Pancakes01

Vegane Dinkel-Buchweizen-Pfannkuchen mit Obst und Ahornsirup

Das perfekte Sonntagsfrühstück in der Clean-Eating-Variante? Oh ja, denn zu einem gemütlichen Sonntagsfrühstück gehören ein paar leckere Pfannkuchen einfach dazu. Findet Ihr nicht auch? Diese Pfannkuchen sind so einfach, wie lecker und überzeugen gleich die ganze Familie. Denn auch hier gilt die Devise: Die Vorbereitung darf nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, und es muss schmecken. Da Beides absolut zutrifft, wollte ich euch das Rezept gerne vorstellen.

Die Pancakes habe ich aus einem Dinkel- und Buchweizen-Teig gemacht und in Kokosöl ausgebacken. Dadurch werden sie zu einem leckeren und einfachen Clean-Eating-Frühstück, das garantiert allen schmeckt.

Wusstet Ihr, dass Buchweizen besonders gesund sind und sich für alle eignen, die auf eine basische Ernährung achten. Zudem sind sie ein guter Energielieferant und enthalten viele Nährstoffe, wie z. B.: Eisen, Magnesium, Kalium und Calcium sowie den Vitaminen B1, B2 und E.

Zucker ist in diesem Teig ebenfalls nicht nötig. Die Süße bekommen meine Pfannkuchen immer durch das Garnieren der Früchte und das spätere Beträufeln mit Saucen, wie Ahornsirup oder selbstgemachter-Schokosauce.

 

Und hier geht’s zum Rezept.

Pancakes01

Vegane Dinkel-Buchweizen-Pfannkuchen mit Obst und Ahornsirup

Für ca. 8 Pfannkuchen benötigt Ihr die folgenden Zutaten:

40 g Dinkel-Vollkornmehl

100 g Dinkelmehl (Typ 1050)

1 Prise Meersalz

1 Prise Kurkuma

3 EL Buchweizenmehl

200 ml Mandelmilch

150 ml Mineralwasser mit Kohlensäure

Kokosöl zum Ausbacken

Früchte und Ahornsirup oder Schokosauce

Und so wird der Teig zubereitet:

Gebt alle Zutaten in eine Schüssel und verrührt diese mit dem Schneebesen. Den Teig anschließend für ca. 15 Minuten quellen lassen. Falls er vor dem Ausbacken noch etwas dickflüssig scheint, dann einfach noch ein wenig Mineralwasser zugeben. In die heiße Pfanne jeweils einen Teelöffel Kokosöl geben und einen Schöpflöffel Teig zugeben. Der Pfannkuchen sollte von jeder Seite ca. 2-3 Minuten ausgebacken werden. Anschließend garniert ihr die Pfannkuchen mit Früchten und Ahornsirup.

Der Teig eignet sich übrigens auch ganz prima in der herzhaften Variante.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen.

 

 

 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply