…NomNom

    • Reply Adaeze 13. Januar 2016 at 11:12

      Wow, Chia Zitronen-Wasser hört sich toll an, das muss ich auch mal probieren. Danke für den Tipp :-)

    Leave a Reply