Einkauf_Portrait

Clean Eating Einkaufsliste: Diese Lebensmittel gehören zum gesunden Vorrat.

Eine gesunde Ernährung fängt mit dem richtigen Einkauf von Lebensmitteln an. Wenn du dich dauerhaft gesund und ausgewogen ernähren möchtest, solltest du dir einen gesunden Vorrat an Lebensmitteln anlegen. Das hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen lässt sich damit auch an hektischen Tagen schnell eine leckere und gesunde Mahlzeit zubereiten. Zum anderen schützt ein gesunder Vorrat vor der „ungesunden Versuchung“. Denn so viel steht fest, nur das, was dein Schrank her gibt, kann auch tatsächlich verzehrt werden. Sprich: je größer und ausgewogener dein gesunder Vorrat ausfällt, desto weniger Platz bleibt für Ungesundes.

Bei mir gibt es eine Reihe an gesunden Lebensmitteln, die ich immer zuhause vorrätig und griffbereit habe. Neben Basics für die Vorratskammer, gehören vor allem frische Lebensmittel für den Kühlschrank und Tiefgefrorenes für den Eisschrank dazu. Das spart kostbare Zeit und Nerven und hilft bei der Planung der Rezepte im Alltag.

Wenn du deine Ernährung umstellen möchtest, rate ich dazu einfach mal rigoros auszumisten. Entscheide dich bewusst dafür, ab sofort nur noch nahrhafte und gesunde Lebensmittel in deinen Schränke zu verstauen. Du wirst gar nicht glauben, wie befreiend das ist und was das für postive Auswirkungen auf dein allgemeines Wohlbefinden haben kann. Probiere es doch gleich mal aus.

Falls du für deinen gesunden Einkauf noch ein wenig Inspiration benötigst, dann findest du meine Clean Eating Einkaufsliste am Ende des Blogposts zum Ausdruck. Natürlich solltest du deine Auswahl deinem persönlichen Geschmack anpassen. Und natürlich ließe sich diese Einkaufsliste noch endlos um gesunde Zutaten ergänzen. Verstehe sie daher bitte lediglich als Empfehlung und kleine Anregung von mir an.

Vorher findest du nachfolgend noch ein paar Erläuterungen zu meinen beliebtesten Lebensmitteln für einen gesunden Vorrat.

Lebensmittel für deinen gesunden Vorrat

GesunderVorrat

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte sind wertvolle fettarme Eiweißquellen und super vielseitig in der Anwendung. Mit ihnen lassen sich leckere Curries kochen, Salate verfeinern und sogar Süßspeisen wie Brownies backen. Ich habe immer einen großen Vorrat an Hülsenfrüchten wie Linsen, Bohnen aller Art, Kichererbsen…

Nüsse und Samen

Nüsse und Samen liefern ebenfalls wertvolles pflanzliches Eiweiß und enthalten zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe sowie gesunde Fette. Nüsse kannst du wunderbar über dein Müsli oder den Salat streuen oder auch einfach als gesunden Snack für zwischendurch knabbern. An ungesalzenen und naturbelassenen Nüssen und Samen gibt es bei mir immer einen großen Vorrat zu finden. Dazu zählen vor allem Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, Cashewnüsse, Paranüsse, Leinsamen, Chia Samen, Hanfsamen.

Getreide und Pseudogetreide

Getreide und Pseudogetreide wird zu den komplexen Kohlenhydraten gezählt. Komplexe Kohlenhydrate sind ballaststoffreich, fördern die Verdauung und versorgen uns mit Energie. Lege dir für zuhause einen abwechslungsreichen Vorrat an Getreide- und Pseudogetreidearten an. Zu meinen Favoriten gehören Quinoa, Amaranth, Buchweizen, Haferflocken, Vollkornnudeln, Naturreise, Hirse. Aus allen Getreidearten lassen sich viele unterschiedliche Mahlzeiten zubereiten. Quinoa verwende ich zum Beispiel als Porridge, als Beilage zu einer Hauptspeise oder auch für die Zubereitung eines Snacks.

Frisches Obst und Gemüse

es lohnt sich immer einen Grundvorrat an frischem Obst und Gemüse zu haben. Der Jahreszeit angepasst, gibt es bei mir immer einen Vorrat an frischem Obst und grünem Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl oder Salat. Daraus lassen sich in Kombination leckere Grüne Smoothies zubereiten, oder Salate, Pasta und Curries kochen. Außerdem ist Obst natürlich auch ein toller Snack für Zwischendurch.

Gesunde Fette

Wer hätte das gedacht? Fett ist keinesfalls ungesund, sondern essentiell für unseren Körper. Gesunde Fette sollten etwa 18% unserer täglichen Nahrung ausmachen. Entscheide dich bei der Auswahl deiner Fette für wertvolle Quellen. Zum Kochen und Braten verwende ich hauptsächlich Kokosöl. Es gibt aber eine ganze Reihe an gesunden Fetten, die du für deine tägliche Ernährung verwenden kannst. Dazu gehören zum Beispiel Avocados, Cashewkerne, Leinsamen, Mandeln, Olivenöl, Haselnussöl, Kürbiskernöl und viele andere. Ich empfehle dir zumindest einen Teil dieser Lebensmittel immer vorrätig zu haben. In der Verwendung sind alle aufgezählten Fette sehr vielseitig. Die Nussöle eignen sich zum Beispiel wunderbar für die Zubereitung und zum Verfeinern eines Salates.

Trockenfrüchte

Trockenfrüchte gehören ebenfalls zu deinem gesunden Vorrat, denn sie lassen sich vielseitig verwenden. Datteln und getrocknete Cranberries habe ich zum Beispiel immer auf Vorrat. Trockenobst verwende ich vor allem als natürliche Süßalternativen. Zum Süßen eignen sie sich im Kuchen oder auch für Smoothies hervorragend. Cranberries kannst du morgens wunderbar ins Müsli streuen oder auch für Salate und zum kochen verwenden.

Kräuter und Gewürze

Gewürzen und Kräutern wird eine besondere Heilwirkung zugesprochen. Sie sorgen für ein starkes Immunsystem und kurbeln den Stoffwechsel an. Außerdem verfeinern sie jedes Rezept auf besondere Weise. Ich rate dir deshalb dazu dir einen großen Vorrat an gängigen Kräutern und Gewürzen anzulegen. Je nach Jahreszeit entscheide ich mich für getrocknete oder frische Kräuter und Gewürze. Zu meinen beliebtesten Kräutern und Gewürzen zähle ich Kurkuma, Ingwer, Basilikum, Rosmarin, Chili, Zimt, Vanille…

Frische Proteinquellen

Naturjoghurt, Hüttenkäse, Mozzarella oder Quark sind wunderbare fettarme Proteinquellen, die du im Kühlschrank immer griffbereit haben solltest. Denn daraus kannst du schnell und unkompliziert sowohl herzhafte als süße Speisen zubereiten. Auch als Zugabe bei Salaten, für Salatsoßen oder zum Überbacken eignen sich Quark, Käse & Co. hervorragend. Frischfisch wie Kabeljau und Lachs, oder Hähnchenbrust- und Rinderfilet zählen ebenfalls zu wertvollen Proteinquellen. Diese rate ich jedoch erst bei Bedarf so frisch wie möglich zu kaufen.

Rohkakao und Rohschokolade

Vor allem dann, wenn du gerne mal nascht, empfehle ich dir Rohkakao und Rohschokolade auf Vorrat zu haben. Rohkakao ist bei mir immer auf Vorrat zu finden. Aus Rohkakao kannst du tolle schokoladige Süßspeise zubereiten. Ich verwende ihn z. B. für Kuchen und Brownies, im Smoothie, für Eis und bereite damit sogar meine eignen Schokolade her.

Gesunde Süßalternativen

Wenn du dir einen guten Vorrat an gesunden Süßalternativen zulegst, kannst du auf Zucker sehr gut verzichten. Neben Trockenfrüchten, verwende ich für die Zubereitung von Süßspeisen eine Reihe von Süßalternativen anstelle von Industriezucker. Dazu gehören zum Beispiel Kokosblütenzucker, Ahornsirup, Honig, Apfelsüße, Reissirup.

Deine gesunde Clean Eating Einkaufsliste zum Download findest du hier.

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply