Quinoa_Pancakes03

Clean Eating: Fluffige Himbeer Pancakes aus Quinoa und Buchweizen (vegan – glutenfrei)

Pancakes, Crepes und andere Süßspeisen passen zu jeder Tageszeit. Zu einem gemütlichen und ausgedehnten Frühstück gehören sie für mich einfach dazu. In der Clean-Eating-Variante können sie sogar zu einer gesunden Leckerei, mit einem Mehrwert für die Gesundheit, werden.

Auf dem Blog habe ich schon des Öfteren meine „cleanen“ Pfannkuchen- und Crepes-Rezepte vorgestellt. Bei dieser Variante besteht der Teig aus Buchweizenmehl und gepufften Quinoa. Da Quinoa und Buchweizen beide zu den sogenannten Pseudo-Getreidearten gehören, sind die Pancakes glutenfrei, was sie für alle Personen mit einer Glutenunverträglichkeit zu einer leckeren Alternative macht.

Zudem sind beide Getreidesorten unheimlich gesund, da sie viele Vitalstoffe, hochwertige Mineralien und leicht verdauliche Proteine enthalten. Deshalb schätzen nicht nur Sportler, sondern alle aktiven und ernährungsbewussten Menschen die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Quinoa und Buchweizen.

Buchweizen und Quinoa eignen sich also perfekt, um beide Getreidesorten zu einem leckeren Pancake-Rezept zu verarbeiten. Allerdings sollte der Teig nicht zu trocken werden. Deshalb habe ich ihn mit gepufften Quinoa und tiefgefrorenen Himbeeren aufgelockert. Dadurch bleibt er wunderbar saftig und schön fluffig. Beim Ausbacken in der Pfanne zerlaufen die warmen Himbeeren dann förmlich auf der Zunge, was wirklich super-lecker ist.

Die Himbeeren lassen sich natürlich auch durch jede andere Beeren-Art beliebig ersetzen. Und sicherlich lässt sich anstatt Quinoa auch gepufftes Amaranth verwenden. Der Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Die Pancakes sind im Handumdrehen zubereitet. Ich finde diese Variante wirklich sehr lecker. Deshalb waren sie bei mir auch gleich ruckzuck aufgegessen. Probiert es einfach mal aus.

Viel Spaß dabei…

Fluffige Himbeer Pancakes aus Quinoa und Buchweizen

Quinoa_Pancakes04

(vegan – glutenfrei)

Rezept

Zutaten für 4-6 Pancakes

60 g Buchweizen-Vollkornmehl

150 ml Reismilch

20 g Reissirup

1 gestr. TL Backpulver

½ TL Zimt

1 Prise gemahlene Vanille

30 g gepufft Quinoa

150 g TK-Himbeeren

Kokosöl zum Ausbacken

Evtl. etwas Ahorn- oder Agavensirup zum Beträufeln

Zubereitung

Alle Zutaten, bis auf das gepoppte Quinoa, in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren. Eventuell noch etwas Flüssigkeit zufügen, falls der Teig zu fest erscheint. Das gepuffte Quinoa und die Himbeeren unterheben. Nun jeweils 1-2 Esslöffel Teig in eine mit Kokosöl erhitzte Pfanne geben. Die Pancakes von jeder Seite ca. 2-3 Minute goldbraun backen. Zum Schluss die Pancakes abwechselnd mit den Beeren stapeln. Wer mag, beträufelt die Pancake-Beeren-Mischung noch mit ein wenig Ahorn- oder Agavensirup.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply